Marokko ist für seine farbenprächtigen Märkte und Städte bekannt. Überall stechen bunte Häuser wie Farbkleckse aus der tristen Wüstenumgebung hervor. Ein ganz besonderes Juwel ist die Stadt Chefchaouen, die komplett in blaue Farbe gehüllt ist.

Betritt man große marokkanische Städte, so wird man gleich in den Trubel der Stadt eingezogen. Überall drängen sich Menschen mit ihren Einkäufen an einem vorbei, der Geruch von Gewürzen, Leder und frisch gekochten Speisen liegt in der Luft. Chefchaouen hingegen ist ein kleiner Ruhepol in Marokko. Die verträumte Stadt im Rif-Gebirge überzeugt nicht nur mit ihren einzigartigen blauen Häusern, sondern auch mit einer Muße, die geradezu ansteckend ist.

medina-shutterstock_155310140

Marokkos blaue Stadt verzaubert

Chefchaouen, oder auch nur Chaouen genannt, liegt im Norden Marokkos. Der Name bedeutet „zwei Hörner“ und ist auf die zwei Bergspitzen des Rif-Gebirges zurückzuführen, die von der Stadt aus zu sehen sind. Jahrhunderte lang sah man Chefchaouen als heilige Stadt, was dazu führte, dass man seine aus dem Mittelalter entstammende Architektur erhielt. Das bekannteste Merkmal der Stadt sind die auffälligen blauen Fassaden der Häuser in der ganzen Altstadt. So einzigartig, dass ich sie euch nicht länger vorenthalten möchte!

Blau wehrt böse Blicke ab

Die blaue Farbe der Häuser, so sagen die Einheimischen, soll vor bösen Blicken schützen. In ganz Chefchaouen werdet ihr auf wunderschön verzierte Türen, Fensterrahmen und Treppen stoßen. An jeder Ecke wartet ein neues Fotomotiv auf euch. Schlendert gemütlich durch die engen Gassen der Medina und stöbert in den kleinen Läden.

In Chefchaouen herrscht eine entspannte, zurückhaltende Stimmung.

Hier werden Stoffe und Töpferwaren noch traditionell hergestellt, die angebotene Gewürzpalette übertrifft leicht jedes Regal in deutschen Supermärkten. Aufdringliche Händler, die euch das neueste Superschnäppchen für Teppiche andrehen möchten, findet ihr hier nicht. In Chefchaouen herrscht eine entspannte, zurückhaltende Stimmung. Möglicherweise ist das auch auf die zahlreichen umliegenden Cannabis-Plantagen zurückzuführen.

blue-medina-istock_000016969737_large

Chefchaouen – grünes Tal inmitten der Wüste

Wenn ihr Chefchaouen entdeckt habt, dann macht es wie die Bergziegen und wandert durch das angrenzende Gebirge. Von hier oben habt ihr eine tolle Aussicht über die ganze Stadt und das umliegende grüne Tal. Oder ihr genießt einen frischen Minztee im Schatten der Olivenbäume und schaut den umher streunenden Katzen beim Sonnenbaden zu. Die typisch marokkanische Küche könnt ihr in einem der vielen lokalen Restaurants probieren, in denen gutes Essen und Service nicht wegzudenken sind.

Medina in Chefchaouen, Morocco, Africa

Entdeckt Marokko!

Chefchaouen ist zwar durch die blauen Fassaden bei Touristen sehr beliebt, dennoch geht der ursprüngliche Charme der kleinen Stadt nicht verloren. Ich habe mich jetzt schon in die blaue Stadt verliebt und werde bei meinem nächsten Trip nach Marokko sicherlich auch hier Halt machen. Haben euch die Bilder genauso verzaubert wie mich? In meiner Buchungsstrecke findet ihr übrigens günstige Angebote für Marokko, vielleicht könnt ihr während eurer Reise ja auch in Chefchaouen vorbeischauen?

Alle Marokko Angebote