Perfekt eingerichtete Zimmer, luxuriöse Ausstattung und ein modernes Flair – Designhotels setzen neue Trends und bieten den Besuchern Luxus pur. Mittlerweile gibt es weltweit so einige extravagante Boutiquehotels mit einem kreativen Interieur. Ich stelle euch 10 Designhotels vor, die mir besonders gut gefallen haben.

Crosby Street Hotel, New York

In New York gibt es unzählige coole Hotels, die einen unvergesslichen Aufenthalt versprechen. Doch das Crosby Street Hotel im Stadtteil SoHo hat es mir besonders angetan. Allen voran gibt es Pluspunkte für die Lage des Hotels. Das SoHo Viertel ist eines der trendigsten Stadtteile in New York und bietet tolle Shoppingmöglichkeiten. Genauso hip wie das Viertel ist auch das Crosby Street Hotel. In der Lobby werden die Gäste mit modernen Kunstobjekten begrüßt bevor es in die luxuriösen Zimmer geht. Bunte Tapeten und ausgefallene Möbelstücke gehören zur Einrichtung der 86 Zimmer und Suiten. Außerdem verfügen alle Räume über Flachbild-TV, DVD-Player und iPod-Dockingstation. Besonders cool ist das hoteleigene Kino, wo jeden Sonntag Filme vorgeführt werden.

crosby
Quelle: Firmdale Hotels

Hotel Topazz, Wien

Das Hotel Topazz in Wien wurde 2013 vom Geo Magazin zum besten Design-Hotel Europas gewählt – und das zu Recht! Es befindet sich mitten im Stadtzentrum und sieht schon von außen beeindruckend aus. Das Gebäude wirkt wie eine zylinderförmige Skulptur, die mit glänzenden Steinen besetzt ist. Diese „Steine“ sind aber keine Dekoration sondern die Fenster der 33 luxuriösen Zimmer und Suiten. Das kreative Gebäude wurde vom österreichischen Architekturbüro BWM entworfen und ist ein modernes Higlight in der Wiener Altstadt. Das Interieur in den Farben Dunkelbraun, Beige und Weiß gibt den Gästen ein Gefühl von Wärme und Komfort.

topazz
Quelle: Hotel Topazz

The Scarlet, Cornwall

Im ländlichen Cornwall in Großbritannien würde man vielleicht nicht direkt ein Designhotel erwarten. Doch das kleine Boutiquehotel The Scarlet belehrt euch eines Besseren. Mitten in der Klippenlandschaft von Cornwall überzeugt das Hotel mit seiner kantigen Fassade aus Naturmaterialien und seinem futuristischen Design. Der Entwurf stammt von den Architekturteams Harrison Sutton Partnership aus London und Bauwerk aus Frankfurt am Main. The Scarlet bietet 37 kreativ gestaltete Zimmer, die einen atemberaubenden Blick auf den Strand und die Steilküste bieten. Die Einrichtung ist größtenteils aus Holz, zwischendurch gibt es aber Farbakzente in Grün oder Pink. Besonderes Highlight ist das hoteleigene Design-Spa, das ebenfalls einen Blick auf das Meer bietet.

cornwall
Quelle: Scarlet Hotel

QT Sydney Hotel, Sydney

Das QT Sydney Hotel wurde im September 2012 eröffnet und liegt im Central Business District von Sydney. Es befindet sich im Gebäude des Traditionskaufhauses Gowings und des State Theaters. Die Einrichtung verbindet moderne Kunst mit dem Charme der alten Zeiten. Extravagante Möbelstücke und kräftige Farben zeichnen die Zimmer des Luxushotels aus. Die Innenarchitektur stammt von Nic Graham and Associates, die auch schon das W Hotel in Hong Kong und Stores des Schuhdesigners Christian Louboutin designt haben. Die 200 Zimmer sind auf zwei Gebäude aufgeteilt und überzeugen mit individuellen Designs.

