Es gibt viele verschiedene Arten von Flügen. Dazu gehört auch der Schwanzflug. Um was es sich dabei genau handelt, das erkläre ich euch jetzt.

Was ist ein Schwanzflug?

Unter dem Begriff Schwanzflug versteht man einen Flug, der an die eigentlichen Flüge der Buchung angehängt wird. Dadurch könnt ihr den Preis bei Fernflügen nach unten schrauben. Diese Anschlussflüge haben nichts mit den eigentlichen Flügen zu tun.

Ein Beispiel: Eure Reise geht von Düsseldorf nach Rio de Janeiro. Ihr bucht den Hin- und Rückflug. Zusätzlich bucht ihr noch die Strecke von Düsseldorf nach Barcelona als Anschlussflug einige Tage nach eurer Rückkehr. Diese Art der Buchung bringt den Effekt mit, dass sich der Treibstoffzuschlag erheblich senkt. Das ist deswegen so, weil der Zuschlag nicht für die Flüge nach Rio de Janeiro berechnet wird, sondern für den Flug nach Barcelona. Und je kürzer der Flug ist, desto geringer ist der Zuschlag. Solch ein Schwanzflug lohnt sich daher vor allem bei Langstreckenflügen. Ein Schwanzflug, der nach dem eigentlichen Flug gebucht wird, wird auch als 3X bezeichnet. Wenn ihr den Flug vor dem regulären Flug bucht, bezeichnet man diesen als 1X.

Es ist leider nicht so einfach, einen für sich passenden Schwanzflug zu finden. Die Fluggesellschaften erkennen diese in der Regel sehr schnell und schließen diese Lücke im Buchungsvorgang zeitnah. Wenn ihr trotzdem günstig in den Urlaub fliegen wollt, lohnt sich ein Blick auf meine Flug-Schnäppchen.

Ähnliche Artikel: