Sommer, Sonne, Meer – in knapp 3 Monaten ist endlich wieder die schönste Zeit des Jahres! Das bedeutet, es wird höchste Zeit den Sommerurlaub zu planen! Bei mir stehen so einige Ziele auf der Bucket List, die ich dieses Jahr unbedingt bereisen will – mal sehen, wie viel ich davon schaffen werde ;-) Falls ihr noch keine genauen Ideen habt, wo ihr euren Sommerurlaub verbringen wollt, wird euch dieser Artikel bestimmt weiterhelfen. Heute stelle ich euch nämlich eine meiner Lieblingsurlaubsregionen vor: die Côte d’Azur. Sei es nun Cannes, Nizza oder Monaco – ich finde Südfrankreich ist immer eine Reise wert. Hier sind meine Côte d’Azur Tipps für einen traumhaften Urlaub. 

Côte d’Azur – Frankreichs Perle | Nizza – Mehr als nur eine Hauptstadt | Cannes – Jetset Lifestyle vom Feinsten | Monaco – Das Spielerparadies Èze – Ein malerisches Bergdorf | Antibes – Luxuriöse Yachten und romantische Strände | Saint Tropez – Die Kultstadt Cavalaire-sur-Mer – Party Geheimtipp der Einheimischen

cote dazur

Côte d’Azur – Frankreichs Perle

Die Côte d’Azur erstreckt sich von Cassis (Bei Marseille) bis Menton an der italienischen Grenze und gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Europa. Die bekanntesten Städte sind St. Tropez, Cannes, Antibes, Nizza, Monaco und Menton, doch die Côte d’Azur bietet auch einige weniger bekannte Orte mit einer atemberaubenden Landschaft. Ihr denkt jetzt bestimmt, die Côte d’Azur ist nur etwas für reiche Snobs, doch da irrt ihr euch gewaltig! Mittlerweile kommt man ziemlich billig in Städte wie Nizza und kann für wenig Geld die Vorzüge der französischen Riviera genießen. Wenn ihr richtig sparen wollt, empfehle ich euch, außerhalb der Saison zu fahren. Bereits ab Mai herrschen dort angenehme Temperaturen und ihr zahlt natürlich viel weniger für Unterkunft und Hotel.

Aerial View on Fontvieille and Monaco Harbor with Luxury Yachts,

Nizza – Mehr als nur eine Hauptstadt

Zu meinen absoluten Lieblingsstädten an der Côte d’Azur zählt auf jeden Fall Nizza. Die charmante Stadt bietet sowohl Großstadtflair als auch eine schöne Altstadt und natürlich eine lange Strandpromenade. Die Mischung aus Metropole und Urlaubsort macht die Hauptstadt der Côte d’Azur zu einem abwechslungsreichen Ort, an dem man viel unternehmen kann. Am besten nehmt ihr euch mindestens 1 Woche Zeit und fahrt von Nizza aus auch in die naheliegenden Städte Monaco und Cannes. Täglich fahren Busse und Fähren in die umliegenden Orte, so dass ihr mehrere Tagesausflüge unternehmen könnt, wenn euch langweilig werden sollte. Doch auch in Nizza selbst gibt es viel zu sehen. Für Kultur Liebhaber empfehle ich einen Besuch im Musèe Message Biblique Marc Chagall. Dort findet ihr die größte Kunstsammlung des Malers Marc Chagall. Wenn ihr lieber am Strand entspannen wollt, gibt es in Nizza natürlich viele Möglichkeiten. Falls ihr kein Hotel direkt am Strand habt, könnt ihr einen der zwanzig öffentlichen Strände nutzen. Nach einem Tag in der Sonne ist abends natürlich Party angesagt und das Nachtleben von Nizza hat es in sich! Neben vielen stimmungsvollen Bars und Pubs gibt es in Nizza auch einige größere Diskotheken wie die Discothèque L’auberge de Cimiez und die Discothèque de Vox. Für Shopping Queens gibt es in in der Jetset-Stadt mehr als 7.000 Geschäfte mit Luxusartikeln, regionalen Produkten und Lederwaren. Wer hier shoppen will, sollte aber über das nötige Kleingeld verfügen – Designer Klamotten bezahlen sich schließlich nicht von alleine ;-) Für alle, die jetzt Lust bekommen haben ihren Sommer in Nizza zu verbringen, habe ich gleich mal ein paar Unterkünfte und Flüge rausgesucht.

