Mitten im Indischen Ozean, östlich von Indonesien, findet ihr ein unbekanntes Paradies, das euch umhauen wird. Die Rede ist von der Inselgruppe Raja Ampat, die auch locker als Fantasiewelt durchgehen könnte. In meinem heutigen Artikel zeige ich euch dieses Juwel der Natur und verrate, warum ihr unbedingt mal hinreisen solltet.

Raja Ampat – dieser Ort ist wahrscheinlich nur wenigen von euch ein Begriff. Dabei handelt es sich um ein Archipel mitten im Indischen Ozean, das aus 1800 fast unberührten Inseln besteht. Dieses unglaubliche Naturparadies gehört zu Indonesien und sollte unbedingt auf eurer Bucketlist landen. Warum sich eine Reise dorthin lohnt, erfahrt ihr hier.

shutterstock_241867642

Raja Ampat – Das unbekannte Paradies

Indonesien gehört mit seinen ursprünglichen Inseln und der atemberaubenden Natur zu den schönsten Reisezielen der Welt. Wer hier Urlaub macht darf sich auf unglaubliche Landschaften und gastfreundliche Einheimische freuen. Neben bekannten Orten wie Bali, Sumatra oder Lombok hat das Land auch einige Geheimtipps zu bieten, die sich zu erkunden lohnen. Einer dieser Geheimtipps ist das Archipel Raja Ampat, das westlich von Neuguinea liegt und ganze 1800 Inseln zu bieten hat. Übersetzt bedeutet der Name „Vier Könige“, was sich auf die vier Hauptinseln Misool, Salawati, Batanta und Waigeo bezieht. Raja Ampat ist bis jetzt nur wenigen ein Begriff und gerade deswegen so interessant. Hier kann man fernab vom Massentourismus eine erholsame Zeit verbringen und die atemberaubende Natur auf sich wirken lassen.

Ein Eldorado für Taucher

Doch was macht dieses Archipel überhaupt so besonders? Zum einen wäre da die beeindruckende Unterwasserwelt, die mit einer unglaublichen Vielfalt lockt. Raja Ampat besitzt ein einmaliges marines Ökosystem, mit dessen Artenvielfalt noch nicht einmal das Great Barrier Reef in Australien mithalten kann. Dank seiner Lage inmitten des sogenannten Korallendreiecks, einem Gebiet, das eines der größten Artenvielfalt des Planeten beheimatet, zählt das Archipel zu den einmaligsten Tauchgebieten unserer Erde. Raja Ampat ist also ein echtes Schlaraffenland für leidenschaftliche Taucher.

Zum anderen wurde die Inselgruppe bisher vom Massentourismus verschont und bietet eine idyllische Atmosphäre, die man sonst selten findet. Das liegt in erster Linie daran, dass Raja Ampat etwas schwer zu erreichen ist. Die Anreise ist nur per Schiff möglich und mit mehreren Umstiegen verbunden. Am besten fliegt man zuerst nach Bali und von dort weiter nach Sulawesi. Von Sulawesi geht es weiter nach Sorong, denn dort gibt es eine Fähre, die den Hauptort von Raja Ampat anfährt. Wer die längere Reise auf sich nimmt, wird am Ende mit einem unvergesslichen Urlaub belohnt.

Übernachten im Paradies

Hotels sind hier übrigens nur vereinzelt zu finden. Eine der wohl schönsten Unterkünfte des Archipels ist das Cove Eco Resort, das sich auf Yeben Island befindet. Das umweltfreundliche Resort bietet private Strandvillen, die sehr geräumig sind und sich perfekt für Familien eignen. Rund um das kleine Eiland gibt es traumhafte Korallenriffe, die zum Schnorcheln einladen. Zudem können sich Gäste des Resorts Kajaks ausleihen, um über das azurblaue Wasser zu schippern.

Auf nach Indonesien!

Raja Ampat gehört zu den schönsten Geheimtipps Indonesiens und ist unbedingt einen Besuch wert. Doch das Land bietet natürlich noch viele weitere interessante Reiseziele, die atemberaubend schön sind. Schaut mal bei meinen aktuellen Indonesien Angeboten vorbei und lasst euch inspirieren!

Indonesien Angebote

Indonesien Tipps