Ich glaube, wir alle hatten schon einmal schlechte Erfahrungen in einem Urlaubsland. Sei es nun mit den Einheimischen, mit dem Wetter oder anderen Faktoren, die einem den Urlaub vermiesen können. Doch das ist noch lange kein Grund, um das ganze Land oder die Stadt als „unfreundlich“ zu bezeichnen. Einige Leser des „Condé Nast Traveler“ sehen das aber anders und wählten nun die 10 unfreundlichsten Städte der Welt. Bei der Entscheidung spielten unter anderem die politische Situation oder auch Sprachbarrieren in den jeweiligen Ländern eine große Rolle.

Caracas ist die unfreundlichste Stadt der Welt

Das Schlusslicht des Rankings bildet die französische Glamour Metropole Cannes. Größter Kritikpunkt sind hier die wohlhabenden Einwohner, die meist überheblich und grob rüberkommen. Cannes sei überfüllt mit „sehr reichen, dünnen Snobs“. Doch auch fehlende Sauberkeit kann eine Stadt auf die Liste der unfreundlichsten Städte der Welt katapultieren. Dieses Schicksal trifft dieses Jahr Jakarta. Hier beschweren sich die meisten Leser über die „schmutzigen und verstopften“ Straßen und die „aggressiven“ Einheimischen. In Moskau wiederum sehen viele die politische Lage und die Sprachbarriere als großes Problem. Viele Schilder seien in kyrillisch und nur die wenigsten könnten Englisch sprechen. Das Image von Wladimir Putin tut sein übriges, um Moskau einen Platz in der weniger schmeichelhaften Liste zu sichern.

cannes
Cannes landet auf Platz 10 der unfreundlichsten Städte

Auf Platz 7 der unfreundlichsten Städte der Welt befindet sich Kairo. Hier haben Touristen so einiges auszusetzen. Schlechter Verkehr, Schmutz, aufdringliche Verkäufer – die Leser des „Condé Nast Traveler“ machen sich im Internet so richtig Luft und zeigen sich enttäuscht von ihrem Kairo Besuch. Ebenfalls enttäuscht sind viele von Neu-Delhi. Vor allem die stickige Luft in der 14-Millionen-Einwohner-Stadt machte den meisten Besuchern zu schaffen. Als weitere Negativ-Faktoren wurden fehlende Sicherheit und der chaotische Verkehr angegeben.

Platz 5 sichert sich Kenias Hauptstadt Nairobi. Auch hier sehen viele fehlende Sicherheit als größtes Problem. Heftiger geht’s aber in Guatemala-Stadt zu. In der Millionenmetropole gibt es ein großes Problem mit Kriminalität. Die Stadt hat regelmäßig mit Gewaltdelikten zu kämpfen und eignet sich nicht unbedingt für Touristen.

cairo_kairo_egypt_ägypten_247936975
Viele Touristen sind enttäuscht von Kairo

Die Bronze-Medaille geht an Chinas drittgrößte Stadt Guangzhou. Im Gegensatz zu anderen chinesischen Städten schneidet diese nicht so gut ab. Guangzhou sei „überfüllt, dreckig und umweltverschmutzt“ beschwert sich ein Leser. Ebenfalls kein gutes Haar lassen die Besucher an Casablanca in Marokko. Die Stadt wäre voller „lästiger Straßenverkäufer“ und „schreiender Menschen“. Somit landet die größte Stadt Marokkos auf Platz 2 der unfreundlichsten Städte der Welt.

Kommen wir zur Platz 1 und somit zur absolut unfreundlichsten Stadt der Welt: Caracas! Die venezianische Hauptstadt hat momentan mit steigender Kriminalität und niedriger Lebensqualität zu kämpfen. Das geht auch nicht an den Besuchern vorbei. Ein Leser schreibt: „momentan ist Caracas kein Ziel für alle, die gern mit offenen Armen empfangen werden“. Sogar das Auswärtige Amt gibt auf seiner Seite zahlreiche Sicherheitshinweise für Venezuela und seine Hauptstadt.

caracas
Caracas ist die unfreundlichste Stadt der Welt

Und das sind die freundlichsten Städte der Welt

Doch die Leser wählten nicht nur die unfreundlichsten sondern auch die freundlichsten Städte der Welt. Das sind die Ergebnisse der Umfrage:

Platz 1: Sydney (Australien)

Platz 2: Dublin (Irland)

Platz 3: Queenstown (Neuseeland)

Platz 4: Krakau (Polen)

Platz 5: Brügge (Belgien)

Platz 6: Edinburgh (Schottland)

Platz 7: Kyoto (Japan)

Platz 8: Budapest (Ungarn)

Platz 9: Auckland (Neuseeland)

Platz 10: Reykjavik  (Island)

Welche negativen Erfahrungen habt ihr schon in Urlaubsländern gemacht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und berichtet mir davon :-)