Nach dem Putschversuch am gestrigen Abend schaut die ganze Welt auf die Türkei. Da derzeit eine Militäraktion im Gange ist, stellen sich besonders die Touristen viele Fragen: Wie sicher ist es in der Türkei? Sollte die Türkei bzw. Istanbul oder Ankara gemieden werden? Wie kann ich meine Reisebuchung kostenlos stornieren lassen? Ich versuche euch im folgenden Artikel Antworten auf die wichtigsten Fragen zu geben.

Fluglinien streichen Charterflüge von und in die Türkei

Aufgrund der unübersichtlichen Lage in der Türkei haben einige Fluglinien ihre Charterflüge in und von der Türkei vorerst gestrichen. So ist zum Beispiel heute ein Charterflug von Wien in die Türkei ausgefallen. Auch die Lufthansa hat heute alle 16 Flüge in die Türkei gestrichen. Die AUA-Schwester Swiss führt auch keine Flüge mehr nach Istanbul oder Ankara aus. Die Situation in der Türkei wird derzeit beobachtet und bewertet. Ob die Fluggesellschaften morgen Flüge in die Türkei durchführen ist noch ungewiss, da es von der aktuellen Lage in der Türkei abhängig ist und soll am heutigen Samstag entschieden werden. Ich versuche euch dabei auf dem laufenden zu halten.

WICHTIG: Solltet ihr einen Flug in die Türkei für diese Woche gebucht haben, dann könnt ihr sie bei der AUA kostenlos umbuchen. Die Umbuchung ist unabhängig davon, ob sich die Lage in der Türkei ändert. Die Umbuchung richtet sich somit nicht nach der Reiseempfehlung des Außenministeriums Österreich. „Wir empfehlen aber, nichts zu überstürzen, sondern abzuwarten, ob sich die Lage wieder stabilisiert“, so der Sprecher der AUA.

urlaubsguru.de_kurztrip-nach-istanbul-iq-houses-apartment2

Reisewarnung vom Außenministerum Österreich

Das Außeministerium rät bei Reisen innerhalb und in die Türkei zu vorsicht. Derzeit ist eine Operation der Sicherheitskräfte im Gange, weswegen ihr euch zunächst an einem sicheren Ort aufhaltet solltet. Verbleibt am besten in eurer Unterkunft und befolgt die Ausgangssperre sowie die Anweisungen der Sicherheitskräfte. Plätze mit einem hohen Menschenaufkommen solltet ihr meiden und erst einmal abwarten. Aufgrund der unübersichtlichen Lage solltet ihr somit keine Einkaufszentren, Konzerte oder andere Großveranstaltungen besuchen. Auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Istanbul und in der Türkei müssen warten. Bitte bleibt, bis die Lage sich beruhigt habt erst einmal an einem sicheren Ort. Ich habe euch unten noch alle wichtigen Telefonnummern aufgelistet, solltet ihr dringende Informationen benötigen.

Unbenannt

WICHTIG:

  • Österreichische Botschaft in Ankara:
    • (+90/312)40551-93
    • (+90/312)40551-94
  • Generalkonsulat in Istanbul:
    • (+90/212)36384-10
  • Bereitschaftsdienst des BMEIA:
    • +43 1 90115-4411 (Vom Ausland aus)
    • 050 11 50-4411 (Vom Inland)

Muss die Türkei als Urlaubsort gemieden werden?

Istanbul und die gesamte Türkei sind eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Die Millionenmetropole Istanbul hat über viele Jahre hinweg zahlreiche Touristen zu Besuch gehabt. Zur Zeit solltet ihr mit einer Reise in die Türkei vorsichtig sein, bis sich die Lage beruhigt hat und die Fluggesellschaften die Flüge in die Türkei wieder aufgenommen haben. Auch solltet ihr die Medien verfolgen um die aktuelle Situation in der Türkei besser einschätzen zu können. Solltet ihr eine Reise in die Türkei für die kommenden Wochen und Monate gebucht haben, dann solltet ihr immer auf der Seite des Außenministeriums vorbeischauen. Reisende sollten in den kommenden Wochen ihrem Bauchgefühl folgen – es macht keinen Sinn in eine Stadt zu reisen, in der man sich nicht sicher fühlt. Eine Garantie für die absolute Sicherheit ist das natürlich trotzdem nicht.