Die Bilder, die ich euch in meinem heutigen Reisemagazin Artikel vorstellen möchte, sind der absolute Hammer! Sie zeigen nämlich das faszinierende Lencois Maranhenses Dünengebiet, das sich mitten in Brasilien befindet. Eine Wüste in Brasilien? Ja, genau! Ich verrate euch, wie das möglich ist und was dieses Natur wunder so besonders macht.

Lencois Maranhenses National Park

Lencois Maranhenses – Eine Wüste mitten in Brasilien

Wenn man einen Blick auf diese Fotos wirft, kommt einem wahrscheinlich nicht in den Sinn, dass sich diese Wüste in Brasilien befindet. Doch genau das ist der Fall! Das Lencois Maranhenses Dünengebiet liegt im Norden des Landes und gehört zu den sehenswertesten Orten in ganz Brasilien. Eine Wüste im größten Regenwaldgebiet der Welt – wie ist das denn möglich? Nun, das liegt daran, dass die außergewöhnliche Wüste zieht sich knapp 40 Meter bis ins Landesinnere erstreckt. Somit ist Lencois Maranhenses das einzige Dünengebiet in Brasilien und lockt natürlich zahlreiche Touristen an.

Im Jahr 1981 wurde das insgesamt 1550 Quadratkilometer große Gebiet übrigens zum Nationalpark erklärt. Besonders cool: ihr könnt sogar in den kristallklaren Lagunen baden! Da lohnt sich ein Ausflug zum Lencois Maranhenses Nationalpark also auf den Fall! Zwar sind ein paar der Lagunen je nach Saison ausgetrocknet aber die Lagune Lagoa do Peixe sowie Lagoa Bonita bieten immer einen guten Wasserstand zum plantschen. Neben den surrealen Lagunen tragen auch die verschiedenen Gräser und Sträucher zum außergewöhnlichen Erscheinungsbild des Lencois Maranhenses Gebiets bei. Wenn ihr euch den Nationalpark anschauen wollt, solltet ihr euch am besten eine geführte Tour buchen.

Purple Lake

Ist dieser Ort nicht einfach der Hammer? Wahnsinn, womit Mutter Natur uns segnet! Weitere Naturphänomene findet ihr in meinem Reisemagazin.