Ich finde es gibt auf Reisen nichts praktischeres, als Apps! Statt mit einem dicken Reiseführer herumzulaufen, kann man sich einfach alle Sightseeing Spots und Karten aufs Handy laden und ganz bequem die Stadt entdecken. Doch das ist noch lange nicht alles, mittlerweile gibt es Apps für alle möglichen Reisesituationen. Egal ob ihr gerade einen Übersetzer braucht oder ein Taxi rufen müsst – ich habe für euch 8 nützliche Apps für Citytrips rausgesucht! Damit gestaltet sich der nächste Urlaub gleich viel einfacher ;-)

App

Yelp – Insider Tipps und versteckte Hotspots

Wenn ihr verreist, solltet ihr unbedingt Yelp auf eurem Handy installieren, denn diese App ist einfach genial! Egal ob ihr gerade auf der Suche nach einem Restaurant sein, euch ein paar Drinks gönnen wollt oder zum Zahnarzt müsst – Yelp zeigt euch lokale Geschäfte jeglicher Art! Das Beste daran: falls ihr eine Wlan Verbindung habt, navigiert euch die App sogar zu den jeweiligen Spots. Außerdem gibt’s auch Insider Tipps von Locals – wie cool ist das denn? Mit Yelp seid ihr auf jeden Fall für jeden Citytrip gewappnet!

Urban Buddy – Live Tipps von Locals

Besonders nützlich ist die App Urban Buddy, denn sie verbindet Hotelgäste mit Locals und ermöglicht einen Live Chat. So könnt ihr euch direkt von den Einwohnern der jeweiligen Stadt ein paar Insider Tipps holen und neue Leute kennen lernen. Die sogenannten „Concierges“ werden mit einem Bonussystem belohnt, wenn sie ihre Arbeit gut machen. Mit Urban Buddy könnt ihr die Städte aus der Sicht der Locals erleben und einige versteckte Hotspots entdecken.

Party with a Local – Feiern wie die Einwohner

Ihr befindet euch in einer fremden Stadt und wisst nicht, wo man am besten feiern kann? Da solltet ihr euch die Party with a Local App runterladen, denn sie hilft euch, die besten Party Hotspots in den jeweiligen Städten zu finden. Zudem könnt ihr über die App mit Einheimischen connecten und euch eine richtige Partycrew zusammenstellen. Egal ob in New York, Amsterdam oder Singapur – mit dieser App könnt ihr es so richtig krachen lassen.

Handy 1

Uber – Die günstige Taxi Alternative

Auch wenn man mit den Öffis überall hinkommt, braucht man natürlich auch im Ausland ab und zu mal ein Taxi. Doch das kann oft sehr schwer bzw. teuer werden – schließlich werden gerade Touristen nur zu gern übers Ohr gehauen. Mittlerweile gibt es aber einen Weg, dieser Abzocke zu entgehen. Mit Uber könnt ihr nämlich euren persönlichen Chauffeur rufen und das in über 450 Städten! Dafür müsst ihr einfach nur eure Kreditkartendaten angeben und die Fahrtkosten werden automatisch abgebucht. Das Beste an Uber: es kostet nur halb so viel ein normales Taxi!

Tripit – Der Reiseplaner

Tripit ist die perfekte App für alle, die eine gute Organisation schätzen. Die App sammelt nämlich all eure Reisedaten und erstellt eine Übersicht inkl. Weganleitungen und Flugzeiten. Alles was ihr dafür tun müsst, ist eure Reisedaten aus den Emails in die App zu übertragen. So habt ihr alles auf einen Blick und müsst euch nicht jedes Mal durch die zahlreichen Buchungsbestätigungen kämpfen.

Masterorder – Bestellen im Restaurant leicht gemacht

Wer kennt das nicht: man sitzt im Urlaub in einem Restaurant und versteht kein Wort von der Speisekarte! Wenn man auch noch das Pech hat, dass die Kellner kein Englisch sprechen, um die Speisen zu übersetzen, wird’s erst recht brenzlig. Doch mit Masterorder lassen sich solche Situationen vermeiden. Die App zeigt euch nämlich alle landestypischen Gerichte an und verrät, was in den Speisen enthalten ist. Wenn ihr mehr über Masteroder erfahren wollt, schaut euch mal diesen Reisemagazin Artikel dazu an.

Handy 2

Spotted by Locals – Schluss mit Touri Programm

Ähnlich wie Yelp, bietet auch die App Spotted by Locals viele tolle Insider Tipps von Locals. Wenn ihr also vom typischen Touri-Programm genug habt, ist diese App genau das Richtige für euch. In insgesamt über 60 Städten liefern euch die Einheimischen coole Geheimtipps, die bestimmt nicht jeder kennt. Ladet euch einfach die App für die jeweilige Stadt runter und lasst euch überraschen. Zwar zahlt man dafür 3,99€ aber dafür kann man die App auch im Offline Modus nutzen.

Google Translate – Der Lebensretter

Um die Sprachbarrieren im Ausland zu überwinden, braucht es natürlich auch einen guten Übersetzer. Wer nicht die ganze Zeit ein Wörterbuch mit sich schleppen möchte, kann sich einfach Google Translate downloaden. Die App kann über 100 Sprachen und sogar abfotografierte Straßenschilder übersetzen. So kommt ihr auch im Ausland leicht zurecht und könnt ganz nebenbei neue Vokabeln lernen.

Mit diesen coolen Apps für Citytrips, seid ihr für jede Situation im Ausland gewappnet! Kennt ihr selber noch die eine oder andere nützliche Reise-App? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und lasst es mich wissen!