Die Hansestadt Hamburg zählt neben Berlin zu den beliebtesten Städten in Deutschland. „Die Perle des Nordens“, wie Hamburg auch genannt wird, verzaubert seine Besucher mit einer unverwechselbaren Atmosphäre. Genießt ein schönes Abendessen am Hafen, spaziert die Alster entlang oder gönnt euch einen Kaffee am Jungfernstieg – diese Stadt wird euch begeistern! Damit ihr für euren Städtetrip gerüstet seid, habe ich einen kleinen Hamburg Guide zusammengestellt. Ich verrate euch, wo ihr am besten essen gehen könnt, wo abends am meisten los ist und was ihr unbedingt sehen solltet ;)

Artikelbild_Hamburg Stadt

Hamburg – Sightseeing in der Hansestadt

In Hamburg angekommen solltet ihr euch natürlich vor allem gleich eines anschauen: die Hafencity. Für einen entspannten Start ist ein Spaziergang am Hafen absolut ideal. Am drittgrößten Hafen von Europa könnt ihr beeindruckende Schiffe entdecken und einfach ein bisschen Hafenluft schnuppern. Natürlich befinden sich entlang der Elbe auch zahlreiche Restaurants und Cafes, wo ihr euch niederlassen könnt. Gleich bei der Hafencity befindet sich auch die Speicherstadt, ein riesiger Lagerhauskomplex, der auf Eichenpfählen gebaut wurde. Besonders eindrucksvoll ist das Hamburger Wahrzeichen abends, wenn es von 800 Schweinwerfern beleuchtet wird. Doch das ist natürlich noch lange nicht alles, was Hamburg zu bieten hat. Ein Sonntagshighlight ist der Fischmarkt, der jede Woche 70.000 Besucher an die Elbe lockt. Egal ob Obst, frischer Fisch oder Blumen – hier wird jeder fündig. Für richtig gute Stimmung sorgt die Live Musik in der Markthalle. Zu meinen absoluten Hamburg Favoriten gehört auch das Treppenviertel, wo sich zahlreiche imposante Stadtvillen an die Hänge schmiegen. Von hier aus hat man eine tolle Aussicht auf die Elbe.

Am südlichen Ufer der Alster befindet sich der Jungfernstieg, eine historische Flaniermeile, die vor allem zum shoppen einlädt. Hier sind zahlreiche Cafés, Restaurants und Shops aneinandergereiht. Falls ihr keine Lust auf shoppen habt, könnt ihr euch einfach in ein Café setzen und die Sicht auf die Alster genießen. Wenn ihr in Hamburg seid, darf eines natürlich nicht fehlen: ein Besuch auf der Reeperbahn. Die „sündige Meile“ ist eine der berühmtesten Straßen der Welt und definitiv eine sehenswerte Attraktion. Besonders abends geht hier die Post ab ;) Doch die Reeperbahn ist nicht die einzige lebendige Straße in der Hansestadt. Ebenfalls für sein aufregendes Nachtleben berühmt ist das Schanzenviertel. Das Szeneviertel versprüht mit lauter kleinen Boutiqen, Restaurants und Clubs einen ganz eigenen Charme.

Für ein bisschen Entspannung zwischendurch solltet ihr unbedingt in den Planten un Blomen Park. Die 47 Hektar große Parkanlage ist die grünste Attraktion Hamburgs und vor allem im Sommer einen Besuch wert. Enstpannt geht’s auch im Altona Volkspark zu. Mit 205 Hektar ist er Hamburgs größter Park und bietet neben exotischen Blumen auch eine Minigolfanlage.

Artikelbild_Hamburg_3-585x390

Die besten Restaurant Tipps

Wenns ums essen geht, hat so eine große Stadt wie Hamburg natürlich viel zu bieten. Unzählige Restaurants mit Gerichten aus aller Welt – da kann die Wahl schon mal schwer fallen. Damit ihr euch etwas leichter tut, habe ich für euch meine persönlichen Hamburg Restaurant Tipps zusammengefasst. Von traditioneller Hamburger Küche bis hin zu türkisch und asiatisch – da ist für jeden was dabei ;)

Hamburger Küche: Eine Hafenstadt wie Hamburg hat natürlich vor allem eines zu bieten: Fisch! Doch neben Fisch in allen Variationen und dem legendären Labskaus gelten vor allem süß-saure Gerichte als typisch hamburgisch. Eines meiner Lieblingsrestaurants mit guter, Hamburger Küche ist das Broscheks in der Neustadt. Auf der Karte stehen Gerichte wie gedämpfter Schellfisch auf Dill Gurken oder gebratenes Zanderfilet auf Roter Beete. Berühmt für seine Fischspezialitäten ist auch der Alt Hamburger Aalspeicher in der Altstadt. Hier bekommt ihr regionale Speisen wie Aal, Matjes, Scholle und Seezunge. Besonders schön speist es sich auf der Terrasse, direkt am Wasser. Eines der beliebtesten Restaurants für typisch norddeutsche Küche ist die Krameramtsstuben in der Altstadt. Bei gemütlicher Atmosphäre werden hier neben Spezialitäten wie Labskaus und Scholle Finkenwerder Art auch internationale Gerichte wie Wiener Schnitzel oder gebratene Scampi serviert. Empfehlenswert ist auch das Ocean Fisch – und Steakrestaurant bei den St. Pauli Landungsbrücken. Nach einer Hafenrundfahrt könnt ihr hier hervorragenden Fisch oder saftige Steaks zu fairen Preisen essen. Wenn ihr lieber nur einen kleinen Snack wollt, könnt ihr euch bei der Fischbude Brücke 10 ein leckeres Fischbrötchen holen.

fischbrötchen hamburg

Türkisch: Wenn Fisch nicht so euer Ding ist, müsst ihr euch keine Sorgen machen, denn in Hamburg gibt es unzählige Restaurants mit internationaler Küche. Wer, wie ich, Fan von türkischer Küche ist, wird in Hamburg nicht enttäuscht. Zu meinen Favoriten in der Hansestadt gehört das Dilara in Eimsbüttel. Das geschmackvolle Restaurant ist vor allem bekannt für seine „Meze“, also türkische Vorspeisen, die in kleinen Schälchen serviert werden. Hier werden die Speisen nur mit frischen Zutaten zubereitet. Besonders lecker ist das hausgebackene Fladenbrot, das man zu jeder Mahlzeit dazubekommt. Ein weiterer guter Tipp ist das Pamukkale bei der Sternschanze. Das authentische Restaurant bietet leckere Döner Kebaps und saftige Fleischspieße vom Holzkohlegrill. Auch Vegetarier kommen mit Falafel, gegrillten Auberginen oder gefüllten Teigrollen mit Spinat und Käse auf ihre Kosten. Zum trinken gibt’s neben mehreren Biersorten und Wein auch das türkische Nationalgetränk Raki.

izgara türkisch

Asiatisch: Leckere asiatische Küche gibt’s unter anderem im Copper House bei St. Pauli. Hier könnt ihr den Köchen im Live-Cooking-Bereich beim kochen zusehen. Serviert werden asiatische Leckereien wie Hummerkrabben, Fisch, Entenbrust und Rindfleisch mit Gemüse. Alternativ gibt’s auch ausgewählte Gerichte à la carte. Wer bereit ist, etwas mehr zu zahlen, sollte auch unbedingt ins Doc Cheng’s im Hotel Vier Jahreszeiten. Das preisgekrönte Restaurant vereint europäische und asiatische Küche zu einer „Asia Fusion“.

Italienisch: Pizza, Pasta und Dolce Vita gibt’s zum Beispiel im La Famiglia. Wie der Name schon sagt, bietet das Restaurant eine familiäre Atmosphäre, denn hier steht „La Mamma“ höchstpersönlich am Herd. Es gibt eine große Auswahl an Antipasti, Pizza, Pasta und diverse Fleisch- und Fischgerichte. Exquisite italienische Küche bietet auch das Cucina d’Elisa in Eimsbüttel. Mittags gibt es hier Business Lunch während abends eine klassische Auswahl von Antipasti, Pasta, Pizza, Carne und Dolci auf der Karte zu finden ist. Die aktuellen Tagesangebote stehen immer auf einer Wandtafel.

pasta mailand

Burger: Ihr habt Lust auf Burger? Kein Problem, auch da bietet Hamburg eine große Auswahl. Eines der besten Burger Restaurants, die ich dort besucht habe, war das Dieter Sanchez. Besonders lecker waren hier die sogenannten „Pornofritten“, die mit Käsesauce, Zwiebeln, Salsa, Crispy Bacon und Nachos getoppt werden. Egal ob klassich, mit extra viel Fleisch oder mit Feta – die Burger sind schön saftig und schmecken himmlisch. Real American Flair gibt’s im Doris‘ Diner. Vom Omlettes und Pancakes bis hin zu Steaks und Burgern – das Diner bietet eine große Bandbreite an amerikanischen Klassikern. Besonders cool ist die Einrichtung im 50er Jahre Stil, die dem Restaurant einen authentischen Touch verleiht.

