Bald können wir unsere gruseligen Kostüme auspacken, denn in nur wenigen Wochen ist wieder Halloween! Seit Jahren wird der aus Irland stammende Feiertag auch hierzulande groß gefeiert und auch ich muss mich als großer Halloween Fan outen. Unheimliche Kostüme, aufwendige Dekorationen und Partys mit Horror Motto – dieser Tag hat einfach eine ganz besondere Atmosphäre. Doch es gibt ein paar Orte, an denen rund ums Jahr Halloween-Flair herrscht. Ich habe für euch 10 Gruselhotels rausgesucht, die sich perfekt für ein kleines Halloween Getaway eignen. Geister, die durch die Gänge wandern und verfluchte Zimmer – diese Hotels lehren euch das Fürchten. Na, wer kommt mit?

halloween1

Stanley Hotel, Colorado

Das Stanley Hotel in Colorado ist rund ums Jahr ein beliebtes Ziel für viele Gruselfans. Schließlich war das Hotel Vorbild für den Stephen King Roman Shining, der im Jahr 1980 verfilmt wurde. Als der berühmte Autor und seine Frau Tabitha im Jahr 1973 in dem Hotel übernachteten, berichteten sie von seltsamen Ereignissen. Diese unheimlichen Ereignisse inspirierten King schließlich zu einem seiner besten Bücher. Laut Erzählungen von zahlreichen Hotelgästen, sollen hier so einige Geister ihr Unwesen treiben. Besonders Zimmer Nummer 217, wo einst auch Stephen King residierte, ist sehr beliebt. Hier soll der Geist eines ehemaligen Zimmermädchens spuken, das bereits 1911 bei einer Gasexplosion in genau dieser Suite starb. Doch auch in den restlichen Räumlichkeiten des Hotels wurde schon die eine oder andere Geistererscheinung gesichtet. Da versteht es sich von selbst, dass dieses Hotel perfekt für Halloween ist, oder? ;-)

the stanley
Foto: Trivago

Brownsover Hall Hotel, Rugby

Falls ihr keine Lust habt, zu Halloween so weit zu reisen, könnt ihr euch auch in Europa einen ordentlichen Schreck einjagen lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Nacht im Brownsover Hall Hotel im schottischen Rugby? Das Hotel gehört zu den bekanntesten Spuk-Häusern in Europa und hat eine ziemlich unheimliche Story. Laut diversen Erzählungen tauchen in der Bibliothek des Hotels regelmäßig unerklärliche Blutflecken auf, die von einem ehemaligen Mitglied der früher dort ansässigen Adelsfamilie stammen sollen. Dem armen Mann soll einst die Hand abgehackt worden sein. Ob das wirklich wahr ist? Das könnt ihr ja selber herausfinden, wenn ihr euch traut ;-) Doch mal abgesehen von Geistergeschichten, könnt ihr euch im Brownsover Hall Hotel auf luxuriöse Zimmer und eine kuschelige Atmosphäre einstellen. Ganz so schlimm ist es dann doch nicht ;-)

brown 1
Foto: Trivago

The Langham Hotel, London

Das Langham Hotel in London war einst ein luxuriöses Hotel, bevor es während dem zweiten Weltkrieg ausgebombt und verwüstet wurde. Nach dem Krieg diente es erstmal als Zuhause für den Fernsehsender BBC und genau in dieser Zeit begannen auch die paranormalen Aktivitäten. Besonders in Zimmer Nummer 333 ereignete sich einst ein mysteriöser Vorfall. Ein Hotelgast erwachte mitten in der Nacht und sah einen gleißenden Lichtschein, der sich in eine menschliche Gestalt verwandelte. Als der Geist mit ausgestreckten Armen auf den Mann zuwankte, flüchtete dieser panisch aus dem Zimmer. Auch ein deutscher Adeliger, der einst in dem Hotel Selbstmord beging, wurde schon in den Hotelfluren gesichtet. Mittlerweile ist das Langham wieder ein First-Class-Hotel, das unheimliche Image bleibt aber dennoch haften. Vielleicht trefft ihr ja doch den einen oder anderen Geist an ;-)

langham
Foto: Trivago

The Heathman Hotel, Portland

Das Heathman Hotel in Portland ist ein wahres Spukhotel. Hotelgäste berichten von schwebenden Koffern und kalten Zonen in den Räumen. Einige wollen sogar ihr Bett mit einer paranormalen Erscheinung geteilt haben. Ob diese Erzählungen wahr sind, könnt ihr ganz leicht selber herausfinden. Bucht euch einfach ein Zimmer im Heathman Hotel und geht auf Geisterjagd. Kleiner Tipp: Besonders die Zimmer mit den Zahlen „o3“ sind anfällig für Geister ;-) Klingt auf jeden Fall nach einer passenden Location für die Halloween Nacht.

