Genau zur Urlaubssaison spitzt sich die Lage in Griechenland immer mehr zu. Die meisten Banken haben bis zum Ende des Wochenendes geschlossen und vor den Bankomaten sind nicht enden wollende Menschenschlangen. Doch was passiert eigentlich mit dem gebuchten Griechenland Urlaub? Bekommen Urlauber noch Geld? Gibt es Einschränkungen? Ich habe für euch die wichtigsten Fragen zur Griechenland Krise beantwortet.

Artikelbild_Santorin_Griechenland

Wie kann ich im Urlaub noch bezahlen?

Griechen dürfen im Moment maximal 60 Euro pro Tag abheben, für Touristen liegt das Limit aber bei 400 Euro. Doch Achtung, die meisten Bankomaten sind außer Betrieb – ihr solltet also am besten genug Bargeld in den Urlaub mitnehmen. Zahlungen mit Kredit- oder Bankomatkarte sind theoretisch noch weiter möglich aber es könnte gut sein, dass Restaurants und Geschäfte auf Bargeld bestehen. Die Tankstellen akzeptieren überhaupt nur noch Bargeld. Generell ist es sehr empfehlenswert, bereits im Voraus Geld in Österreich abzuheben und in kleinen Scheinen mitzunehmen. So habt ihr immer genügen Geld dabei und müsst euch keine Sorgen über die Banken machen. Falls alle Stricke reißen sollten und ihr kein Bares mehr habt, könnt ihr euch über Western Union Geld nach Griechenland schicken lassen.

Kann ich meine Griechenland-Reise kostenlos stornieren?

Auch wenn die Lage in Griechenland gerade nicht sehr rosig aussieht, das ist noch kein Grund für Reiseveranstalter Urlaubsbuchungen gratis zu stornieren. Solange die Hotels weiterhin die erwartete Leistung erbringen, gibt es keine Chance auf gratis Storni. Erst wenn zum Beispiel kein Benzin mehr für Ausflugsbusse da ist oder es in den Hotels kein Essen mehr gibt, können sich Reisende beschweren und auf eine Preismilderung bestehen. Ansonsten müssen die üblichen Storno Gebühren bezahlt werden.

Artikelbild_Griechenland-585x389

Gibt es Einschränkungen bei Sehenswürdigkeiten?

Derzeit besteht für Sehenswürdigkeiten noch keine Gefahr. Alle Museen und Attraktionen sind weiterhin normal zugänglich. Doch wenn das Land zahlungsunfähig werden sollte, könnte die Regierung keine Gehälter mehr zahlen. Dann müssen auch Sehenswürdigkeiten dran glauben.

Was mache ich, wenn ich krank werde?

Viele Ärzte in Griechenland behandeln ihre Patienten momentan nur gegen Bargeld. Ihr solltet also auf jeden Fall genug Bargeld mitnehmen und eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Dann bekommt ihr das Geld wieder zurück.

Welchen Einfluss hätte ein Austritt von Griechenland aus der EU auf meine Pauschalreise?

Auf Pauschalreisen hätte ein „Grexit“ wohl eher wenig Einfluss. Laut der Reiseveranstalter TUI und Thomas Cook sind touristische Leistungen wie Füge, Hotels oder Bustransfers bereits eingekauft und vertraglich abgesichert. Auch bei einer Neubuchung müsst ihr nichts befürchten, denn die Preise bleiben gleich. Für alle weiteren anfallenden Kosten vor Ort solltet ihr aber genug Bargeld mitnehmen. Sollte es zu einer Währungsumstellung kommen, sollte dies kein Problem für euch darstellen. Hoteliers und Tavernen werden weiterhin Euros annehmen, es empfiehlt sich jedoch eine kleine Stückelung der Euro-Scheine (um Wechselgeld zu vermeiden).

Europe_Greece_Zakynthos_006

Wie ihr seht, gibt es keinen Grund zur Sorge – ihr könnt euren Griechenland Urlaub in aller Ruhe genießen. Denkt nur daran, genug Bargeld mitzunehmen, dann sollte eigentlich nichts schief gehen.