Festival-Rocker aufgepasst: Vom 14. bis 17. Juni findet erneut das legendäre Nova Rock Festival in den Pannonia Fields statt. Wer schon einmal in das Vergnügen gekommen ist, an dieser legendären Veranstaltung teilzunehmen, der weiß, was ihn erwartet: Das ein oder andere kühle Bier, eine grandiose Stimmung und eine Location, die jedes Rocker-Herz in die Höhe schlagen lässt. Der Zuwachs auf 200.000 feierwütige Gleichgesinnte, die in diesem Jahr auf dem Festivalgelände ihr Unwesen treiben werden, sorgt dabei für einen neuen Besucherrekord. Das Line-Up ist wie schon in den Vorjahren eine Wucht – das solltet ihr nicht verpassen! Worauf genau ihr euch sonst noch freuen dürft, verrate ich euch gern.

 

Foto: Nova Rock

Nova Rock 2017 – Feierwut und gute Laune, so weit das Auge reicht

Vom 14. bis 17. Juni verwandeln sich die Pannonia Fields im Burgenland erneut in eine Party-Hochburg für Rock Fans. Auch dieses Jahr verspricht das Nova Rock Festival ein absolutes Spektakel zu werden. Die Veranstalter trumpfen in diesem Jahr neben internationalen Top-Bands wie Linkin Park, Blink-182, System of a Down und Green Day mit einem Act der ganz besonderen Art auf. Mädels der 80er und 90er dürfen gespannt sein ihren Kindheits-Schwarm aus Baywatch hautnah zu erleben, denn Kultbademeister David Hasselhoff höchstpersönlich gibt sich die Ehre. Auch für die Frühshopper unter euch ist Programm geboten: Wendi´s Böhmische Blasmusik sorgt schon in den frühen Morgenstunden für ordentlich Stimmung. Somit kommen nicht nur die Rocker unter euch voll auf ihre Kosten!

Damit die Rock-Fans auch gestärkt in den Festivaltag starten können, gibt es eine eigene Genuss Arena, wo hochwertige Speisen serviert werden. Von Spanferkel bis hin zu veganen Krautfleckerln finden die Festivalbesucher alles, was ihnen neue Kraft zum weiterfeiern verleiht. Besonders reizvoll und kostengünstig: eine riesige Grill Area, die kostenfrei genutzt werden kann. Was kann es besseres geben, als sich von seinen Freunden die selbstgegrillte – wenn auch verkohlte – Wurst servieren zu lassen.  Auch die Auswahl an Getränken lässt nicht zu wünschen übrig. Neben edlem Wein gibt es heuer auch ein ganzes Bierzelt von Ottakringer, wo 40 (!) verschiedene Biersorten auf die Besucher warten – Na Prost! Wer sich Essen und Getränke kaufen will, muss sich eine Nova Rock Karte holen und Guthaben aufbuchen – Cashless ist das neue Bargeld. Das System soll das Bezahlen vor Ort schneller und vor allem sicherer machen.

Foto: Nova Rock

Anreise & Unterkunft

Wenn ihr zum Nova Rock Festival fahren wollt, nehmt ihr am besten einen der stündlichen Sonderzüge der ÖBB, die direkt nach Nickelsdorf fahren. Abfahrtsort ist wie jedes Jahr der Wiener Westbahnhof. Ihr könnt auch in Wien Meidling einsteigen. Vom Bahnhof kommt ihr mit einem Shuttlebus bequem zum Festivalgelände (6€ für beliebig viele Fahrten am ganzen Wochenende zwischen Bahnhof und Festivalgelände). Ihr könnt aber auch den Busservice von Blaguss in Anspruch nehmen, der euch vom Busterminal U3 Erdberg direkt zum Nova Rock Gelände bringt.

Was die Unterkunft betrifft, werden es die hartgesottenen Besucher wahrscheinlich vorziehen, traditionell zu campen. Löchrige Matratzen, grölende Nachbarn um 4.30 Uhr und ein ausgelaufenes Kaltgetränk im Rucksack machen schließlich den Charme eines Festivals aus. Wem das jedoch zu bunt ist, der kann es sich im sauberen und ruhigen Green Camper-Bereich gemütlich machen. Im abgesperrten Bereich müsst ihr euch an die umweltfreundliche Philosophie halten und euren Müll lieber gut entsorgen. Auch herumbrüllen oder rücksichtsloses Verhalten ist hier nicht gern gesehen. Wer auf den gewohnten „Luxus“ eines Bettes für ein paar Tage nicht verzichten mag und nicht ganz green eingestellt ist, kann dennoch einem neuen Trend nacheifern: Glamping. Der Wortmix aus „Camping“ und „Glamour“ stellt dabei eine luxuriöse Alternative zum traditionellen Camping dar. Das bedeutet für Besucher des Nova Rock, dass sogenannte  „Lodges“ oder „Podpads“ hinzugemietet werden können, die über ein Bett mit Kissen und Bettdecke, einen kleinen Kühlschrank und Strom verfügen. Die satte Ausstattung hat aber auch einen satten Preis: 450 – 475€ lässt sich der Veranstalter diesen Luxus für 2 Personen kosten – nichts also für die Sparfüchse unter euch, trotzdem eine gute Möglichkeit zu übernachten.

Foto:: Nova Rock

Guru- Tipp: Der 15. Juni (Donnerstag) ist ein Feiertag. Mit einem Urlaubstag ist ein verlängertes Festivalwochenende für euch drin – besseres Timing geht nicht !

Wer noch Tickets ergattern will, sollte mal auf der offiziellen Nova Rock Seite vorbeischauen. Momentan gibt es noch Festivalpässe ab 169€.  Ihr wollt euch ein Bild davon machen, wie es auf dem Event zugeht? Schaut euch das Aftermovie 2016 an:

Hier ein Auszug aus dem Line-Up:

  • Prophets of Rage
  • Slayer
  • Pendulum
  • Fatboy Slim
  • Good Charlotte
  • Shame
  • Like a Storm
  • Beginner
  • Simple Plan
  • The Overalls

Das vollständige Programm findet ihr HIER.