Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Zum Beispiel wird hier zahlenden Gästen mit dem Service von „Love Cloud Vegas“ die Möglichkeit geboten, ganz legal und gemütlich in den „Mile High Club“ einzutreten. Dieser Club ist weder besonders exklusiv noch kann man sich die Mitgliedschaft erkaufen. Auch trifft man sich nicht untereinander. Vielmehr treten in den „Mile High Club“ automatisch all diejenigen ein, die sich während einer Flugzeugreise ein Schäferstündchen gönnen. Da dies nun aber leider lediglich in Verbindung mit der unbequemen Enge der Bordtoilette geschehen kann, ist so eine Mitgliedschaft für viele wenig erstrebenswert. Doch das ist jetzt vorbei! Denn in Las Vegas gibt es die Möglichkeit für jeden, ganz legal und bequem in den „Mile High Club“ einzutreten.

flugzeug Las Vegas Mile High Club

 

Love Cloud Vegas: Ganz einfach in den Mile High Club

Mit der Idee „Love Air“ will der Geschäftsmann Andrew Johnson Pärchen ganz legal dazu verhelfen, ihre „Mile High Fantasien auszuleben“. Der hat nämlich während der Ausübung seines Berufs als Pilot über die Jahre gemerkt, wie beliebt die Idee unter seinen Passagieren wohl ist. Doch offizielle gibt er an, schon während seiner Zeit auf dem College darauf gekommen zu sein.

So verwirklichte Andrew irgendwann seine Idee und baute eine vorher 6-Sitzer Cessna 421 um. Sitze gibt es jetzt nicht mehr viele, an deren Stelle ist eine große Liegewiese ausgebreitet worden. „Optimalen Bewegungsspielraum“ verspricht der Geschäftsmann seinen  zukünftigen Kunden. Die Maschine kann nach Minuten gebucht werden und zwar in Paketen von 30 (ca. 463€) bis 90 Minuten (ca. 955€). Zusätzlich gibt es dann noch einen kleinen Waschraum mit Toilette sowie Licht- und Soundanlage, bei der man zwischen einer vorgemischten „Love Air“-Playlist oder auch persönlichen Favoriten wählen kann. Bei dem „Romance Add On“ kann man außerdem noch eine Limousine, einen Blumenstrauß, Schokolade und Champagner dazubuchen – für die volle Liebesstimmungs-Garantie.

Auf der Homepage mit dem Willkommensspruch „What Happens Over Vegas, Stays Over Vegas“ kann man sowohl Tages- als auch Nachtrouten buchen. Wo es bei den Nachtrouten eher auf die schöne Beleuchtung der Stadt ankommt, kann man bei den Flügen am Tage noch richtig was von der Umgebung sehen (wenn man das möchte)! Da geht die Route nämlich über sehenswerte Punkte wie dem Red Rock Canyon, dem Hover Damm, Lake Meade und natürlich dem Las Vegas Strip.

Love Cloud Vegas Love Air Mile High Club Las Vegas
Zum Austoben bei „Love Cloud Vegas“ (c) www.lovecloudvegas.com

Schäferstündchen über Las Vegas: Mit dem „Love Air“-Programm jederzeit möglich

Dabei gilt das Angebot für alle möglichen Anlässe. Auf der Homepage wird ein solch intimer Flug für das Zelebrieren von etwa Geburts- und Jahrestagen, dem Valentinstag oder viele weitere, persönlichere Anlässe geboten. Auch Hochzeiten fallen unter Andrew Johnsons Zuständigkeit. Die Ehen kann man zuvor ebenfalls bei ihm am Boden schließen (das geht aus rechtlichen Gründen leider nicht in der Luft) und anschließend mit einem Flug verbinden, um diese zu „vollziehen“.

Dabei wird penibel auf die Wahrung der Privatsphäre der Gäste geachtet. Während des Fluges schließt der Pilot die Tür zum Cockpit ab und trägt spezielle Kopfhörer, die kein Geräusch von außen durchlassen. Dazu wird nach jedem Flug der Innenraum komplett gereinigt und desinfiziert. Während Start und Landung müssen übrigens nach wie vor Gurte getragen werden, um die Sicherheit an Bord zu gewährleisten. Nach dem Flug gibt es dann eine offizielle „VIP Mitgliedskarte“ für den Mile High Club, die man so garantiert nicht auf dem „üblichen“ Wege bekommt.

Und, auf den Geschmack gekommen? Bei eurem nächsten Aufenthalt in Las Vegas wäre das doch möglicherweise eine nette Idee, oder was meint ihr? ;)