Urlaubssaison bedeutet leider auch erhöhte Gefahr vor Taschendieben! Gerade im Sommer sind viele Taschendiebe unterwegs und versuchen die Touristen um ihre Wertgegenstände zu erleichtern. Vor allem Frauen müssen sich in Acht nehmen, denn Taschen sind ein beliebtes Ziel. Leider war auch ich schon Opfer von Taschendieben und habe nichts davon mitbekommen. Dabei haben die Diebe ganz bestimmte Tricks, die sie anwenden und auf die ihr achten solltet. Ich habe für euch die 7 typischen Tricks von Taschendieben zusammengefasst. In diesen Situationen solltet ihr besonders vorsichtig sein!

taschendieb
Foto: Alexander Tuma

7 typische Tricks von Taschendieben

Im Urlaub will man doch nichts anderes, als entspannen und an nichts denken. Stellt euch vor ihr liegt am Strand, genießt die Sonne und schaltet einfach komplett ab. Doch als ihr die Augen nach ein paar Minuten öffnet, wartet eine böse Überraschung. Handy, Geldbörse, Kamera – alles weg! Genau solche unbeschwerten Momenten werden nämlich von Taschendieben ausgenutzt. Sie warten nur darauf, dass Touristen mal abgelenkt sind und sie leichtes Spiel haben. Damit euch so etwas nicht passiert, verrate ich euch jetzt 7 typische Tricks von Taschendieben.

Rempel-Trick

Der Rempel-Trick ist wahrscheinlich der beliebteste Trick bei Dieben. Gerade an überfüllten Touristen-Hotspots ist es ein Kinderspiel, die ahnungslosen Touristen um ihre Geldbörsen zu erleichtern. Doch auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind der perfekte Ort, um Leute zu bestehlen. Je mehr Menschen aneinander gedrängt sind, desto leichter können Taschendiebe zuschlagen. Dabei werden die Opfer meistens angerempelt und merken im Hitze des Gefechts nicht, wenn sich der Dieb die Geldbörse oder andere Wertgegenstände schnappt. Achtet also immer darauf, dass ihr eure Taschen immer vorne trägt und immer Blickfeld habt. Auch sonstige Wertgegenstände wie Handys sollten nicht in den Hosentaschen getragen werden.

Beschmutzer-Trick

Ein besonders raffinierter Trick, ist der Beschmutzer-Trick. Dabei werden potenzielle Opfer scheinbar „unabsichtlich“ mit etwas beschmutzt, wenn sie beispielsweise gerade aus der Bank kommen. Während der Dieb dabei hilft, die Kleidung zu reinigen, entwendet er auch das abgehobene Bargeld. Also seid vor allem nach einem Besuch in der Bank vorsichtig!

geld_money_253550602

Geldwechsel-Trick

Einer der bekanntesten Tricks ist wohl der Geldwechsel-Trick. Wenn euch jemand darum bittet, Geld zu wechseln, solltet ihr besonders achtsam sein, denn diese Hilfsbereitschaft wird oft ausgenutzt. Während der Dieb sein Geld in die Geldbörse des Opfers wirft, greift er sich gleich ein paar Scheine oder sogar die ganze Geldbörse.

Supermarkt-Trick

Manche Diebe schlagen auch gerne in Supermärkten zu. Dabei fragen sie die Opfer scheinbar ganz unschuldig wo sie gewisse Lebensmittel finden. Während das Opfer erklärt, wo die gewünschte Ware zu finden ist, nutzt der Dieb diesen Moment aus und schnappt sich die Tasche oder andere Wertgegenstände.

supermarkt
Foto: Flickr

Hochhebe-Trick

Wenn euch jemand Fremdes in einer Bar oder einem Lokal fragt, ob er sie mal hochheben dürfte um ihr Gewicht zu schätzen, lehnt auf jeden Fall ab. Denn das ist nur ein böser Trick, um euch zu beklauen. In diesen Fällen haben die Diebe oft einen Komplizen, der ganz unauffällig die Geldbörse entwendet.

Blumen-Trick

Wenn ein Fremder zu euch kommt, um euch eine Blume anzustecken oder euch aus heiterem Himmel zu umarmen, solltet ihr schnell auf Distanz gehen. Diebe nutzen diesen Körperkontakt nämlich aus, um euch die Geldbörse zu stehlen.

Bettel-Trick

Nehmt euch auch vor bettelnden Kindern in Acht, denn diese werden oft als Ablenkungsmanöver eingesetzt. Während das Opfer von den bettelnden Kindern umringt wird, entwendet der Dieb unbemerkt die Brieftasche. Lasst euch also nicht einlullen und seid stets auf der Hut.

Ich hoffe, dass euch diese Tipps dabei helfen, einen unbeschwerten Urlaub ohne Zwischenfälle zu genießen. Habt ihr selber noch ein paar hilfreiche Tipps, wie man sich vor Taschendieben schützen kann? Dann nur her damit!