Teneriffa bietet euch weit mehr als tolle Strände und gute Hotels. Es gibt eine Menge zu entdecken – sowohl an Land als auch auf dem Meer. Lest selbst, welche coolen Aktivitäten ihr nicht verpassen dürft.

Teneriffa ist spannend und abwechslungsreich. Es gibt die Möglichkeit, mit dem Teide den höchsten Berg Spaniens zu besteigen, kleine hübsche Bergdörfer im Hinterland zu entdecken und Wale im Meer zu beobachten. Ich stelle euch einige Aktivitäten vor, die euren Urlaub auf Teneriffa zu einer unvergesslichen Erfahrung machen werden. Wetten?

Top 10 Aktivitäten auf Teneriffa

Whalewatching | Sternenbeobachtung

Wandertour | Stand Up Paddeln

Radtouren | Food Tour

Segeltour | Gleitschirmflug

Siam Park und Loro Parque

Beachclub am Abend

Katamarantour und Whalewatching

Die erste Aktivität auf Teneriffa, die ich euch vorstellen möchte, ist eine Katamarantour, bei der ihr die Chance habt, die fröhlichen Delfine und Wale zu sehen, die sich ganzjährig vor der Küste der kanarischen Inseln tummeln. Viele Küstenabschnitte Teneriffas sind mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet – ein Qualitätsabzeichen für Strände, die sehr hohe ökologische Standards erfüllenVor allem entlang der Südwestküste stehen die Chancen gut, die flinken Meeresbewohner aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Häufig bieten euch die Anbieter der Katamarantouren sogar an, euch noch einmal mitzunehmen, wenn ihr auf eurer Tour wider Erwarten keine Wale oder Delfine sehen solltet. Auf einigen Touren könnt ihr mit Unterwasser-Mikrophonen sogar den Walgesängen lauschen. Ein einzigartiges Erlebnis, das ihr garantiert nie mehr vergessen werdet.

Sonnenuntergang und Sternenbeobachtung auf dem Teide

Der Teide ist mit 3.718 Metern der höchste Berg in ganz Spanien. Stolz und imposant überragt er die Insel und bietet sich für Wandertouren bestens an. Wie wäre es mit einer Tour bei Sonnenuntergang? Bei einigen Touren genießt ihr zunächst ein Abendessen am Berg, bevor ihr euch dann gemeinsam mit eurem Guide auf dem Weg zu einer Aussichtsplattform macht. Dort erklärt euch dieser dann die beeindruckenden Sternenkonstellationen und bringt euch die Sternbilder bei einem Blick durch professionelle Teleskope näher. Hier, abseits von großen Städten und Lichtverschmutzung, leuchten die Sterne gleich zehn mal so hell. Dieser Ausflug lässt sich perfekt nach einem entspannten Strandtag am Abend einplanen, sodass ihr auch darauf nicht verzichten müsst.

Wandern auf Teneriffa

Teneriffa bietet euch ein gut ausgebautes und abwechslungsreiches Netz an Wanderrouten. Mehr als 1500 Kilometer Wanderwege schlängeln sich entlang des Teide, durch Pinienwälder, kleine Dörfer und beeindruckende Mondlandschaften. Hättet ihr gedacht, dass ihr hier richtig aktiv werden könnt? Durch das angenehme Klima, das euch das ganz Jahr über tolle Temperaturen beschert, ist Wandern auf jeden Fall eine perfekte Möglichkeit, die Insel in all ihren Facetten und in eurem eigenen Tempo zu erkunden. So habt ihr auch mal die Chance, eine Rast in einem der Örtchen im Hinterland zu machen und das Leben der Locals kennenzulernen.

Schaut vielleicht vor Abreise mal bei komoot vorbei, dort findet ihr gute und übersichtlich dargestellte Wanderrouten, die ihr euch downloaden und dann als Wegweiser nutzen könnt.

sales_Turismo-de-Tenerife_Wandern-auf-Teneriffa_900x600
Foto: Turismo de Tenerife

Stand Up Paddeln

Sportlich und zugleich lässig geht es bei der nächsten Aktivität zu. Schön länger gehört SUP, also Stand Up Paddeln, zu den angesagtesten Sportarten, die man auf dem Wasser machen kann. Ihr trainiert hier nämlich nicht nur euren Gleichgewichtssinn, sondern auch euren ganzen Körper. Während ihr über das Wasser gleitet, könnt ihr mit etwas Glück sogar neugierige Delfine sehen, die sich nah am Ufer tummeln. Das Stehpaddeln ist ein toller Ausgleich zu entspannten Stunden auf der Sonnenliege. Mieten könnt ihr die Boards mittlerweile stundenweise bei vielen Surfschulen rund um die Insel. Wenn ihr lieber eine geführt Tour machen wollt, dann geht das natürlich auch.

