Der Inselstaat Malta und seine Schwesterinsel Gozo stehen unter Schock: eines der wohl berühmtesten Wahrzeichen Maltas ist für immer verschwunden! Heute Morgen gegen 09:40 ist das weltbekannte Azure Window einem rauen Wellengang zum Opfer geworden und eingestürzt.

Der Inselstaat Malta und seine Schwesterinsel Gozo stehen unter Schock: eines der wohl berühmtesten Wahrzeichen Maltas ist für immer verschwunden! Heute Morgen gegen 09:40 ist das weltbekannte Azure Window einem rauen Wellengang zum Opfer geworden und eingestürzt.

Wie die lokalen Zeitungen Times of Malta und MaltaToday berichten ist die spektakuläre Felsenformation auf Gozo heute Morgen kollabiert und für immer im Meer versunken. Das Azure Window erlangte durch die Serie Game of Thrones in den letzten Jahren besondere Beliebtheit und galt als absoluter Touristen-Magnet auf der kleinen Schwesterinsel Maltas. Die Gesteinsformation ist auf zahlreichen Fotos Reisender zu sehen und ich selbst war erst letzten Sommer vor Ort und habe mir das beeindruckende „Fenster“ selbst angesehen.

Eine Touristenattraktion verschwindet: das Azure Window ist eingestürzt

Doch wie konnte es zu dem Einsturz der massiven Felsen kommen? Zunächst sei gesagt: das Meer rund um Malta ist das ganze Jahr über eher rau, bei meinem Besuch in Malta war es undenkbar beim Azur Window baden zu gehen, auch wenn es dafür bekannt war. Bereits im Jänner hat das Meer die ersten Spuren beim Azure Window hinterlassen: ein Gesteinsbrocken löste sich und veränderte das Aussehen des bekannten Fensters. Heute war es dann so weit: die raue See hat das Azure Window entgültig besiegt und es zum Einsturz gebracht.

gozo malta

Bis jetzt berichten nur maltesische Medien von dem Einsturz, jedoch häufen sich in den letzten Minuten die Berichte und Tweets. Selbst der maltesische Premierminister Joseph Muscat zeigt auf Twitter Fotos von der herzzerreißenden Stelle, an der einmal das Azure Window stand. Aktuell muss noch auf Berichte internationaler Medien gewartet werden, doch ich bin mir sicher, dass die News der Maltesischen Medien der traurigen Wahrheit entsprechen.

UPDATE: jetzt gibt es bereits erste Videos und genauere Bilder. Wie es aussieht, ist nicht nur der Bogen, sondern auch der dazugehörende Felsvorsprung komplett im Meer versunken!

Das Azure Window zählte zweifellos zu den top Sehenswürdigkeiten Maltas und sorgte in den letzten Jahren vermehrt für Gesprächsstoff: zahlreiche Touristen kletterten auf den Bogen des Azure Windows, obwohl dies streng verboten war. Seit Ende des Jahres 2016 wurde das illegale Besteigen des Azure Windows mit 1500€ bestraft. Jetzt erübrigt sich die Diskussion rund um die waghalsigen Kletteraktionen der Touristen.

Hier zeigt sich wieder einmal, dass die Natur gewaltiger ist, als gedacht. Wer von euch war denn schon einmal auf Gozo und konnte das wundervolle Azure Window noch mit eigenen Augen betrachten?