Ihr plant eure nächste Reise und wisst nicht. wohin es gehen soll? Dann habe ich hier einige Vorschläge für euch! Die Seite Lonely Planet hat die Trendziele für 2015 gekürt- diese Städte sind nächstes Jahr schwer im Kommen! Von Geheimtipp bis Klassiker ist hier für jeden etwas dabei. Lasst euch inspirieren und entdeckt Orte jenseits vom Massentourismus.

Washington, DC – Die Hauptstadt der USA

Wenn man an Washington, DC denkt, kommt einem wohl als erstes das weiße Haus in den Sinn. Aber diese Stadt hat weit mehr zu bieten als den Wohnsitz des Präsidenten. Vor allem die zahlreichen Denkmäler und Museen locken die Touristen jährlich in die amerikanische Hauptstadt. Das Gute daran ist, dass die meisten Sehenswürdigkeiten kostenlos und frei zugänglich sind. Das Jahr 2015 steht in Washington, DC außerdem ganz im Zeichen von Abraham Lincoln, denn es ist der 150. Jahrestag des Attentats auf ihn. Überall in der Stadt werden Artefakte ausgestellt, die an den Schicksalstag erinnern sollen. Sehenswert ist auch der riesige Park Rock Creek, der zweimal so groß ist wie der Central Park in New York. Das politische Image der Stadt wird ausgeglichen durch trendige Viertel wie das multi-kulturelle Adams Morgan oder das farbenfrohe Chinatown. Ein Muss ist auch eine Bootstour auf dem Potomac River.

washington_700

El Chalten, Argentinien- Das wunderbare Patagonien

El Chalten in Argentinien ist für alle Abenteurer ein Paradies. Das kleine Städtchen ist Argentiniens beliebtestes Wanderziel und das aus gutem Grund. Hier erwarten euch wunderschöne Seen, Wälder und atemberaubende Wasserfälle im Nationalpark Los Glaciares. Wer gerne bergsteigt, sollte unbedingt ein Tagestrekking zum Granitberg Cerro Torre machen. Das dauert zwar vier Stunden, aber die Aussicht, die euch da erwartet, ist wirklich unvergesslich. Wer dafür nicht sportlich genug ist, kann auch an einer Tour teilnehmen um das Gebiet kennen zu lernen. Von El Calafate aus kommt ihr mit dem Bus ins 4 Stunden entfernte El Chalten.

el-chalten_900_600

Mailand, Italien- Mehr als nur eine Modestadt

Die meisten, die nach Mailand fliegen, haben wohl vor allem eines im Sinn: Shoppen in den zahlreichen Designerläden. Prada, Louis Vuitton, Dolce & Gabbana – in der zweitgrößten Stadt Italiens findet man von A bis Z alle wichtigen Elite Designer. Doch 2015 werden nicht nur Shopping Fans nach Mailand pilgern. Zwischen Mai und Oktober findet hier die Weltausstellung Expo statt. Hier steht mal nicht Mode sondern Essen aus nachhaltiger Landwirtschaft und globale Ernährung im Vordergrund. Das Messegelände wird in eine klassisch römische Stadt umfunktioniert, wo man unter anderem bei Koch-Vorführungen zuschauen und eine nächtliche Weinverkostung genießen kann. Auf der Expo 2015 werden die Food Trends von morgen generiert!

Artikelbild_Mailand_Brunnen_Nachts_900_600

Zermatt, Schweiz- Das Dorf zu Füssen des Matterhorns

Die Schweiz ist neben seiner Schokolade vor allem für die malerischen Berglandschaften bekannt. Das kleine Dorf Zermatt macht da keine Ausnahme. Mit seiner Lage zu Füssen des gewaltigen Matterhorns ist Zermatt ein absolutes Traumziel für Bergsteiger, Ski Freunde und Wanderer. 2015 werden wohl erst recht viele Touristen dem Dorf einen Besuch abstatten, denn es ist der 150. Jahrestag der ersten Bergsteigung des Matterhorns. Der englische Bergsteiger Edward Whymper führte seine Truppe am 4. Juli 1865 erfolgreich an die Spitze des 4478 Meter hohen Berges. Doch tragischerweise fielen 4 seiner Leute während des Abstiegs in den Tod, nachdem ihre Seile gerissen waren. Eines der Highlights ist die Eröffnung der Hörnli Hütte, die auf einer Höhe von 3260 Metern liegt.

