Kuba – das Land der Oldtimer und Zigarren ist eines der schönsten Traumziele der Karibik. Neben perfekten Stränden bietet das Land auch viel Kultur und tolle Städte, die einfach einzigartig sind. Allen voran wäre da natürlich die Hauptstadt Havanna, die jährlich Millionen von Besuchern anzieht. Bei der authentischen Atmosphäre, die die Stadt zu bieten hat, ist das auch kein Wunder. Ich verrate euch, was ihr euch in Kubas Hauptstadt auf keinen Fall entgehen lassen solltet.

kuba 1

Habana Vieja – Entdeckt die historische Altstadt

Die Altstadt von Havanna gehört definitiv zu den schönsten der Welt und zählt seit 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier findet ihr eine tolle Mischung aus alten Gebäuden und Plätzen, lebendigen Straßen und toller Musik, die sofort für Urlaubsfeeling sorgt. Das Stadtzentrum ist immer ziemlich belebt und lockt Touristen sowie Einheimische gleichermaßen an. Entdeckt interessante Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale von Havanna, den Plaza de Armas, die alte spanische Festung Castillo de la Real Fuerza und den zauberhaften Platz Plaza Vieja. Vergesst zwischendurch nicht, euch in einem der zahlreichen Restaurants zu stärken und gönnt euch einen leckeren Mojito in einer Bar. Schließlich wollt ihr euren Aufenthalt ja in vollen Zügen genießen!

old-streets-of-havana-with-a-view-of-the-capitol-shutterstock_312697145-editorial-only-denys-turavtsov-2-707×471
Foto: Denys Turavtsov/Shutterstock.com

Malecón – Spaziert die schöne Uferpromenade entlang

Der Malecón ist die bekannteste Uferpromenade von Havanna und ist auch auf zahlreichen Postkarten zu sehen. Doch lasst euch davon nicht täuschen – der Anblick ist in Echt nicht so perfekt wie auf den Bildern. Der Asphalt ist rissig, der Beton schon verwittert und auch der Strand ist nicht gerade der schönste. Dennoch hat der Malecón eine unerklärbare Anziehungskraft und ist der perfekte Ort, um den Abend ausklingen zu lassen. Außerdem findet man hier kaum Touristen, die 5 kilometerlange Uferpromenade ist eher ein Treffpunkt für Einheimische. Von hier aus habt ihr eine tolle Aussicht auf die gegenüberliegende Festung El Morro und auf die Skyline des Stadtteils Vedado. Schnappt euch etwas zu Essen und gesellt euch zu dein Einheimischen, die gerne ihren Abend an der Uferpromenade verbringen.

die-malecon-havanna-kuba-istock_52836644_medium-editorial-only-flavio-vallenari-2-707×471

El Capitolio – Besucht das Herz des Landes

Das Capitol bzw. mit offiziellem Namen Capitolio Nacional de Cuba ist das Zentrum des ganzen Landes, sozusagen das Herz von Kuba. Hier ist der Nullpunkt, von dem aus alle Entfernungen in Kuba gemessen werden. Das Gebäude wurde ganz nach dem Vorbild des Capitols in Washington gebaut und ist sogar ein wenig größer als das Original. Die Fertigstellung dauerte etwa 4 Jahre, da zwischenzeitlich das Geld ausging. Zwar ist das Capitol kein Geheimtipp aber besuchen solltet ihr es trotzdem. Vor allem die aufwendige Innendeko ist wirklich sehenswert. Wenn ihr dort hin wollt, müsst ihr in den Stadtteil Habana Centro, das westlich von der Altstadt liegt.

kuba-istock_21022250_large-editorial-only-tunart-2-707×449

Parque Almendares und Parque Central – Grüne Oasen inmitten der Stadt

Wenn ihr euch zwischendurch vom Sightseeing erholen wollt, solltet ihr den schönen Parks in Havanna einen Besuch abstatten. Hier wäre vor allem der Parque Almendares zu nennen, der entlang des gleichnamigen Flusses liegt. In dem wunderschön grünen Park erwarten euch zahlreiche Pflanzenarten, ein Minigolf Platz und auch ein paar kleinere Cafés. Auch der Parque Central in der Altstadt ist ein beliebter Treffpunkt und der perfekte Ort um sich kurz auszuruhen. Wenn ihr also mal Erholung braucht, könnt ihr hier eine Pause einlegen und euch vielleicht einen kleinen Snack gönnen.

havanna 5
Foto: Flickr

Finca Vigia – Besucht Hemingways altes Haus

Wusstet ihr, dass der berühmte Schriftsteller Ernest Hemingway 20 Jahre lang auf Kuba gelebt hat? Er hatte ein kleines Haus in Havanna, das heute als Museum fungiert und für Besucher geöffnet ist. In der Finca Vigia könnt ihr euch unter anderem die Schreibmaschine anschauen, mit der Hemingway viele seiner Werke produziert hat. Außerdem bekommt ihr Einblicke in die private Bibliothek des Schriftstellers, die insgesamt 8.000 beherbergt. Vielleicht packt euch ja auch die Schreiblust ;-) Dieser Ort ist auf jeden Fall eine Inspiration und unbedingt einen Besuch wert.

havanna
Foto: Flickr

Ihr wollt selber mal nach Kuba? Dann nichts wie hin!