Florenz gehört neben Rom und Mailand wohl zu den schönsten Städten Italiens. Historische Bauwerke, eine bewegende Geschichte und ein großes Kulturangebot – die Hauptstadt der Toskana hat viele Vorzüge. Vor allem der Reichtum an Mussen, die wunderschönen Paläste und die interessanten Denkmäler machen Florenz zu einem der sehenswertesten Städte der Welt. Ich habe für euch die besten Florenz Tipps zusammengefasst und verrate euch, was ihr unbedingt sehen solltet.

Artikelbild_Florenz-585x388

Florenz – Eine Stadt voller Geschichte

Im 15. und 16. Jahrhundert gehörte Florenz zu den reichsten Städten Europas und das sieht man bis heute. Meister wie Leonardo da Vinci und Michelangelo erschufen grandiose Bauwerke, die heute von zahlreichen Touristen bewundert werden. Eines der historischen Highlights ist die Altstadt, die seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf der Piazza della Signoria finden sich Kunstwerke wie der Neptunbrunnen, das Reiterstandbild Cosimos I. und eine Kopie von Michelangelos David. Doch das wichtigste Bauwerk auf der Piazza della Signoria ist der Palazzo Vecchio. Der Palast mit dem markanten Turm diente früher als Sitz der Regierung. Hier haben einst Michelangelo und Leonardo da Vinci einen künstlerischen Wettkampf ausgetragen. Beide sollten jeweils eine Wand mit einem Gemälde einer Schlacht bemalen, doch beide Werke blieben unvollendet.

Sehenswert ist auch die Ponte Vecchio, die älteste Brücke in Florenz, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Das ungewöhnliche an der Brücke sind die sechs Bögen in der Mitte, die einen Blick auf den Arno Fluss ermöglichen. Der Rest der Brücke besteht aus eng aneinandergereihten Häusern, die die Aussicht verdecken. Über die Ponte Vecchio führt der Vasari Korridor, der einst von Cosimo I. de Medici errichtet wurde und als Geheimgang zur Palazzo Vecchio diente. So konnte Cosimo I. Medici vom Palazzo Pitti ins Palazzo Vechhio gelangen, ohne vom Fußvolk entdeckt zu werden. Heute findet man einige Werke von bekannten Künstlern in den Gängen. Allerdings sind nur bestimmte Teile des Korridors für Besucher geöffnet.

Artikelbild_Florenz_Kathedrale

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit von Florenz ist die Kirche Santa Maria del Fiore. Die Kathedrale beeindruckt vor allem mit seiner enormen Kuppel, die einen Durchmesser von 45 Metern hat. Doch auch das Innere der Kirche überzeugt mit schönen Fresken, Statuen und tollen Verzierungen von Künstlern aus der Renaissance. Direkt neben dem Dom befindet sich ein großer Glockenturm, der Campanile di Giotto. Insgesamt befinden sich im Glockenturm 12 Glocken, von denen 7 regelmäßig läuten.

Für eine atemberaubende Aussicht solltet ihr unbedingt zur Piazzale Michelangelo. In der Mitte des Platzes befindet sich eine Kopie von Michelangelos David. Doch ihr solltet euch auf viel Trubel einstellen, denn der Platz ist ein beliebtes Touristenziel. Wer übrigens das Original Kunstwerk von Michelangelos David sehen will, muss in die Galleria dell’Accademia.

Buon Appetito! – Lecker essen in Florenz

Auch wenn sich die toskanische Küche ein bisschen von den üblichen italienischen Speisen unterscheidet, gibt es auch hier einige kulinarische Highlights. Florenz ist berühmt für seine Kutteln und Bohnengerichte. Doch auch Artischocken und Fischgerichte kommen hier nicht zu kurz. Wer in der toskanischen Hauptstadt lecker essen aber Geld sparen will, sollte ein paar einfache Punkte beachten. Erstmal solltet ihr es, wie in jeder anderen Stadt auch, vermeiden direkt im Zentrum essen zu gehen. Hier sind die Preise um ein vielfaches höher als in normalen Vierteln. Besonders beliebt sind Trattorien, die häufig ein Tagesgericht zum Festpreis anbieten. So wisst ihr im vorhinein, was euch erwartet und vermeidet böse Überraschungen auf der Rechnung. Wenn ihr eher edel speisen wollt, empfehle ich euch in einem Ristorante zu reservieren. Hier solltet ihr aber beachten, dass zusätzlich zu den Gerichten pro Person ein Entgelt für Brot und Gedeck erhoben wird. Hinzu kommen noch 10-16% Bedienungszuschlag und ein Trinkgeld von ungefähr 10% Prozent.

