Italien gehört mit seinem milden Klima und den traumhaften Stränden zu den beliebtesten Reisezielen der Österreicher und lockt jährlich zahlreiche Touristen an. Das ist auch kein Wunder, schließlich kann man das Nachbarland in wenigen Stunden mit dem Auto erreichen und auch die Preise sind im Gegensatz zu anderen Urlaubszielen sehr moderat. Doch wo genau kann man in Italien eigentlich am günstigsten Urlaub machen? Welche Regionen eignen sich am Besten für einen preiswerten Sommerurlaub? Ich habe mal ein bisschen recherchiert und für euch die günstigsten Reiseziele in Italien zusammengefasst. Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere von euch für den Sommerurlaub inspirieren ;-)

Die günstigsten Reiseziele in Italien

 LignanoBibioneJesolo | RiminiTropea

Artikelbild_Adria-Rimini-e1418566167932-585×390

Lignano

Wenn ihr im Sommerurlaub Geld sparen wollt, ist Lignano das ideale Ziel für euch. Das kleine Badeparadies an der Adriaküste ist ab Wien in knapp 5 Stunden zu erreichen und besticht mit einem endlos langen Strand. Vor allem für Familien eignet sich Lignano perfekt, denn der Strand ist flach abfallend und bietet keine bösen Überraschungen wie Quallen oder Seeigeln. Falls ihr nicht jeden Tag am Strand verbringen wollt, könnt ihr auch einen Tagesausflug nach Venedig machen. Die romantische Stadt auf Stelzen liegt nur etwa 100 Kilometer von Lignano entfernt und bietet eine unverwechselbare Atmosphäre. Für diesen Ausflug solltet ihr aber mehr Budget einplanen, denn Venedig ist nicht gerade für günstige Preise bekannt. Wer sich das Geld lieber sparen will, findet aber auch in Lignano genug Unterhaltung. Im Zentrum der Halbinsel gibt es zahlreiche Geschäfte, wo ihr günstig shoppen könnt. Nicht umsonst gilt Lignano als absolutes Shoppingparadies für alle Schnäppchenjäger. Vor allem Lederwaren bekommt ihr hier zu absolut moderaten Preisen. Auch die Restaurants sind im Gegensatz zu anderen Urlaubsregionen in Italien recht günstig. Ein Abendessen bekommt ihr beispielsweise schon für nur 10€ pro Person. Natürlich kommt es aber drauf an, wo genau ihr essen geht. Im Zentrum Sabbiadoro ist es etwas teurer als im Stadtteil Pineta, der etwas ruhiger liegt. Wenn ihr in Lignano Urlaub machen wollt, solltet ihr euch am besten ein Apartment mieten. Zwar gibt es einige billige Hotels aber ein Apartment ist natürlich trotzdem preiswerter.

lignano

Bibione

Gleich neben Lignano liegt der kleine Urlaubsort Bibione, der ebenfalls mit niedrigen Preisen besticht. Wer hier Urlaub macht, darf sich auf einen 11 Kilometer langen Sandstrand freuen. Dank den 44 verschiedenen Strandabschnitten gibt es selten Massenandrang und ihr könnt euch in aller Ruhe entspannen. Natürlich sind die einzelnen Bereiche mit genügend Liegen und Sonnenschirmen ausgestattet, die euch Schatten bieten. Auch die Unterhaltung kommt nicht zu kurz, denn an den Stränden gibt es sogar Salsa und Zumba Unterricht. Doch das ist noch lange nicht alles! Für alle, die ihr Haustier nicht zuhause lassen wollen, gibt es in Bibione sogar einen eigenen Hundestrand. Am Pluto Strand ist alles auf die süßen Vierbeinder abgestimmt. Neben eigenen Liegen gibt es sogar kostenlose Hundeschulkurse. Jedoch müssen die Hunde immer angeleint werden. Bibione ist also nicht nur familien- sondern auch hundefreundlich. Falls euer Hotel nicht am Strand liegt, gibt es übrigens einen Shuttlebus, der alle 30 Minuten von der Via Maja abfährt. Was Restaurants angeht, kann man Bibione ungefähr in derselben Preiskategorie einordnen wie Lignano. Ein Abendessen bekommt ihr hier für etwa 9€ pro Person. Pizza gibt’s sogar schon für nur 5€ pro Person. Auch die Hotels und Apartments sind recht günstig, wobei ihr da natürlich früh genug reservieren solltet. Die Monate Mai und Juni sind dabei am günstigsten, während die Preise in der Hochsaison natürlich steigen.

