Inselhopping ist eine Reiseart, die manchen Reiseveranstalter anbieten. Alternativ könnt ihr das Inselhüpfen individuell organisieren, indem ihr die entsprechenden Flüge, Hotels und Fähren planmäßig bucht. Was Inselhopping ist, wie es funktioniert und wo es sich anbietet, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Was ist Inselhopping?

Unter Inselhopping ist das Besuchen mehrerer Inseln auf einer Reise gemeint. Es ist ein zusammengesetztes Wort aus dem deutschen Wort „Insel“ und dem englischen Wort „Hopping“. Hopping bedeutet übersetzt „hüpfen“. Deswgen heißt es auch oft „Inselhüpfen“. International verwenden viele den Begriff „Island Hopping“. Diese Urlaubsart bietet sich bei Inselgruppen, einer Ansammlung mehrerer Inseln, an. Beispiele sind die Kanarischen und die Karibischen Inseln. Länder, die viele kleine Inseln in Küstennähe haben wie beispielsweise Thailand, Griechenland, Spanien oder Italien bieten sich ebenfalls an. In Inselstaaten wie Indonesien, Seychellen, Malediven oder dem Vereinigten Königreich könnt ihr wunderbar inselhüpfen. Entdeckt auf diese Weise die schönen Orte der verschiedenen Inseln.

schaukel-kokosnuss-baum-phangan-island-istock_000042930632_large-1-585x390

Wie funktioniert Inselhopping?

Das Reisen auf diese Art funktioniert mit guter Organisation: Ihr fliegt auf eine Insel und unternehmt von dort aus weitere Touren zu Nachbarinseln. Ihr könnt vorab eine geplante Reise buchen. Alternativ organisiert ihr alles individuell. Bucht ihr eine Inselhüpfen-Tour bei einem Reiseveranstalter, braucht ihr euch im Urlaubsort keine Gedanken machen. Für Transfers, Hotels und Flügeist gesorgt. In diesem Fall ist die komplette Reise – ähnlich wie bei einer organisierten Rundreise – für den gesamten Zeitraum durchgeplant. Ihr fliegt auf die erste Insel und habt einen Transferservice zum ersten Hotel. Nach einigen Tagen dort befördert euch ein organisierter Transfer auf die nächste Insel eurer Route. Hier habt ihr ein gebuchtes Hotel, zu dem euch der Anbieter fährt. Die Rückflüge gehen entweder von der Ursprungsinsel aus zurück oder von der zuletzt besuchten Insel. Das ist unterschiedlich. Es hängt vom Reiseort ab, an dem ihr euch befindet. Plant ihr selbstständig eine Inselhüpfen-Reise, müsst ihr die Transfers und Aufenthalte auf den verschiedenen Inseln organisieren.

Was kostet Inselhüpfen?

Die Kosten für Inselhüpfen sind unterschiedlich. Je nach Reiseort schwanken die Preise im Schnitt zwischen 500€ und 2000€. Inselhüpfen in Griechenland oder Thailand ist wesentlich günstiger als auf den Seychellen oder in der Karibik. Die Auswahl der Hotels, Flüge und Transfers macht einen Unterschied im Preis. Je höher die Hotelkategorie, desto höher der Gesamtpreis und je hochwertiger die Fluggesellschaft, desto teurer die Flüge. Fähren sind in der Regel günstiger als Flüge. Ihr Vorteil ist, dass ihr auf der Fahrt von einer Insel auf die andere auf der See seid und viel sehen könnt. Ihr Nachteil ist, dass sie langsamer sind als Flüge und sie nicht oft verkehren, sodass ihr euch an stramme Zeiten halten müsst. Gut, dass jeder für sich entscheiden kann, welche Kosten er für seine Tour aufnimmt.

seychellen_262139552-2-585x390

Wo wird Inselhopping angeboten?

Viele Reiseanbieter wie travelbird.at bieten vorgefertigte Reisen dieser Art an. Dabei bucht ihr die gesamte Reise als Paket. Alle Flüge, Hotels und Transfers sind inklusive. Vergleichbar ist eine organisierte Inselhüpfen-Reise mit einer klassischen Pauschalreise oder einer organisierten Rundreise. Wenn der Anbieter eurer Wahl kein Inselhüpfen anbietet, könnt ihr sie mit einer Landkarte und etwas Organisation individuell zusammenstellen. Manchmal erstelle ich euch auf Urlaubsguru.at eine Island Hopping Reise, die ihr Schritt für Schritt zum Schnäppchenpreis buchen könnt. Jeden Tag vorbeischauen lohnt sich!

Was sind beliebte Destinationen für Island Hopping?

    • Inselhopping Griechenland
    • Inselhopping Thailand
    • Inselhopping Seychellen
    • Inselhopping Karibik
    • Inselhopping Kanaren
    • Inselhopping Hawaii
    • Inselhopping Azoren
    • Inselhopping Malediven
    • Inselhopping Kroatien
    • Inselhopping Kykladen
    • Inselhopping Italien
    • Inselhopping Ecuador
    • Inselhopping Indonesien
    • Inselhopping Vereinigtes Königreich

Nun wisst ihr, was Inselhopping oder Inselhüpfen ist. Eurer Erkundungsreise steht nichts mehr im Weg!