Lasst mich raten – ihr habt die eisigen Temperaturen hierzulande auch satt und wollt einfach nur flüchten? Dann habe ich ein paar super Tipps für euch, denn man muss gar nicht mal so weit reisen, um ein bisschen Wärme zu genießen. Falls ihr nicht so viel Zeit bzw. so viel Geld zur Verfügung habt, um einfach mal so nach Thailand oder in die Karibik zu fliegen, könnt ihr auch innerhalb von Europa viele Sonnenstunden erleben. Welche europäischen Reiseziele sich perfekt für einen Winterurlaub zwischen Jänner und März eignen, verrate ich euch in diesem Artikel.

Europäische Reiseziele für den Winter

Lissabon| Barcelona | Valencia | Nizza | Madeira | Gran Canaria

urlaubsguru.de_kurzurlaub-in-barcelona-urban-hotels-del-comte
Barcelona ist auch im Winter eine beliebte Destination.

Lissabon

Wenn ihr der Kälte entkommen und ein bisschen Urlaubsflair genießen wollt, ist Lissabon das perfekte Ziel für euch. Die Stadt am Tejo ist in den Wintermonaten besonders ruhig und bietet angenehme Temperaturen bis zu 20 Grad. So habt ihr beim Sightseeing eure Ruhe und könnt bei dem warmen Wetter auch mal draußen sitzen und euch eine Pastel de Nata gönnen. Zwar kann es vorkommen, dass es ab und zu regnet aber dabei handelt es sich eher um kurze Schauer. Dennoch solltet ihr auf Nummer sicher gehen und einen Regenschirm mitnehmen. Das wird euch aber nicht davon abhalten die tolle Atmosphäre in Lissabon zu genießen. Entdeckt tolle Sehenswürdigkeiten wie die Torre de Belém oder die Hängebrücke Ponte 25 de Abril und probiert spaziert durch die schöne Altstadt – die portugiesische Hauptstadt wird euch begeistern.

Lissabon_Artikelbild_Sonne

Barcelona

Die katalanische Hauptstadt Barcelona ist rund ums Jahr ein absoluter Touristenmagnet. Das ist auch kein Wunder, denn auch in den Wintermonaten herrschen hier Temperaturen von bis zu 18 Grad. Wer zwischen Jänner und März nach Barcelona reist, kann sich also auf viele Sonnenstunden freuen. Zudem sind auch hier weniger Touristen unterwegs, als in der Hauptsaison und so könnt ihr euch berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Sagrada Familia, den Park Guell und das Casa Batilo in aller Ruhe ansehen. Natürlich müsst ihr auch über die Rambla spazieren und euch am Hafen ein Eis gönnen – hier kommt automatisch Sommerfeeling auf! Zudem könnt ihr in Barcelona auch super shoppen und feiern gehen – langweilig wird’s also bestimmt nicht!

barcelona (1)

Valencia

Ihr findet Barcelona zu touristisch und wollt mal etwas neues entdecken? Dann solltet ihr unbedingt nach Valencia! Die charmante Stadt wird auch oft als Barcelonas kleine Schwester bezeichnet und ist einfach ideal für einen kleinen Städtetrip im Winter. Zwischen Jänner und März herrschen hier Temperaturen von bis zu 20°C, was sich perfekt zum Sightseeing eignet. Angefangen bei der modernen Ciudad de las Artes y de las Ciencias bis hin zu den historischen Bauwerken in der Altstadt – in der spanischen Stadt könnt ihr viele tolle Plätze entdecken. Besonderes Highlight ist der Strandabschnitt Malvarrosa, wo ihr zahlreiche Restaurants und Cafés findet. Auch wenn man in den Wintermonaten nicht schwimmen gehen kann, sollte man der Strandpromenade unbedingt einen Besuch abstatten und sich ein leckeres Dinner oder ein paar Cocktails gönnen. Valencia bietet den perfekten Mix aus modern und traditionell, was die Stadt zu etwas ganz Besonderem macht.

valencia_shutterstock_188029883-e1446971927307

Nizza

Wie wäre es mit einem Abstecher an die Côte d’Azur? Die Küstenstadt Nizza ist auch in den Wintermonaten ein beliebtes Ziel und überzeugt mit einer charmanten Atmosphäre. Bei Temperaturen von bis zu 18 Grad könnt ihr durch die engen Gassen spazieren, am Strand entspannen oder euch in eines der zahlreichen Cafés setzen. Zudem liegt Nizza in der Nähe von anderen Städten wie Cannes, Antibes und Monaco, so könnt ihr einfach eine kleine Rundreise machen und die Côte d’Azur entdecken. Besonders empfehlen kann ich euch das Bergdorf Èze, das nur 20 Minuten von Nizza entfernt liegt. Von hier aus habt ihr eine atemberaubende Aussicht auf die Küste und könnt die niedliche Altstadt entdecken.

  • Temperatur: zwischen 14°C und 17°C
  • Sonnenstunden pro Tag: zwischen 5 und 6
  • Zum Nizza Angebot

V3_Nizza

Madeira

Wenn ihr keine Städtetrips mögt und echte Naturliebhaber seid, ist Madeira genau das Richtige Ziel für euch. Die portugiesische Insel vulkanischen Ursprungs ist ein absolutes Paradies für Naturfreunde und Aktivurlauber. Hier erwartet euch eine wirklich einmalige Vegetation. Freut euch auf zahlreiche saftig grüne Farne, wundervolle Lorbeerwälder und Blumen in den unterschiedlichsten Farbe. Doch nicht nur die Vegetation prägen das Landschaftsbild der Insel. Aufgrund ihres vulkanischen Ursprungs ist die subtropische Insel unglaublich abwechslungsreich und bietet auch im Winter angenehme Temperaturen von bis zu 20 Grad. Ein absolutes Highlight ist der 1.860 m hohe Berg Pico Ruivo, von wo aus ihr eine atemberaubende Aussicht habt.

  • Temperatur: zwischen 18°C und 20°C
  • Sonnenstunden pro Tag: zwischen 5 und 6
  • Zum Madeira Angebot

Madeira island beach pnoramic

Gran Canaria

Gran Canaria ist nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln und lockt auch im Winter mit warmen Temperaturen. Die Kanarische Insel gehört sogar zu den beliebtesten Reisezielen im Winter, denn hier kann man in den kalten Monaten sogar baden. Das Wasser hat zwischen Jänner und März eine Temperatur von bis zu 19 Grad. Wenn ihr euch nach einem Badeurlaub sehnt, ist Gran Canaria also genau das Richtige für euch. Außerdem begeistert Gran Canaria mit einer atemberaubenden Natur. Dank der vulkanischen Erde sprießen viele tropische Früchte, die euch einen traumhaften Anblick verschaffen werden. Entspannt an makellosen Sandstränden und genießt die Temperaturen von bis zu 20°C.

grancanaria_shutterstock_43343407

Wie ihr seht, gibt es auch in Europa viele Reiseziele, die sich für einen Winterurlaub eignen. Ihr müsst also nicht immer weit fliegen, um euer Fernweh zu stillen ;-)