burger hamburg

Lateinamerikanisch: Für Liebhaber von Tacos, Enchiladas und Quesadillas ist das Dos Amigos in der Neustadt eine super Adresse. Das mexikanische Restaurant hat eine gemütliche Atmosphäre und ein freundliches Personal. Besonders empfehlenswer sind die Sizzlers, die mit einer heißen gusseisernen Pfanne an den Tisch gebracht werden. Ein guter Tipp ist auch das Café Mexico, das neben klassichen Gerichten wie Burritos und Enchiladas vor allem eine große Auswahl an Tequila Sorten bietet.

enchiladas hamburg

Shoppen in Hamburg

Wer in Hamburg shoppen viel, braucht viel Zeit, denn die Hansestadt hat zahlreiche Shoppingstraßen und Einkaufszentren zu bieten. Die bekannteste Einkaufsstraße der Stadt ist die Mönckebergerstraße, die sich vom Hauptbahnhof bis zum Rathaus erstreckt. Hier befinden sich große Einzelhandelshäuser wie Karstadt, Galeria Kaufhof und Peek & Cloppenburg. Außerdem sind auch bekannte Marken wie Zara, H & M, Douglas oder Tchibo auf der Mönckebergerstraße vertreten. Wer auf der Suche nach außergewöhnlichen Stücken ist, sollte sich ins Karolinenviertel begeben. Das Szeneviertel zwischen Schanze und St. Pauli zählt seit ungefähr 30 Jahren zu den beliebtesten Shopping Adressen für Hipster und Trendsetter. Hier könnt ihr in einem der Second-Hand-Läden das eine oder andere Schnäppchen erstehen. Bunte Geschäfte für junge Leute gibt’s auch im Schanzenviertel. Labels wie Chica Bandita, Indian Rose und Diesel haben hier eine Filiale. Entlang der Alsterkanäle findet man auch zahlreiche Einkaufszentren, die mit zahlreichen Geschäften locken. Das größte Shopping Center der Stadt ist die Europa Passage. Hier gibt’s 120 Geschäfte verteilt auf 5 Etagen.

Artikelbild_Hamburg Stadt

Hamburg bei Nacht

Nachtschwärmer haben in Hamburg so einiges zu entdecken: zahlreiche Discos, Bars und natürlich der berühmte Kiez. Hier weiß man gar nicht, wo man anfangen soll! Pflichtprogramm bei einem Hamburg Besuch ist natürlich die Reeperbahn – diese Stimmung findet ihr sonst fast nirgends auf der Welt. Besonders beliebt sind die unterhaltsamen Reeperbahn Führungen. Hier bekommt ihr einen Überblick über die vielen Bars, Nachtclubs und Diskotheken auf dem Kiez. Hamburg ist bekannt für seine vielfältige Clubszene. Da ist für jeden Musikgeschmack was dabei. Fans von Electro und House kommen im Ego voll auf ihre Kosten. Das coole Ambiente wird von den Lichtinstallationen verstärkt und erschafft eine stimmige Atmosphäre. Etwas schicker geht’s im Golden Cut zu. „Sehen und gesehen werden“ – das ist hier die Devise. Getanzt wird zu House und Electro Klängen und das am besten bis zum Morgengrauen. Auch das H1 ist eher einem gehobenerem Publikum gewidmet. Die Kronleuchter und loungeartigen Sitzgruppen sorgen für ein edles Ambiente. Wer hier rein will, sollte von Kopf bis Fuß topgestylt sein. Wenn ihr vor der großen Party noch ein paar Cocktails schlürfen wollt, empfehle ich euch die High End Bar im Radisson Blu Hotel. Auf der Dachterasse im 26. Stock habt ihr eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt! Cool ist auch das 20up im Empire Riverside Hotel. Die Bar befindet sich in 90 Metern Höhe und bietet ebenfalls eine tolle Aussicht.

Hamburg_a89c5465213d641632f083e19a350e28

Ihr wollt nach Hamburg fliegen und sucht ein günstiges Angebot? Dann schreibt mir doch einfach im Reisebüro 2.0. und ich stelle euch eine passende Reise zusammen ;)