Nach dem Nackt-Restaurant Bunyadi ist London um eine weitere FKK-Attraktion reicher. In der neuen Nackt-Rooftop Bar inmitten der City können Gäste bei ein paar leckeren Drinks die Aussicht auf Big Ben, die Westminster Abbey und das London Eye genießen. Dabei sollten die Klamotten lieber an der Tür bleiben, denn hier müssen sogar die Kellner nackt servieren. Was es mit dieser Bar auf sich hat und wann ihr sie besuchen könnt, verrate ich euch in diesem Artikel.

nackt 1
Foto Tim Anderson

Londons erste FKK Rooftop Bar

Wenn euch gewöhnliche Bars schon zu langweilig sind, solltet ihr vielleicht mal in der neuen FKK Rooftop Bar in Londons Innenstadt vorbeischauen. Hier gibt’s nicht nur eine tolle Aussicht auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der britischen Metropole, sondern auch nackte Tatsachen. Wer in die neue Rooftop Bar will, muss die Kleidung nämlich an der Tür lassen. Damit sich die Gäste nicht unwohl fühlen, sind auch die Kellner ganz nackt – eine knappe Schürze verdeckt nur das Nötigste. Trotzdem können vor allem die Damen einen Blick auf die knackigen Hinterteile der trainierten Servierkräfte werfen ;-)

Zuerst ein FKK Restaurant und jetzt eine Nackt Rooftop Bar – die britische Metropole mausert sich immer mehr zum Paradies für Nudisten. Doch was hat London eigentlich in letzter Zeit mit den ganzen Nackedei-Locations? Die Idee für eine Nackt-Bar stammt von dem Pay-TV-Sender Now TV und ist eine reine PR-Maßnahme. Damit soll eine neue Aktion beworben werden, bei der Kunden die Angebote des Senders auch ohne Vertrag – also ohne Bindung – nutzen können. Die Nackt – Bar soll genau diese Unverbindlichkeit signalisieren. Man wolle sich von traditionellen Gewohnheiten lösen und eben auch von Kleidung, so der Senderchef Gidon Katz. Wer mal in die Nackt Rooftop Bar will, muss sich unbedingt vorab per Email anmelden. Die Terrasse ist nur an bestimmten Tagen in diesem Sommer geöffnet. Der Zutritt ist übrigens erst ab 18 erlaubt ;-)