Das kleine Juzcar in Andalusien kleidet sich komplett in Schlumpfblau. Warum der Ort so blau ist und ihr hier tatsächlich auch Schlümpfe treffen könnt, lest ihr hier.

Man traut seinen Augen kaum: Vor einem liegt ein Dorf, komplett in Blau getüncht. Blaue Häuser, blaue Kirchen, blaue Apotheken – ja, selbst die Haustiere schmücken sich mit einem blauen Halsband. Wo Kindheitsträume wahr werden und man ständig auf der Hut vor Gargamel sein muss, das verrate ich euch jetzt.

Schlumpfdorf Juzcar Andalusien

Juzcar – Willkommen in Schlumpfhausen

Unsere Reise führt uns ins wunderschöne Andalusien, genauer gesagt in die kleine Stadt Juzcar. Da sie etwas versteckt liegt und man leicht das Gefühl hat, bis ans Ende der Welt zu fahren, um dort anzukommen, reicht ein Tagesausflug nach Juzcar völlig aus. Gut 140 Kilometer von Malaga entfernt, erstrahlt das kleine Dörfchen im charmanten Schlumpfblau. Zugegeben, Schlumpfhausen lag nicht schon immer in Andalusien. Vielmehr wurde das kleine Dörfchen zu Werbezwecken des damaligen Kinofilms „Die Schlümpfe in 3D“ in eine blaue Oase verwandelt.

9.000 Liter Farbe verwandelten Juzcar im Nu in ein Schlumpfdorf

Während früher alle Hausfassaden noch in strahlendem Weiß gehalten waren, entschied man sich kurzerhand dazu, 9.000 Liter Farbe über Häuser, Kirchen und sonstige Fassaden zu pinseln und ein waschechtes Schlumpfdorf aufleben zu lassen. Von jetzt auf gleich entwickelte sich das 250-Seelen-Dörfchen zu einem echten Touristenmagnet. Obwohl ursprünglich geplant war, Juzcar nach einigen Monaten wieder in seinen Urzustand zu versetzen, entschieden sich die Einwohner gegen die Rekonstruierung und für ihre neue Schlumpfwelt.

Um die Illusion perfekt zu machen, gibt es neben einem Schlumpfmarkt verschiedene Attraktionen, die die Wirtschaft des kleinen Ortes ordentlich ankurbeln. So laufen beispielsweise als Schlumpf verkleidete Personen durch die Straßen und überall stehen Statuen, mit denen ihr euch fotografieren lassen könnt. Schminkstände und eine Bastelstunde sind ebenfalls nicht selten, denn am Wochenende strömen noch immer Touristen in das kleine Dorf, um sich wie in Schlumpfhausen zu fühlen.

Juzcar bei Instagram

Ihr könnt euch sicher denken, dass ein blaues Dorf nicht nur die Schlumpf-Fans anlockt, sondern auch die Instagram-Community. Welch schöne Schnappschüsse bei einem Besuch in Juzcar entstehen können, seht ihr hier:

Für einen Tag ins Schlumpfdorf

Eins muss jedoch gesagt werden: Hübsch anzuschauen ist das Schlumpfdorf Juzcar allemal – keine Frage. Wann sieht man schon mal ein komplett blaues Dorf? Viel zu sehen oder zu unternehmen gibt es hier jedoch nicht. Kinder werden mit Sicherheit ihren Spaß haben, weshalb ein Tagesausflug locker reicht, um Juzcar zu besuchen. Und auch die leidenschaftlichen Hobbyfotografen unter euch können sich sicher über den ein oder anderen coolen Schnappschuss freuen! Am besten parkt ihr außerhalb des Dorfes und erkundet Schlumpfhausen zu Fuß. Die Anfahrt ist schon anstrengend genug, denn die Straßen dorthin sind zum Teil sehr schmal und eng – fahrt also unbedingt vorsichtig!

Lust auf Andalusien?

Andalusien Angebote

Weitere Attraktionen in Andalusien