heathman
Foto: Trivago

Hotel Burchianti, Italien

Wenn ich besonders mutig seid, solltet ihr das Fresko Zimmer im Hotel Burchianti in Florenz buchen. Hotelgäste berichten von Erscheinungen, die aus den Wänden treten und einem eisigen Atemhauch im Gesicht. Doch das ist noch lange nicht alles. Es ist auch die Rede von einem gespenstischen Mädchen, das die Hotelflure hinunterhüpft und einer strickenden Frau in einem Schaukelstuhl. Allein bei dem Gedanken läuft mir schon ein Schauer über den Rücken – wem geht’s genauso? Dieses Hotel ist definitiv nur etwas für hartgesottene Gruselfans.

burchianti
Foto: Trivago

Akasaka Weekly Mansion, Tokio

Die Akasaka Weekly Mansion in Tokio macht ja schon von außen einen unheimlichen Eindruck doch was drinnen passiert, ist umso beunruhigender. Gäste berichten auf diversen Internetportalen von Erscheinungen, die plötzlich am Fußende des Hotelbetts auftauchen, von weißem Nebel und plötzlich laufenden Fernseh- und Radiogeräten. Für Aufsehen sorgte die Geschichte einer Frau, die angeblich mitten in der Nacht aus dem Bett und dann quer durch das Zimmer geschleift wurde. Am nächsten Tag präsentierte sie ihren geschundenen Rücken. Klingt doch echt spooky, oder? Mittlerweile wurde das Hotel aber renoviert und erstrahlt unter dem Namen Mystays Premier Akasaka in neuem Glanz.

akasaka
Foto: Trivago

Dragsholm Slot Hotel, Dänemark

Dragsholm Slot gehört zu den bekanntesten Schlössern in Dänemark und ist bei Tageslicht eine wahre Schönheit. Bei Dunkelheit jedoch verbergen sich finstere Geheimnisse hinter den Mauern des Schlosshotels. Der Legende nach, soll einer der früheren Besitzer seine Tochter hinter die dicken Mauern des Schlosses gesperrt haben, weil sie sich in einen einfachen Mann verliebte. Das Mädchen starb hinter den dicken Mauern einen qualvollen Tod und soll seitdem durch die Korridore der Burg spuken. Als im Jahre 1930 aufgrund von Bauarbeiten die Mauern eingerissen wurden, fand man ein Skelett in einem weißen Kleid. Demnach könnte die Geschichte des Mädchens also tatsächlich wahr sein. Aber überzeugt euch am besten selber davon, indem ihr eine Nacht in Dragsholm Slot verbringt ;-)

dragshom
Foto: Trivago

Hotel Del Coronado, Kalifornien

Das Hotel Del Coronado befindet sich an einem der schönsten Strände in Kalifornien und diente schon verschiedenen Hollywoodproduktionen als Filmkulisse. Doch richtig berühmt wurde das Hotel durch eine sehr tragische Geschichte. Im November 1892 mietete eine Dame unter dem Namen Lottie Anderson Bernard ein Zimmer in dem Hotel und behauptete, dass sie noch ihren Ehemann erwarten würde. Dieser erschien jedoch nie und wenige Tage später wurde die junge Frau, die eigentlich Kate Morgan hieß, leblos auf dem Hotelgelände gefunden. Sie hatte sich erschossen. Ihr Geist soll heute noch durch die Zimmer des Hotel Del Coronado streifen. Doch sie ist nicht der einzige Geist auf dem Hotelgelände. Auch die Geliebte des Hotelgründers E.S. Babcock, die sich im Hotel das Leben genommen hat, soll immer noch herumspuken.

coronado
Foto: Trivago

Ballygally Castle Hotel, Irland

Das Ballygally Castle Hotel im nordirischen County Antrim verspricht den Hotelgästen sehr gute Chancen auf ein paranormales Erlebnis. Hier treiben nämlich gleich mehrere Geister ihr Unwesen. Zum einen wäre da die unglückselige Lady Isobel Shaw, deren Geschichte besonders tragisch ist. Aufgrund einer Affäre sperrte ihr Mann James Shaw sie zusammen mit ihrer kleinen Tochter in eines der Hotelzimmer und ließ sie fast verhungern. Die abgemagerte Isobel soll sich schließlich aus einem der kleinen Fenster gestürzt haben. Heute können Hotelgäste in genau diesem Zimmer das Weinen von Isobels Baby hören. Außerdem berichten einige Hotelgäste auch von lachenden Kindern, die sie in der Nacht aufgeweckt haben. Da scheint auf jeden Fall einiges los zu sein ;-)

bally
Foto: Trivago

The Carolina Inn, North Carolina

Das historische Carolina Inn Hotel in North Carolina macht von außen eigentlich einen niedlichen Eindruck. Der freundliche Blumengarten und das süße Backsteinhaus wirken sehr einladend und verleihen dem Hotel einen charmanten Flair. Doch dieser Eindruck trügt, denn auch hier soll es regelmäßig spuken. Gäste berichten von einem Mann in einem blauen Mantel, der durch die Gänge wandert. Außerdem sollen in leeren Zimmern immer wieder Schritte zu hören sein. Da überlegt man es sich lieber zwei mal, ob man im Zimmer im Carolina Inn Hotel buchen möchte ;-)

carolina inn

Na, was sagt ihr zu diesen 10 Gruselhotels? Wer würde sich trauen, in einem davon zu übernachten?