SUP Tour buchen

sales_Turismo-de-Tenerife_SUP-Tenerffa_900x600
Foto: Turismo de Tenerife

Radfahren auf Teneriffa

Radfahren ist aus so vielen Gründen der perfekte Sport. Man bringt den Kreislauf in Schwung, bewegt sich klimaneutral fort und sieht ganz nebenbei Orte und Naturschauspiele, die man mit dem Auto vielleicht gar nicht erreichen könnte. Deshalb macht es auch auf Teneriffa Sinn, sich ein Mountainbike zu schnappen und die Umgebung zu erkunden. Wenn ihr wollt, könnt ihr mittlerweile sogar E-Mountainbikes mieten, die euch die Fahrradtour etwas erleichtern.

Auch hier macht es Sinn, wenn ihr euch entweder einer geführten Radtour anschließt oder einige spannende Routen bei komoot runterladet, die euch durch zahlreiche Täler, auf Berge und an tolle versteckte Orte bringen. Fragt dafür einfach in eurem Hotel oder beim Gastgeber eurer Unterkunft nach, ob man euch dort einen Radverleih empfehlen kann. Die Locals haben oft außerdem tolle Tipps für Sehenswürdigkeiten oder geheime Lieblingsplätze für euch. Nehmt euch genug Wasser und einige Snacks und etwas Obst mit, dann seid ihr für eine Tour mit dem Fahrrad bestens gerüstet. Durch das angenehme Klima und viele unterschiedliche Landschaften ist die Insel perfekt für Tagestouren geeignet.

Mountainbike Tour buchen

 

sales_Turismo-de-Tenerife_Teneriffa_Anagagebirge_900x600
Foto: Turismo de Tenerife

Food Touren und Kulinarisches

Es gibt doch im Spanien Urlaub nichts leckereres als frisch gemachte Tapas, oder? Auf Teneriffa gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich durch Gerichte wie Papas Arrugadas (kanarische Kartoffeln) mit der typischen Mojo zu probieren oder auch Fisch mit frischen Kräutern, knackiges Gemüse oder regionalen Käse zu verzehren. Diese kulinarischen Köstlichkeiten könnt ihr entweder in einem der Restaurants bestellen oder ihr nehmt an einer Food Tour teil. Dabei erklären euch eure Guides Herkunft und Herstellungsart der Produkte und bringen euch so gleichzeitig die Kochkunst der Locals und deren Traditionen näher. Unten findet ihr zwei mögliche Food Touren, die ihr euch schon einmal merken könnt. In der Weinsaison eröffnen zudem überall auf der Insel Bauern ihre Guachinches, kleine Gasträume, zum Teil sogar in der Garage eines Bauernhauses. Wer gerne bodenständige Lokale mit regionaler Küche mag, wird hier fündig. Neben Hausmannskost wird auch hauseigener Wein angeboten.

Segeltouren auf Teneriffa

Boots- und Segeltouren gehören auf jeden Fall ebenfalls zu den absoluten Top-Aktivitäten auf Teneriffa. Es gibt ja auch nichts Schöneres, als vorne auf einem Boot zu sitzen, sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen und den Blick auf den Ozean zu richten. Gerade beim Segeln, wenn sich das weiße Tuch der Segel im Wind aufbläht, kommt gleich ein richtiges Abenteuerfeeling auf.

Wenn ihr selbst keinen Segelschein habt, könnt ihr euch auf Teneriffa auch Boote mit Kapitän mieten. Dieser zeigt euch dann seine liebsten Ankerplätze, ihr könnt schnorchlen und euch in der Sonne aalen. Häufig sind bei diesen Touren sogar eine Mahlzeit und Getränke inkludiert.

Die Touren sind nicht ganz günstig, doch ihr werdet keine Sekunde bereuen – eine Bootfahrt entlang der Küste ist ein unvergessliches Erlebnis. Mit etwas Glück seht ihr sogar Wale oder Delfine und beim Tauchen sogar Wasserschildkröten und bunte Fische.

Gleitschirmflug über Teneriffa

Adrenalinjunkies aufgepasst: die nächste Aktivität bringt euch in die Luft. Ihr könnt mit erfahrenen Guides einen Tandem-Gleitschirmflug machen und erlebt die Insel, das Meer und die Umgebung aus einer ganz neuen Perspektive. Paragliding ist eine der schönsten Möglichkeiten, den Wolken ganz nahe zu kommen. Ihr werdet zunächst auf eine Höhe von ca. 700 Metern geflogen und gleitet dann mit eurem geschulten Tandempartner wieder ganz gemächlich Richtung Boden.

Wenn euch das ein bisschen zu viel Action ist, gibt es auch die Möglichkeit, Parasailing über dem Meer auszuprobieren. Hierbei fliegt ihr an einem Schirm hängend hinter einem Boot über das Meer. Beide Aktivitäten sind auf jeden Fall eine Überlegung wert, oder?

Loro Parque und Siam Parque

Die nächste Ausflugsmöglichkeit eignet sich perfekt für Familien. Auf Teneriffa gibt es zwei der beeindruckendsten Freizeitparks in Europa – den Loro Parque und den Siam Park. Der Loro Parque gilt seit mehreren Jahren als bester Zoo der Welt und beherbergt rund 4.500 Tiere auf 135.000 Quadratmetern. Es gibt hier also eine Menge Arten zu bestaunen und jede Menge über die aktuelle Situation der Artenvielfalt der Welt zu lernen.

Der Siam Park ist ein beeindruckender Wasserpark mit unterschiedlichen und einzigartigen Rutschenanlagen, Strömungskanälen und einer riesigen Badelandschaft. Hier kann man gut und gerne einen ganzen Tag verbringen und mit der ganzen Familie auf Erkundungstour durch den Park gehen.

Beachtet bitte nur, dass die Parks aktuell (Stand Oktober 2020) aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage noch geschlossen sind. Schaut unbedingt vor eurem Besuch auf der Webseite der Parks vorbei, um die aktuellen Öffnungszeiten zu checken.

sales_Turismo-de-Tenerife_familia_ocio_siam-park_adeje_IMG_8292
Foto: Turismo de Tenerife

Beachclubs auf Teneriffa

Abends kann es auf Teneriffa heiß her gehen. Nämlich dann, wenn ihr euren Tag in einem Beachclub ausklingen lasst. Natürlich könnt ihr es euch hier auch tagsüber gut gehen lassen. Doch gerade am Abend, wenn die Sonne langsam unter geht, kann man hier auf den Liegen relaxen, kühle Drinks oder auch ein paar Snacks genießen und bei entspannter Loungemusik oder coolen Beats der DJs in die Nacht hineintanzen.

Wenn ihr unter freiem Himmel feiern und eine gute Zeit haben wollt, kann ich euch beispielsweise den Papagayo Beach Club am Playa de las Americas empfehlen. Das Ambiente ist stylisch, die Getränkeauswahl groß.

Eine weitere empfehlenswerte Beachlocation ist „Le Club„. Dieser Strandclub befindet sich am Playa de Fañabé. Hier findet ihr balinesische Liegen am Strand, eine gute Auswahl an Speisen und Getränken und sogar Wassersportangebote. Auch hier legen regelmäßig DJs auf und stimmen euch auf einen tollen Abend auf Teneriffa ein.

Lust auf Action und Erkundungen auf Teneriffa?

Natürlich gibt es auf der kanarischen Insel noch viel mehr zu entdecken. Zum Beispiel die Top 15 Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa, die euch in hübsche Orte, an tolle Strände und in bekannte Familienparks führen. Egal, was ihr auch sucht, ich bin mir sicher, ihr werdet es auf der kanarischen Insel auf jeden Fall finden. Bucht jetzt euren Urlaub und genießt Sonne, Aktivitäten und vieles mehr auf Teneriffa.

Aktuelle Angebote für Teneriffa

Beitragsbild: Turismo de Tenerife

Mehr über Teneriffa