Ihr habt die klassischen Wiener Museen alle schon durch und wollt mal etwas Neues probieren? Dann solltet ihr euch die folgenden 7 Alternativ Museen ansehen, die sich perfekt für die kalten Wintertage eignen.

7 außergewöhnliche Wiener Museen

Bestattungsmuseum | Kondommuseum | Hutmuseum | Kaffeemuseum |

Zirkus & Clown Museum | Narrenturm | Fälschermuseum

shutterstock_382693282

Bestattungsmuseum

Ein Museum der ganz besonderen Art findet ihr am Wiener Zentralfriedhof. Das Bestattungsmuseum ist sicher nicht etwas für jeden Geschmack aber durchaus einen Besuch wert. Hier erwarten euch mehr als 250 Originalobjekte sowie Bildmaterial aus den Archiven der Bestattung. Darunter findet ihr beispielsweise einen Klappsarg aus dem Jahr 1784 oder einen Rettungswecker, der früher an den Leichen angebracht wurde. Das Bestattungsmuseum ist Montag bis Freitag von 9 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Kondommuseum

Wem das Bestattungsmuseum zu makaber ist, der kann seine Zeit im Kondommuseum vertreiben. Dort erfahrt ihr alles rund um das Verhütungsmittel und könnt anschließend gleich im Erotikshop nebenan shoppen gehen. Die Geschichte des Kondoms lässt sich über Jahrtausende zurückverfolgen – der Eintritt ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Das Kondommuseum ist Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr und Samstags von 12 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet.

Hutmuseum

Im Hutmuseum im achten Wiener Bezirk könnt ihr nicht nur lustige Kopfbedeckungen bewundern sondern diese auch gleich anprobieren. Wenn ihr euch gerne verkleidet, seid ihr hier also genau richtig. Außerdem ist der Eintritt frei!

Kaffeemuseum

Da Wien für seine legendäre Kaffeehauskultur bekannt ist, gibt es hier natürlich auch ein eigenes Kaffeemuseum. Hier erwarten euch Kaffeemaschinen, Mühlen und exotisches Zubehör aus mehreren Jahrhunderten, außerdem erfahrt ihr viele Insider Infos rund um das koffeinhaltige Heißgetränk. Wenn ihr leidenschaftliche Kaffee-Trinker seid, solltet ihr also unbedingt mal vorbeischauen.

Zirkus & Clown Museum

Außergewöhnliche Ausstellungsstücke erwarten euch auch im Zirkus & Clown Museum im zweiten Bezirk. Wie der Name schön verrät, findet ihr hier zahlreiche Zirkusrequisiten, Clownskostüme und Plakate. Also falls ihr Angst vor Clowns habt, solltet ihr diesen Ort lieber meiden. Das Museum ist jeden Sonntag von 10 bis 13 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Narrenturm

Die pathologisch-anatomische Sammlung im Narrenturm ist definitiv nichts für schwache Nerven. In der ehemaligen psychiatrischen Klinik könnt ihr viele gruselige Ausstellungsstücke wie missgebildete Embryos und deformierte menschliche Skelette entdecken. Die Sammlung ist Mittwochs von 10 bis 18 Uhr, Donnerstags von 10 bis 13 Uhr und Samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Fälschermuseum

In Wien findet ihr auch das einzige Fälschermuseum Europas. Hier werden die spektakulären Kriminalgeschichten rund um die echten gefälschten Werke berühmt berüchtigter Kunstfälscher wie Han van Meegeren, Konrad Kujau und Edgar Mrugalla erzählt. Man muss also kein Kunstliebhaber sein, um dieses Museum interessant zu finden! Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Fallen euch noch weitere interessante Museen in Wien ein? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit euren Tipps!

Weitere Wien Tipps für euch