Ein majestätisches Gebäude mit leuchtend weißen Kuppeln und Akzenten aus Gold – was wie eine Fata Moragana erscheint, ist beeindruckende Realität. Die Scheich Zayid Moschee ist das Aushängeschild des arabischen Emirats Abu Dhabi und eines der spektakulärsten Bauwerke unserer Zeit. Wer nicht an Märchen glaubt, wird beim Anblick dieses Gotteshauses eines Besseren belehrt. Bei einem Besuch der Moschee fühlt man sich nämlich wie in ein Märchen aus 1001 Nacht versetzt. Aufwendige Ornamente, handgearbeitete Teppiche und prachtvolle Kronleuchter erschaffen eine märchenhafte Atmosphäre. In diesem Artikel verrate ich euch ein paar Fakten über den Bau der Moschee und zeige euch die faszinierenden Innenräume.

Scheich Zayid Moschee
Die Scheich Zayid Moschee ist sowohl von außen als auch von innen unglaublich beeindruckend.

Scheich Zayid Moschee – Ein Gotteshaus der Superlative

Als Scheich Zayed Bin Sultan Al Nahyan im Jahr 1996 den Bau der Moschee in Auftrag gab, hatte er genaue Vorstellungen davon. Die Moschee sollte komplett aus schneeweißem Marmor sein, denn Weiß ist für Muslime die Farbe des Friedens. Auch was die Inneneinrichtung angeht, überließ der erste Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate nichts dem Zufall. Inspiriert durch Paradies-Verse aus dem Koran, gab er den Architekten und Künstlern genaue Vorgaben für die Dekoration. Diese setzten seine Ideen detailgetreu um und verwandelten die Moschee in ein einziges Kunstwerk. Mit Gold verzierte Säulen, Kronleuchter aus Swarovski Kristallen und die aufwendig dekorierten Wände machen die Scheich Zayid Moschee heute zu eine der schönsten Moscheen auf der ganzen Welt. Leider verstarb der Scheich im Jahr 2004 und konnte die Eröffnung der Moschee nicht mehr miterleben. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Gelände der Moschee, ist aber nicht der Öffentlichkeit zugänglich.

scheich zayid 2

Die Moschee hat so viele faszinierende Details, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll. Zum Beispiel wäre da der von 1200 Weberinnen geknüpfte Teppich, der auch der größte der Welt ist. Ganze 18 Monate und 38 Tonnen Wolle hat es gebraucht um den Teppich fertigzustellen. Der Entwurf stammt von dem iranischen Künstler Ali Chaliqi, der allein 8 Monate gebraucht hat, um das Design zu verfeinern bis er damit zufrieden war. Direkt über dem größten Teppich der Welt hängt auch der größte Kronleuchter der Welt, der mit bunten Swarovski-Steinen verziert ist und in Europa hergestellt wurde. Er hat ein Gewicht von etwa 10 Tonnen und soll stolze zehn Millionen US-Dollar gekostet haben. Die Moschee ist einfach in jeder Hinsicht extravagant.

kronleuchter

Das Gotteshaus im Südosten von Abu Dhabi bietet Platz für insgesamt 40.000 Gläubige, wobei Männer und Frauen immer getrennt beten. Während die Männer sich in der Haupthalle unter der 70 Meter hohen Kuppel zum Gebet einfinden, gibt es für Frauen zwei kleinere Gebetsräume für jeweils 1500 Personen. Auch der 17.000 Quadratmeter große Hof steht für Gebete offen. Auf dem wunderschönen Marmorboden mit Blumenmotiven aus Edelsteinen finden insgesamt 23.000 Muslime Platz. Doch die Scheich Zayid Moschee ist nicht nur für Gläubige zugänglich, auch Nichtmuslime können das Gebetshaus täglich besuchen. Die Öffnungszeiten der Moschee sind von Samstag bis Donnerstag zwischen 9 und 22 Uhr und freitags von 16.30 bis 22 Uhr. Sowohl der Eintritt als auch die Gruppenführungen sind gratis. Für Frauen gibt es am Eingang schwarze Umhänge, mit denen sie sich verhüllen können. Männer dürfen das Gebetshaus in einer langen Hose und einem T-Shirt betreten.

scheich zayid

Die drei zentralen Kuppeln der Moschee werden alle von jeweils acht Säulen gestützt, die wiederum auf jeweils vier kleineren Säulen ruhen. Jede Säule ist mit schwarzem und weißem Perlmutt verziert, der in Marmor eingelassen wurde. Insgesamt verfügt die Moschee über 1192 Säulen. Obwohl das Gotteshaus eine größtenteils moderne Architektur vorweist, hat man dennoch nicht auf Tradition verzichtet. Neben den 40 Kuppeln gibt es zusätzlich noch vier Minaretten, die das Bild abrunden. Insgesamt beliefen sich die Kosten für den aufwendigen Bau auf etwa 545 Millionen US-Dollar, was auch viele Kritiker auf den Plan rief. Gläubige empfanden den Luxus der Moschee als Ablenkung vom eigentlichen Sinn eines Gotteshauses. Außerdem kritisierte man, dass hier zu viele Stilrichtungen verwendet wurden. Aber genau das ist für die Besucher so interessant, denn in der Scheich Zayid Moschee kann man eine Zusammenführung von indischen, arabischen und marokkanischen Baustilen bewundern.

Abu Dhabi

Ist dieses Bauwerk nicht einfach beeindruckend? Wenn ihr jetzt Lust habt, die Sheich Zayid Moschee mit eigenen Augen zu sehen, findet ihr HIER ein tolles Abu Dhabi Schnäppchen. Falls dieses Angebot nichts für euch ist, gibt’s auf Trivago viele günstige Hotels in der Nähe der Scheich Zayid Moschee.

Hier geht's zu den Hotels in Abu Dhabi