bibione

Jesolo

Wer noch ein Stückchen weiterfahren will, kann auch nach Jesolo. Die Stadt ist etwa 15 Kilometer von Venedig entfernt und lockt jährlich knapp 5 Millionen Touristen an. Demnach sind die Strände in der Hauptsaison oft ziemlich überfüllt – deswegen würde ich euch raten im Juni oder September nach Jesolo zu fahren. In der Nebensaison herrscht immer noch angenehmes Badewetter und ihr müsst euch nicht mit Menschenmassen herumschlagen. Der 15 Kilometer lange Lido Strand bietet viele Unterhaltungsmöglichkeiten und ist gerade bei jungen Urlaubern sehr beliebt. In der Hauptsaison gibt es regelmäßig Veranstaltungen und Sportevents, die sowohl Familien als auch Singles zusagen. Auch hier gibt es übrigens einen eigenen Hundestrand, den Bau Bau Beach in der Nähe der Piazza Manzoni. Nach einem langen Tag am Strand könnt ihr euch abends ganz dem Shoppen widmen, denn im Zentrum findet ihr zahlreiche Geschäfte und Boutiquen. Jesolos Fußgängerzone ist mit über 13 Kilometern sogar die längste in ganz Europa – insgesamt gibt es hier etwa 1200 Einrichtungen. Bei der großen Auswahl an Restaurants und Shops kann es schon mal schwer sein, eine Entscheidung zu treffen. Wenn ihr besonders günstig essen wollt, solltet ihr eine der zahlreichen Pizzerien aufsuchen. Eine Pizza gibt’s da schon für nur 4€ aufwärts. Wer sich auch mal Meeresfrüchte gönnen will, muss natürlich mit höheren Preisen rechnen. Aber für Italien Verhältnisse ist auch Seafood in Jesolo noch ziemlich günstig.

jesolo

Rimini

Der Urlaubsort Rimini dürfte vor allem für junge Leute reizvoll sein, denn die italienische Stadt gilt als absolute Party Hochburg. In der Hochsaison, die sich von Mai bis Oktober zieht, geht hier ordentlich die Post ab. Doch Party ist nicht das Einzige, was Rimini zu bieten hat. Hier findet ihr auch kilometerlange Strände, deren Abschnitte beinahe nahtlos ineinander übergehen. So könnt ihr tagsüber Sonne tanken und eure Batterien für den Abend aufladen. Im Gegensatz zu den oben genannten Reiseziele ist Rimini zwar etwas teurer aber dennoch im Rahmen. Ein Abendessen bekommt ihr hier beispielsweise für etwa 12€ pro Person. Auch die Strände sind, wie fast überall in Italien, kostenpflichtig. Eine Liege und einen Sonnenschirm gibt es für ungefähr 16€ pro Person. Aber kommen wir zum Nachtleben, denn dafür ist Rimini schließlich bekannt. Hier findet ihr zahlreiche Bars und Clubs, die unvergessliche Nächte garantieren. Doch wer feiern will, muss auch tiefer in die Tasche greifen. Je nachdem, für welchen Club ihr euch entscheidet, müsst ihr mit entsprechenden Eintrittsgelden rechnen. Im Schnitt liegen diese zwischen 7 und 10€, außergewöhnliche Discos, wie zum Beispiel das Baia Imperiale, schocken auch gerne mal mit 20 bis 30€ am Eingang. Was die Preise von Cocktails und anderen alkoholischen Drinks angeht, so könnt ihr auch hierbei mit einer Spanne von 6,50€ bis Ende offen rechnen.

Rimini

Tropea

Nach einigen bekannten Urlaubszielen in Italien möchte ich euch auch einen kleinen Geheimtipp ans Herz legen. Habt ihr schon einmal etwas von Tropea gehört? Wenn nicht, wird’s höchste Zeit! Die Stadt liegt in Kalabrien und wurde auf einer Steilküste aus Sandstein gebaut. Besonderes Highlight ist die Kathedrale, die direkt auf einer Klippe thront und einen traumhaften Blick auf das Meer bietet. Aber auch die Altstadt von Tropea hat einiges zu bieten. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen kommt ihr an alten pastellfarbenen Häusern vorbei, die alle ihre eigene Geschichte erzählen. Süße Cafés und Restaurants reihen sich zwischen kleine Boutiquen und Marktstände, aus der Ferne hört ihr das Meer rauschen – ja, Tropea ist fast schon zu schön um wahr zu sein! Auch der Strand ist ein absoluter Traum – hier trifft puderzuckerweißer Sand auf türkisblaues Wasser. Was will man mehr? Zudem könnt ihr euch hier auf moderate Preise freuen, denn im Gegensatz zu anderen Zielen in Kalabrien ist Tropea noch recht günstig. Ein Abendessen bekommt ihr hier für etwa 15€ pro Person. Wenn ihr in Tropea seid, solltet ihr unbedingt auch der Vulkaninsel Stromboli einen Besuch abstatten, die mit der Fähre einfach zu erreichen ist.

Tropea 4

Fallen euch noch weitere günstige Urlaubsorte in Italien ein? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und lasst es mich wissen :-)

Schaut bei meinen Italien Tipps vorbei, wenn ihr noch weitere Orte im Land der Pizza und Pasta entdecken wollt: