Albanien gehört definitiv nicht zu den klassischen Urlaubszielen für Touristen. Dabei kann die albanische Riviera locker mit beliebten Urlaubsländern wie Kroatien oder Türkei mithalten. Unverbaute Strände und unglaublich günstige Preise – damit kann Albanien punkten. Ich verrate euch warum sich ein Urlaub in dem Balkan Staat lohnt und was ihr dort so alles unternehmen könnt.

Geheimtipp Albanien

Die schönsten Orte | Saranda | Durrës | Urlaub in Albanien

albania 3
Quelle: Flickr

Geheimtipp Albanien

Bei der Wahl für ein Urlaubsziel im Sommer denken wohl nur die wenigsten an Albanien. Dabei hätte ein Urlaub an der albanischen Riviera so einige Vorteile. Die Hotelpreise sind unglaublich niedrig, die Strände sind vom Massentourismus verschont und das glasklare Wasser erinnert an Traumziele in der Karibik. Außerdem sprechen 300 Sonnentage im Jahr für sich – Warum also nicht nach Albanien fahren?

Die albanische Riviera erstreckt sich von Vlora bis nach Saranda und ist der schönste Küstenabschnitt des Landes. Die beliebtesten Ferienorte sind Dhermi und Himara, wo auch die touristische Infrastruktur am besten entwickelt ist. Hier findet ihr traumhafte Strände, die man in Albanien vielleicht gar nicht vermuten würde. Die meisten Strände bestehen aus Kies, Sand gibt es nur in einigen wenigen Buchten weiter südlich. Ein absolutes Highlight ist der Ort Ksamil ganz im Süden am Ufer des Ionischen Meeres. Wenn man sich die Fotos anschaut, würde man denken, dass dieser Ort zur Karibik gehört. Glasklares Wasser, feiner Sandstrand und eine wunderschöne Landschaft – Ksamil ist ein absolutes Traumziel.

ksamil
Der Strand von Ksamil. Quelle: Flickr

Doch an der albanischen Riviera gibt es nicht nur wunderschöne Strände zum entspannen, sondern auch eine aufregende Geschichte zu entdecken. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist die alte Festung Berat, wo man eine ganze Altstadt findet. Hier leben sogar tatsächlich noch ein paar wenige Familien. Interessant sind auch die kostbaren Kunstschätze, die sich in der Festung befinden.Unbedingt einen Besuch wert ist auch das Naturwunder Blue Eye, eine Karstquelle mit türkisblauem Wasser. Das sprudelnde Wasser wirkt wie ein natürlicher Brunnen und erzeugt eine magische Atmosphäre.

shutterstock_199392893

Saranda – Die Touristenhochburg Albaniens

Die Hafenstadt Saranda liegt im äußersten Süden von Albanien und ist ein beliebter Badeort. Vom 5-Sterne-Hotel bis zur Jugendherberge gibt es hier zahlreiche unterschiedliche Unterkunftsmöglichkeiten. Doch das ist noch lange nicht alles – der Küstenabschnitt ist auch gesäumt mit Beachclubs und Restaurants. Wer in Saranda am Hafen entlang schlendert, fühlt sich eher wie in Griechenland oder Italien – nur die unfassbar niedrigen Preise erinnern einen daran, dass man doch in Albanien ist. Eine Cola am Strand kostet hier beispielsweise 1,50€, parken kann man fast überall umsonst. An anderen bekannten Urlaubsorten wäre das unvorstellbar! Auch die Strände in Saranda können locker mit anderen beliebten Urlaubszielen an der Adria mithalten. Glasklares Wasser, hügelige Landschaften und traumhafte Buchten – Saranda ist ein absolutes Sommerparadies.

shutterstock_205106482

Wer nicht nur faul am Strand liegen will, kann sich auch ein bisschen auf Entdeckungstour begeben. In der Innenstadt gibt es viele interessante Plätze, die man gesehen haben sollte. Ein großes Highlight sind die antiken Ausgrabungen von Butrint und der gleichnamige Nationalpark. Wer die Ausgrabungsstätte besuchen will, muss die Fähre nehmen. Nach einem anstrengenden Rundgang durch die Ruinen kann man sich bestens in der Badebucht bei Ksamil abkühlen, die sich genau zwischen Saranda und Butrint befindet. Ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel ist die Stadt Gjirokaster, die dank ihrer historischen Architektur zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

shutterstock_275240567

Durrës – Das Barcelona des Balkan

Durrës ist nach der Hauptstadt Tirana die zweitgrößte Stadt in Albanien. Sie ist auch die größte Hafenstadt und hat eine dementsprechend wichtige Bedeutung für die Wirtschaft des Landes. Durrës ist mit seiner Lage am Adriatischen Meer auch ein attraktives Ziel im Sommer und lockt viele Touristen an. Hier kann man, ähnlich wie in Barcelona, Städtetrip mit Badeurlaub verbinden. Die Hotels sind im Sommer meistens ausgebucht und die Badestrände gut besucht. Wie auch im restlichen Albanien kann man hier einige Ruinen entdecken. Besonders sehenswert ist das alte Amphitheater und das Byzantine Forum, aber auch das archäologische Museum ist einen Besuch wert.

durres
Quelle: Flickr

Urlaub in Albanien

Traumhafte Badebuchten, unfassbar günstige Preis und tolle Sehenswürdigkeiten – das sind doch genug Gründe, um in Albanien Urlaub zu machen, oder? Wenn ihr jetzt Lust habt, das schöne Land auf der Balkanhalbinsel zu entdecken, könnt ihr HIER nach passenden Flügen suchen. Vielleicht berichtet ihr mir ja bald von euren Erlebnissen aus Albanien ;-)