Für  traditionell toskanische Gerichte ist die Trattoria Giovanni eine gute Adresse. Das Restaurant in der Via Sant’Agostino serviert Essen zu fairen Preisen und wurde bereits mit dem Tripadvisor Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet. Für einen kleinen Snack zwischendurch empfehle ich euch das Caffè Pitti gegenüber dem Palazzo Pitti. Zwischen 12- 15.30 Uhr gibt es hier Lunch für nur 6€ – 8€. Wer leckeres Eis essen will, sollte zur Gelateria Vivoli. Der Eissalon bietet 40 verschiedene Eissorten, die sogar bis nach Australien verschickt werden! Richtig gute Pizza gibt es wiederum im Le Lance an der Panoramastraße nach Fiesole. Von hier aus habt ihr auch eine tolle Aussicht auf die Stadt, da das Restaurant etwas höher gelegen ist.

pasta mailand

Shoppen mit Stil in Florenz

Ein Shoppingbummel in Florenz ist ein wahres Vergnügen – wenn auch ein sehr teures. Einige der berühmtesten italienischen Modehäuser haben florentinische Wurzeln, demnach befinden sich auch heute noch ihre Firmensitze und Ateliers in Florenz. Im Zentrum findet man viele berühmte Marken wie Gucci, Roberto Cavalli, Prada und Dolce & Gabbana, um nur ein paar zu nennen. Die wichtigsten Boutiquen sind in der Via della Vigna Nuova und Via Roma angesiedelt. Luxus Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Für den kleinen Geldbeutel eignen sich wiederum die zahlreichen Märkte unter freiem Himmel, wo man hauptsächlich Handwerksprodukte findet. Zu den wichtigsten Märkten gehören der Markt von San Lorenzo, der Mercato della Pulce und der Mercato delle Cascine entlang des Arno. Nicht zu vergessen ist natürlich auch der Hauptmarkt nahe der Piazza San Marco. Wer einige Designer Schnäppchen ergattern will, macht am besten eine Shopping Tour zu den Fashion Outlets. Hier sind Luxus Marken wie Prada, Dior oder Gucci bis zu 50% reduziert. Das berühmteste Einkaufszentrum in Florenz ist La Rinascente. Auch hier findet man zahlreiche Designermarken und Luxusartikel.

Artikelbild_Florenz_Brunnen

Florenz bei Nacht

Das florentinische Nachtleben wird vor allem von Studenten dominiert, die meistens in größeren Gruppen unterwegs sind. Hauptsächlich konzentriert sich das Nachtleben rund um die Piazza della Signoria, wo zahlreiche Lokale aneinandergereiht sind. Wer in Florenz ausgeht, sollte sich aber stets schick anziehen – für die Italiener ist ein stylisches Auftreten Pflicht. Zu den beliebtesten Bars zählt das Cabiria, eine lässige Kneipe bei der Piazza Santa Spirito. Für feurige Latino Musik solltet ihr ins Caracao in der Via Ginori. Neben den zahlreichen Studentenbars gibt es auch einige Clubs & Discos. Der bekannteste Club der Stadt ist Tenax, der mit guter Musik und einem spektakulären Programm überzeugt. Zur Hauptsaison gibt es hier auch regelmäßig Live-Auftritte von berühmten Bands. Zu den coolsten Adresse zählt auch das Universale Firenze. Der riesige Club mit einer goldenen Wendeltreppe in der Mitte verspricht unvergessliche Partynächte. Beliebt für seine Hip Hop Abende ist der Club Yab in der Via Sassetti. Brasilianisches Flair gibt’s im Maracana in der Via Faenza. Heiße Rhythmen und leckere südamerikanische Küche machen den Club zu einem der beliebtesten in der Stadt.

florenz night

Ihr seid auf den Geschmack gekommen und wollt mal nach Florenz? Dann schreibt mir einfach im Reisebüro 2.0 und ich suche euch ein passendes Angebot raus ;)