Wenn es eine Stadt gibt, die jeder schon mal besucht hat oder noch besuchen will, dann ist das definitiv Rom! Die italienische Hauptstadt lockt jährlich mehr als 20 Millionen Touristen an und ist auch dementsprechend überfüllt. Es gibt nur wenige Plätze in Rom, die nicht voller Touristen sind. Damit ihr die schöne Stadt auch abseits vom Massentourismus genießen könnt, habe ich für euch meine persönlichen Rom Tipps zusammengetragen. Diese 8 Dinge solltet ihr unbedingt in Rom tun!

rom_beitrag

Besucht das Trastevere Viertel

Das Trastevere Viertel in Rom ist der perfekte Ort, wenn ihr gemütlich essen oder etwas trinken gehen wollt. Vor allem abends ist hier einiges los, die Straßen von Trastevere sind stets voller Leben und ziehen vor allem junge Leute an. Wer am Sonntag früh aufstehen kann, sollte auch beim Porta Portese Flohmarkt vorbeischauen. Dort findet ihr bestimmt das eine oder andere Souvenir für eure Liebsten. Aber achtet immer gut auf eure Wertsachen, auf den Flohmärkten in Rom gibt es viele Diebe.

trastevere
Foto: Flickr

Feiert im San Lorenzo Viertel

Wenn ihr abseits der Touristenmassen Party machen wollt, solltet ihr dem Szeneviertel San Lorenzo einen Besuch abstatten. Dort findet man zahlreiche nette Bars und Kneipen, wo sich hauptsächlich einheimische Studenten aufhalten. Falls ihr zwischendurch Hunger bekommt, könnt ihr euch in der Pizzeria Formula Uno ein Stück Pizza holen. Der Laden sieht von außen zwar nicht sehr einladend aus aber dafür ist die Pizza umso besser.

street Roma by night

Gönnt euch ein Essen im Eataly

Das Eataly in Rom ist ein absolutes Schlemmerparadies und bietet ganze 23 Slowfoodrestaurants, wo ihr euch austoben könnt. Auf vier Stockwerken erwarten euch neben Restaurants auch zahlreiche Delikatessenstände in jeder Preisklasse. Pasta, Olivenöl, verschiedenste Weinsorten- es gibt nichts, was ihr hier nicht finden werdet. Nehmt euch aber genug Zeit um euch durch die Stände zu probieren, hier gibt es einfach zu viele Leckereien zu entdecken.

Geht Pizza essen im Testaccio Viertel

Das Testaccio Viertel ist noch ziemlich unentdeckt und bietet viele tolle Lokale, wo ihr lecker Essen könnt. Besucht hier unbedingt die Pizzeria Nuovo Mondo, danach werdet ihr definitiv nirgends anders mehr Pizza essen wollt! Das Restaurant wird zu 90% von Einheimischen besucht und bietet köstliches Essen. Es gibt aber noch zahlreiche andere Lokale und Trattorias, die sehr einladend sind. Außerdem findet auf der Piazza Testaccio täglich ein Markt statt, wo ihr frische Früchte, Gemüse, Fisch und Fleisch kaufen könnt. Das gute daran: nur die wenigstens Touristen kennen diesen Markt.

pizza
Foto: Flickr

Fahrt ans Meer

So ein Sightseeing Trip kann ganz schön anstrengend sein, deswegen solltet ihr euch einen Tag frei nehmen und ans Meer fahren. Von Rom aus seid ihr mit dem Zug in nur einer Stunde am Meer und könnt einfach mal entspannen. Am besten fahrt ihr nach Sperlonga, das sich direkt zwischen Rom und Neapel befindet. Der kleine Ort liegt auf einem Felsen und ist einfach perfekt, wenn ihr dem Stadtleben entkommen wollt.

sperlonga
Foto: Flickr

Macht einen Ausflug zur Via Appia Antica

Rom ist voller historischer Sehenswürdigkeiten. Alleine in der Stadt könnt ihr zahlreiche beeindruckende Ruinen wie das Kolosseum und das Forum Romanum entdecken. Doch ihr solltet auch einen Abstecher ins Via Appia Antica machen, das sich am Stadtrand befindet. Das längste Museum der Welt bietet zahlreiche Katakomben, Aquädukte und Gräber aus der Antike, die unbedingt einen Besuch wert sind. Wenn ihr die Via Appia Antica besuchen wollt, nehmt die Buslinie 218 in der Innenstadt.

appica
Foto: Flickr

Trinkt Kaffee im ältesten Café Roms

Wenn ihr in Italien seid, müsst ihr natürlich auch Kaffee trinken! Und welcher Ort wäre da besser geeignet als das älteste Café in Rom? Im Café Sant Eustachio wird der beste Kaffee der Stadt serviert – vertraut mir, ich habe ihn schon probiert! Wenn ihr sparen wollt, trinkt den Kaffee im stehen, dann zahlt ihr nur 1,50€.

cafe
Foto: Flickr

Genießt die Aussicht vom Gianicolo Hügel

Wenn ihr eine tolle Vogelperspektive auf Rom haben wollt, ohne von Hunderten Touristen gestört zu werden, solltet ihr auf den Gianicolo Hügel im Trastevere Viertel. Spaziert einfach die Via di Porta S. Pancrazio hoch, dann kommt ihr auf den 82 Meter hohen Berg. Zwar ist das ein bisschen anstrengend aber es lohnt sich auf jeden Fall, denn oben erwartet euch eine phänomenale Aussicht. Nehmt euch am besten ein paar Snacks und Wein mit, dann könnt ihr direkt ein Picknick machen.

gianicolo 1
Foto: Flickr