Cannes – Jetset Lifestyle vom Feinsten

Wenn ihr schon mal an der Côte d’Azur seid, müsst ihr natürlich auch nach Cannes, dem Urlaubsort der Reichen und Schönen. Die kleine Stadt im Département Alpes-Maritimes ist, dank der jährlich stattfindenden Filmfestspiele, die berühmteste an der französischen Riviera. Jedes Jahr im Mai schaut die ganze Welt nach Cannes, wenn die Prominenz aus Film und Musik sich in Schale wirft und über den roten Teppich schreitet. Zur Zeit der Filmfestspiele solltet ihr es unbedingt meiden, nach Cannes zu reisen – ein Hotel zu finden ist da unmöglich bzw. absolut unleistbar. Generell empfehle ich euch eher einen Tagesausflug, wenn ihr die Stadt erkunden wollt. Besonders schön ist der alte Hafen und die Prachtstraße Boulevard de la Croisette. Die Croisette erstreckt sich über zwei Kilometer und eignet sich perfekt zum flanieren. Nur ca. einen Kilometer von der Küste Cannes entfernt befinden sich die zwei Inseln Ile St. Honorat und Ile St. Marguerite, die ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel sind. Im Gegensatz zu Cannes bieten die Inseln viel Natur und Ruhe. Natürlich hat alles in Cannes seinen Preis – für einen Espresso zahlt man schon mal 5€- aber es lohnt sich dennoch einen Tag dort zu verbringen. Wenn ihr trotzdem ein paar Tage in Cannes verbringen wollt, solltet ihr euch mal die folgenden Unterkünfte ansehen. Direkte Flüge nach Cannes gibt es keine, wenn ihr der Jetset Stadt einen Besuch abstatten wollt, müsst ihr erstmal nach Nizza fliegen.

Monaco – Das Spielerparadies

Das Fürstentum Monaco ist, nach dem Vatikanstaat, der zweitkleinste Staat der Welt, doch langweilig wird euch hier trotzdem nicht! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug ins berühmte Monte Carlo Casino? Ein bisschen zocken schadet ja keinem – solange ihr nicht übertreibt ;-) Wer auf der Suche nach Natur ist, sollte in den exotischen Garten von Monaco. Der botanische Garten wurde auf der Seite eines Felsens eingerichtet und bietet einen spektakulären Anblick. In 60 Metern Tiefe befindet sich auch eine prähistorische Grotte mit eindrucksvollen Kalkablagerungen, die über Jahrhunderte geformt wurden. Studenten zahlen mit ihrem Ausweis nur 3,80€ während der Eintritt für Erwachsene 7,20€ kostet. Sehenswert ist auch der Fürstenpalast, die offizielle Residenz des Fürsten von Monaco. Wenn ihr in Monaco an den Strand gehen wollt, solltet ihr zum Larvotto Beach – dieser gilt als einer der schönsten Strände dort. Besonders zu empfehlen ist auch das Nachtleben in Monaco. Im Partybezirk Monte Carlo erwarten euch schicke Clubs wie das Jimmy’z und Black Legend, wo die Crème de la Crème der Côte d’Azur abfeiert. Ihr wollt den Jetset Lifestyle in Monaco hautnah miterleben? Dann schaut euch mal folgende Hotels und Unterkünfte an.

