Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, bin ich ein großer Italien Fan. Egal wie oft ich schon dort war, ich entdecke immer wieder neue Inseln und Städte, die meine Liebe für das Land bekräftigen. Von historischen Sehenswürdigkeiten bis hin zu traumhaften Stränden – der italienische Stiefel hat so einiges zu bieten. Nach den schönsten Stränden in Sardinien und Tipps für Sightseeing in Rom oder Mailand, möchte ich euch heute eine Stadt vorstellen, die mir besonders am Herzen liegt. Die sizilianische Hauptstadt Palermo ist einfach traumhaft schön und zieht jeden in seinen Bann. Ich verrate euch meine besten Palermo Tipps für einen Städtetrip – hier gibt’s so einiges zu entdecken.

Palermo Tipps

Sehenswürdigkeiten | Shopping  | Strände

Palermo 4

Die besten Sehenswürdigkeiten

Wenn ihr nach Palermo reist, solltet ihr euch auf eine ausgiebige Sightseeing Tour einstellen, denn die Stadt hat viele Highlights zu bieten. Historische Bauwerke, Kathedralen und schöne Plätze – die sizialinische Hauptstadt ist voller sehenswerter Orte. Dabei liegen viele Sehenswürdigkeiten nah beieinander und sind zu Fuß super zu erreichen. Ihr könnt also in aller Ruhe durch die Altstadt spazieren und die tolle Atmosphäre auf euch wirken lassen.

Einer der ersten Hotspots, die euch in der Altstadt erwarten, ist die Kathedrale Maria Santissima Assunta. Das Wahrzeichen der Stadt beeindruckt mit seiner schönen Architektur und einem gepflegten Garten. Erbaut wurde das historische Bauwerk bereits im 12. Jahrhundert und lockt seitdem viele Gläubige und neugierige Touristen an.

Doch die Kathedrale ist natürlich noch lange nicht die einzige Sehenswürdigkeit in Palermo. Ein weiteres Must-See ist das Teatro Massimo, das mit seiner majestätischen Erscheinung begeistert. Auch die Geschichte hinter dem schönen Bauwerk ist sehr interessant. Das größte Opernhaus des Landes musste im Jahr 1974 nämlich geschlossen werden, da die Restaurierungskosten einfach zu hoch waren. Zu der Zeit steckte Sizilien in einer wirtschaftlichen Krise und musste gegen die Mafia kämpfen. Erst der Bürgermeister Leoluca Orlando konnte die wirtschaftliche Situation wieder verbessern und das Teatro Massimo retten. Somit spiegelt das Opernhaus sowohl den Verfall als auch die Wiedergeburt der sizilianischen Hauptstadt wieder.

teatro-massimo-famous-opera-house-on-the-piazza-verdi-in-palermo-sicily-shutterstock_83720005-2-707×471

Prunkvolle Gebäude gibt es in Palermo zuhauf – so solltet ihr auch dem Palazzo Reale einen Besuch abstatten. Der Normannenpalast bietet mit seiner riesigen Kuppel und den zahlreichen Türmen einen beeindruckenden Anblick. Wer davor steht, wird von der gewaltigen Wucht des Gebäudes beeindruckt sein. Doch auch das Innere des Palastes ist absolut faszinierend. Goldene Ornamente und Mosaike schmücken die Säle des prächtigen Bauwerks. Besonders der „Saal der Winde“ ist ein beliebtes Fotomotiv.

Last but not least möchte ich euch noch die Quattro Canti ans Herz legen. Der achteckige Platz im Stadtzentrum ist von vier Palästen eingerahmt, die eine ganz besondere Bedeutung haben. Jeder Palast hat einen Brunnen, der eine Jahreszeit repräsentiert. Außerdem sind die Paläste mit Statuen geschmückt, die Spaniens ehemalige Könige sowie die Schutzheiligen der italienischen Stadt darstellen. Achtet also unbedingt auf die Details, wenn ihr dort seid!

quattro-canti-shutterstock_57108700-2-707×471

Shoppen in Palermo

Bei Italien kommt vielen vor allem eines in den Sinn: Mode! Das Land ist bekannt dafür, ein absolutes Shoppingparadies zu sein und das ist in Palermo nicht anders. Die kleine Stadt bietet viele tolle Läden, die hierzulande nicht zu finden sind. Besonders beliebt ist die Via Roma, wo sich etliche Shops aneinanderreihen. Wer das nötige Kleingeld hat, kann auch im Luxus Kaufhaus La Rinascente vorbeischauen. Dort gibt’s Edelmarken wie Valentino, Louis Vuitton oder Chanel. Doch auch wenn ihr nichts kaufen wollt, ist das riesige Shopping Center einen Besuch wert. Auf der Dachterrasse könnt ihr euch nämlich ein paar Drinks genehmigen und die tolle Aussicht genießen. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour könnt ihr auch beim traditionellen Vucciria Markt vorbeischauen. Dort findet ihr zahlreiche Stände mit frischem Gemüse und Obst. Allein die authentische Atmosphäre auf dem Markt ist absolut sehenswert und gibt einem das Gefühl, zu den Einheimischen zu gehören.

grocery-shop-at-famous-local-market-ballaro-in-palermo-italy-shutterstock_273331211-editorial-only-yulia-grigoryeva-2-707×472

Entspannen an der Küste

Wenn ihr irgendwann vom Sightseeing genug haben solltet, könnt ihr natürlich auch an den Strand flüchten. Durch seine Lage an einer Bucht bietet Palermo viele tolle Badeplätze, die vom Zentrum aus schnell zu erreichen sind. Etwas weiter weg, aber dafür absolut traumhaft ist der Mondello Strand. Dort findet ihr makellose Strände und glasklares Wasser, das Erfrischung garantiert. Aber auch die Isola delle femmine und der Cefalù Strand eignen sich super zum schwimmen und locken viele Besucher an. Besonders der Strand von Cefalù besticht mit seiner schönen Flaniermeile, die von bunten Häusern gesäumt ist.

shutterstock_266435102

Wie ihr seht, hat Palermo so einiges zu bieten und überzeugt mit seinem typisch italienischen Charme. Hier könnt ihr Städtetrip mit Badeurlaub verbinden – langweilig wird’s also bestimmt nicht. Wer kommt mit nach Palermo?