Matterhorn_900_600

Valletta, Malta – Die kleinste Hauptstadt der EU

Klein aber fein – das ist wohl das Motto der maltesischen Hauptstadt Valletta. Valletta hat neben wunderschönen alten Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert auch viel Neues zu bieten. Das Herzstück der Stadt ist wohl das Parlamentsgebäude des italienischen Architekten Renzo Piano. Die laserbearbeiteten Steine und das Open Air Auditorium, das auf den Ruinen des Opernhauses gebaut wurde, machen das Gebäude zu etwas ganz Besonderem. Auch wenn die Einheimischen nicht alle zufrieden sind mit der architektonischen Überholung, muss man sagen, dass die Mischung aus alt und neu den Charme von Valletta ausmacht. Im  Jahr 2015 gedenkt die Stadt der großen Belagerung, die sich vor 450 Jahren ereignete. 1565 kämpften eine Hand voll christlicher maltesicher Ritter gegen eine Armee aus Türken. Am 8. September wird der „Tag des Sieges“ gefeiert, unter anderem mit einem speziellen Gottesdienst und einem Leseabend.

valletta_900_600

Plowdiv, Bulgarien – Das Juwel von Bulgarien

Bulgariens zweitgrößte Stadt Plowdiv ist wohl der Geheimtipp für einen Städtetrip im kommenden Jahr. Die denkmalgeschützte Altstadt wurde im Laufe der Jahre restauriert und erstrahlt heute in neuem Glanz. Kopfsteingepflasterte Straßen, aufwendig gestrichene Häuser und zahlreiche Kunstmärkte – diese Stadt versprüht seinen ganz eigenen Charme. Während der Zeit der Römer war Plowdiv ein wichtiges, regionales Zentrum und das sieht man heute noch. Von dieser Zeit gibt es noch viele Ruinen wie das antike Theater, das römische Forum und das römische Stadion. Plowdiv hat sich in den letzten Jahren in eine moderne, lebhafte Stadt verwandelt und ist definitiv eine Reise wert.

plowdiv_900_600

Salisbury, England – Die neue Trend-Stadt Englands

Bis jetzt wurde dem englischen Salisbury nicht viel Aufmerksamkeit gewidmet, lediglich als Zwischenstopp auf dem Weg zu Stonehenge wurde die Stadt genutzt. Doch im kommenden Jahr soll sich das ändern, denn Salisbury feiert den 800. Jahrestag der Magna Carta. Im Jahr 1215 hat es die Magna Carta geschafft, royale Macht einzuschränken und die Rechte des einfachen Volkes zu etablieren. Sie war weltweit der Anstoß für Gerechtigkeits- und Freiheitsbewegungen. Die Kathedrale wird dabei zum Mittelpunkt der Feierlichkeiten und auch eine neue Ausstellung wird eröffnet. Zahlreiche Reden, Abendandachten und ein Blumenfestival sollen das Fest abrunden.

salisbury_900_600

Wien, Österreich – Schnitzel, Sachertorte und mehr

Wien ist immer eine Reise wert, doch 2015 gibt es einen ganz besonderen Anlass, dieser Stadt einen Besuch abzustatten. Genau vor 150 Jahren wurde die prächtige Ringstraße gebaut. Der Ring gehört heute zu den bedeutendsten Straßen Wiens und hat das Erscheinungsbild der Stadt radikal verändert. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum Wien vor allem 2015 interessant ist. Die Stadt ist kommendes Jahr auch Schauplatz des Eurovision Song Contest. Tickets gibt es bereits am 15. Dezember zu kaufen. Auch der jährlich stattfindende Lifeball ist defintiv ein Event, dass man einmal miterleben sollte.

Wien2_900_600

Chennai, Indien – Indiens Megacity

Neben Indiens beliebten Touristenzielen Mumbai und Neu Delhi geht Chennai ein bisschen unter. Die Stadt wurde lange Zeit nur als Sprungbrett in andere Regionen von Indien angesehen. Nur wenige Leute besuchten Chennai aufgrund ihrer eigenen Vorzüge. Doch die Eröffnung der Chennai Metro Rail soll das ändern. Das erste integrierte Massentransportmittel Indiens soll Chennai zu internationalem Ruhm verhelfen. Durch die schnellen, regelmäßig fahrenden und klimatisierten Züge soll die Erkundung der heißen Metropole erleichtert werden. In Chennai gibt es nämlich viel zu sehen: Mit Statuen bedeckte Tempel, Festungen, Kirchen und auch ein Strand, um nur einige Vorzüge der Stadt zu nennen.

chennai_900_600

Toronto, Kanada – Die multikulturellste Stadt der Welt

Toronto ist die größte Stadt Kanadas und hat so einiges zu bieten. In der kanadischen Metropole werden über 140 verschiedene Sprachen gesprochen, somit ist sie die multikulturellste Stadt auf der Welt. Im Jahr 2015 verspricht Toronto besonders viel Action, denn die Hauptstadt von Ontario ist Gastgeber der Pan American Games. Über 250.000 werden erwartet um sich die 1,5 C$ teuren Multisport-Spiele anzusehen. Am Rande der Spiele kann man auch die kulinarischen Vorzüge von Toronto genießen. Auch das Nachtleben ist nicht zu verachten, inspiriert vom nahen New York findet ihr hier viele moderne Clubs, aber auch bodenständige Bars.

toronto_900