Èze – Ein malerisches Bergdorf

Mein nächster Tipp für euch ist ein kleines Dorf zwischen Nizza und Monaco: Èze. Das kleine Bergdorf hat gerade mal 2600 Einwohner und lockt trotzdem jährlich Tausende von Touristen an. Hier könnt ihr durch niedliche kleine Gassen spazieren und die atemberaubende Aussicht auf die Côte d’Azur genießen. Auf der Spitze des Berges befindet sich auch ein exotischer Garten, in dem alle möglichen Sorten von Kakteen wachsen. Vor allem der Blick von der Aussichtsplattform im Jardin Exotique ist einfach unbezahlbar. Ihr solltet euch unbedingt die Zeit nehmen, um nach Èze zu fahren. Es dauert nicht lange, das Dorf zu erkunden und ihr werdet es bestimmt nicht bereuen. Hier könnt ihr die Côte d’Azur mal von einer natürlichen und ruhigen Seite erleben. Ich habe euch gleich mal ein paar Unterkünfte rausgesucht.

Antibes – Luxuriöse Yachten und romantische Strände

Antibes ist nicht nur eine der größten Städte an der Côte d’Azur sondern auch eine der ältesten. Besonderes Highlight ist der Hafen Port Vauban, wo ihr beeindruckende Yachten bewundern könnt. Hier fühlt man sich richtig arm, wenn man die luxuriösen Yachten der Millionäre sieht ;-) Doch Antibes ist nicht nur ein Ort für Schnösel mit großen Yachten. Ihr solltet unbedingt mal durch die Altstadt spazieren und das Picasso Museum besuchen. Auch für seine wunderschönen Strände ist Antibes berühmt, wo ihr einfach mal entspannen und die südfranzösische Sonne genießen könnt. Wenn ihr gerne wandern geht, empfehle ich euch das Cap d’Antibes. Auf einem gut befestigten Weg kann man das gesamte Cap umrunden und genießt einen tollen Blick auf das Meer. Falls euch die Reiselust gepackt hat, könnt ihr gleich mal eines der folgenden Hotels buchen, die ich euch rausgesucht habe ;-)

Saint Tropez – Die Kultstadt

Neben Cannes gehört auch Saint Tropez zu den Aushängeschildern der Côte d’Azur. Das kleine Fischerdörfchen mit knapp 7.000 Einwohnern ist heute vor allem als Stadt der Reichen und Schönen berühmt. Hier schmeißen Promis im Sommer ihre legendären Champagner Partys und lassen es so richtig krachen. Wer nach Saint Tropez will, um bei den ganz großen mitzumischen, muss aber einen harten Weg auf sich nehmen. Es gibt nur eine Straße, die nach Saint Tropez führt und da steht man schon mal 1-2 Stunden im Stau. In der Stadt angekommen, wird es nicht leichter, denn die Altstadt ist überfüllt mit Touristen und es ist schwer in der Menge voranzukommen. Am besten fahrt ihr außerhalb der Hauptsaison nach Saint Tropez, dann habt ihr eure Ruhe und könnt euch entspannt alles anschauen. Falls ihr nur zum feiern nach Saint Tropez wollt, empfehle ich euch den VIP Room, einen der exklusivsten Clubs in ganz Europa. Gute Stimmung herrscht auch im Le Papagoya direkt gegenüber vom Hafen. Hier könnt ihr ausgelassen feiern und habt eine tolle Aussicht auf das Wasser. Wenn ihr Lust auf einen Partyurlaub in Saint Tropez habt, schaut euch mal die folgenden Hotels und privaten Unterkünfte an:

Cavalaire-sur-Mer – Party Geheimtipp der Einheimischen

Zum Abschluss habe ich noch einen richtigen Party-Geheimtipp für euch. Habt ihr schon mal was von dem Badeort Cavalaire-sur-Mer gehört? Vermutlich nicht, denn nur die wenigsten Touristen kennen diesen Ort. Der kleine Ort befindet sich ein paar Kilometer von Saint Tropez entfernt und wird fast ausschließlich von Einheimischen besucht. Während ihr tagsüber an den wunderschönen Sandstränden liegen könnt, steppt hier abends der Bär. Rund um den Hafen gibt es zahlreiche Restaurants, Bars und Discos mit Live Musik und Unterhaltung bis zum Morgengrauen. Wenn ihr also mal etwas neues entdecken wollt und euch die Mainstream Partyorte schon langweilen, ist Cavalaire-sur-Mer genau das Richtige ;-) Natürlich habe ich euch auch hier ein paar Unterkünfte rausgesucht.