qt sydney
Quelle: QT Sydney

Hotel Continentale, Florenz

Das Hotel Continentale im Zentrum von Florenz besticht durch seine elegant eingerichteten Zimmer. Der Florentiner Designer Michele Bönan entwarf für die 43 ein Interieur aus weißen und hellbraunen Möbeln, die zeitlose Eleganz ausstrahlen. Details wie ein handgefertigter Lederkoffer, der als Schreibtisch dient oder eine gemütliche Sitzbank am Fenster, verleihen den Zimmern eine besondere Note. Das ganze Hotel ist im 50er Jahre Stil gehalten und erinnert an den Modedesigner Salvatore Ferragamo. Das ist aber kein Zufall, denn der Präsident der Hotelkette ist ein Nachfahre des berühmten Modeschöpfers.

continentale florenz
Quelle: Lungarno Collection

Fasano Las Piedras, Punta del Este

Das Fasano Las Piedras in Uruguay bezaubert mit seiner atemberaubenden Lage. Nur zehn Minuten von den Stränden und dem Nachtleben von La Barra entfernt, befinden sich die luxuriösen 32 Bungalows der Hotelkette von Rogerio Fasano. Die moderne Architektur stammt vom brasilianischen Architekten Isay Weinfeld. Mit den kantigen Bungalows aus grauem Gestein hat der junge Architekt ein Bild geschaffen, dass sich perfekt in die felsige Landschaft rundherum einfügt. Das Interieur ist in warmen Farben gehalten und soll eine Hommage an das 50er-Jahre-Design Brasiliens sein.

las piedras
Quelle: Fasano Las Piedras

Tribe Hotel, Nairobi

Das Tribe Hotel in Kenia gehört zu den luxuriösesten Hotels in Afrika und hatte auch schon einige Hollywood Stars wie Angelina Jolie oder Nicole Kidman zu Gast. Es liegt am berühmten Village Market und ist nur 10 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Direkt neben dem Hotel befindet sich auch ein großes Einkaufszentrum. Die 137 Zimmer sind alle im Loft-Stil eingerichtet und erinnern an Wohnungen in Manhattan. Dunkle Farben und dezent eingesetzte afrikanische Skulpturen bringen den Geist Kenias in die Räumlichkeiten.

the tribe
Quelle: The Tribe

The Omnia, Zermatt

Das Omnia Hotel liegt mitten im Zentrum des Schweizer Skiortes Zermatt. Durch einen Lift in einem Felsen kommen die Gäste direkt in die Lobby, die sich in fast 1700 Metern Höhe über dem Meeresspiegel befindet. Das Design stammt vom Architekten Ali Tayar, der sich traditionelle amerikanische Mountain Lodges zum Vorbild genommen hat. Einige der individuell eingerichteten Zimmer verfügen über einen offenen Kamin, einen Whirlpool und eine eigene Sauna. Besonderes Highlight ist die „Omnia Suite“ im Dachgeschoss mit einer Wohnfläche von 110 und einer spektakulären Aussicht auf das Matterhorn.

omnia
Quelle: The Omnia

The Naka Phuket, Phuket

Das Design-Hotel Naka Phuket befindet sich an einem feinsandigen Privatstrand an der Westküste der thailändischen Insel Phuket und verspricht Luxus pur. Das beeindruckende Resort besteht aus 94 gläsernen Villen, die einen tollen Panorama Blick auf die Andamanische See bieten. Natürlich sind die Villen alle mit einem eigenen Pool ausgestattet und überzeugen mit einer stilvollen, minimalistischen Einrichtung. Wem das nicht genug ist, kann auch den Infinity Pool des Hotels nutzen.

the naka
Quelle: The Naka Phuket

Puro Oasis Urbano, Palma de Mallorca

Dieses Hotel beweist, dass der Ballermann auch stilvoll sein kann. Das Hotel Puro Oasis Urbano liegt mitten in der Altstadt von Palma de Mallorca und erinnert an die coolen Beachclubs in Miami. Die 51 Zimmer sind alle in den Farben Braun, Creme und Schwarz eingerichtet und versprühen eine warme Atmosphäre. Besonders cool ist die Dachterrasse des Hotels mit einem genialen Blick auf die Altstadt und den Hafen von Palma. Gäste können auch in den etwa 10 Minuten entfernten Puro Beach Club, der vom selben Architekten entworfen wurde.

puro hotel
Quelle: Puro Oasis Urbano