Jeder kennt die Begriffe Flugbegleiter oder Stewardess. Doch habt ihr schon mal was von einem Purser oder einer Purserette gehört? Auch dieser Begriff stammt aus der Luftfahrt und bezeichnet ein Besatzungsmitglied eines Flugzeugs. Was genau ein Purser ist, welche Aufgaben dieser hat und wie die Ausbildung eines Pursers aussieht, verrate ich euch in diesem Artikel.

Was ist ein Purser?

Ein Purser ist der führende Flugbegleiter einer Flugzeugbesatzung. Ranghöchste weibliche Besatzungsmitglieder heißen Purserette oder Purserin. Alternative Bezeichnungen sind Cabin Chief, Senior Cabin Crew Member oder Inflight Director.

Der Ursprung von Pursern liegt jedoch nicht in der Luftfahrt. Der Begriff stammt aus dem Englischen von „purse“, was übersetzt Geldbörse bedeutet. Purser waren ursprünglich Personen auf Schiffen, die für Verwaltungsaufgaben (beispielsweise die Auszahlung der Gehälter) und die Versorgung zuständig waren. Auch heute wird die Bezeichnung in der Seefahrt noch benutzt. So gibt es auch auf Kreuzfahrtschiffen Purser.

Was ist der Unterschied zwischen einem Purser und einem Flugbegleiter?

Der Purser einer Crew ist den Flugbegleitern übergestellt, denn dieser leitet die Stewards und Stewardessen einer Kabinenbesatzung.

Flugbegleiter_Purser_Unterschied

Welche Aufgaben hat ein Purser?

Ein Purser oder eine Purserette hat verschiedene Aufgaben. Zum einen sind diese verantwortlich für die Kontrolle der Sicherheitseinrichtungen und der Beladung und Sauberkeit der Bordküche eines Flugzeugs. Zusätzlich zählt die Leitung der Kabinen Crew zu den Verantwortungen eines Pursers. Dazu gehört die Aufgabenverteilung und die Planung des Bordservices. Die Passagier-Ansagen während eines Fluges werden ebenfalls vom Purser durchgeführt. Auch die Kommunikation zwischen Cockpit und Kabine ist Teil des Jobs eines Pursers. Tritt ein Notfall ein, ist der Purser zuständig für die korrekte Ausführung der Sicherheitsmaßnahmen durch die Besatzungsmitglieder. Der Purser oder die Purserette sind nicht nur verantwortlich für das Wohlempfinden der Gäste an Bord. Sie sind auch Ansprechpartner für die Flugbegleiter und schulen neue Stewardessen und Stewards.

Bei Flügen mit Großraumflugzeugen gibt es neben dem Purser einen Purser Assistant. Dieser ist dem Purser untergeordnet. Der Purser Assistant ist gleichgestellt mit den übrigen Flugbegleitern. Durch die Größe eines Großraumflugzeugs gibt es in diesen Maschinen mehrere Gänge und unterschiedliche Kabinenabteile. Der Purser Assistant kümmert sich bei Flügen um einen bestimmten Bereich im Flugzeug, meist die Economy Class.

Die Lufthansa hat spezielle Regelungen bei Flügen mit Großraumflugzeugen. Dort werden immer zwei Purser eingesetzt. Bezeichnet werden diese zwei Besatzungsmitglieder mit den Begriffen Purser 1 (P1) und Purser 2 (P2). Der Purser 2 ist das leitende Besatzungsmitglied und ist verantwortlich für die Durchführung der Sicherheit und die Fluggastbetreuung. Anders als der Purser 2 übernimmt der Purser 1 Aufgaben im Bordservice.

purser_purserette_an_bord

Wie wird man Purser?

Grundlage für eine Karriere als Purser ist eine Ausbildung zum Flugbegleiter. Um Purser oder Purserin zu werden, muss man ein Bewerbungsverfahren durchlaufen. Hat man dieses erfolgreich absolviert, bilden die einzelnen Airlines ihre Flight Attendants zu Pursern weiter. Zu den Anforderungen zählen eine langjährige Berufserfahrung als Flugbegleiter und Fremdsprachenkenntnisse. Oft reicht Englisch nicht aus, denn Fluggesellschaften fordern häufig eine zweite Fremdsprache. Um als Purser oder Purserettes geeignet zu sein, müssen Bewerber teamfähig sein, Kritik gut äußern und aufnehmen können sowie über Führungsqualitäten verfügen.

Purser werden speziell darauf trainiert, in Notfallsituationen schnell und ruhig zu agieren. Dazu gehört ein Notfallverfahren-Training, in dem unter anderem geübt wird, Passagier-Ansagen in Gefahrensituationen durchzuführen. Manche Airlines verlangen, dass ein angehender Purser vor Ausbildungsbeginn bereits eine gewisse Zeit bei der Fluglinie beschäftigt war. Die Anzahl der Monate variiert, liegt jedoch meist zwischen 12 und 24. Der genaue Ablauf und die Dauer der Ausbildung zum Purser hängt von der jeweiligen Fluggesellschaft ab.

Wie viel verdient ein Purser?

Das Gehalt eines Purser hängt von der Berufserfahrung und den einzelnen Airlines ab. Im Durchschnitt verdient das ranghöchste Kabinen Crew Mitglied zwischen 3.000 und 4.000 Euro brutto im Monat. Ein Purser 2 der Lufthansa kann bis zu 7.000 Euro brutto verdienen, in manchen Fällen sogar mehr.

Günstige Flugangebote

Für günstige Flüge für euren nächsten Urlaub empfehle ich euch meine Flugsuche. Dort versorge ich euch mit tollen Angeboten für verschiedenste Destinationen.

Weitere Flugthemen

Newsletter

Nie wieder die besten Reiseschnäppchen verpassen? Melde dich jetzt für meinen topaktuellen Newsletter an!