Es gibt doch nichts Schöneres, als sich mit einem guten Buch zurückzuziehen und für eine Weile in eine andere Welt einzutauchen. Und wo könnte man das besser als in einer Bibliothek? Rund um den Globus gibt es zahlreiche beeindruckende Lesetempel, die allein schon wegen der Architektur einen Besuch wert sind. Ich zeige euch die 10 schönsten Bibliotheken der Welt.

Auch wenn in der heutigen Zeit E-Books immer populärer werden, geht doch nichts über das Gefühl als ein echtes Buch in der Hand zu halten und darin zu blättern. Ihr seid derselben Meinung? Dann werft mal einen Blick auf die folgenden 10 Bibliotheken, denn an diesen Orten kann man sich ganz dem „altmodischen“ Lesevergnügen hingeben und noch dazu die beeindruckende Architektur bewundern. Von New York bis Dublin habe ich für euch einige der imposantesten Lesetempel der Welt herausgesucht.

Die schönsten Bibliotheken der Welt

Baltimore | Dublin | Stuttgart | New York | Paris | Admont | Alexandria |

Oxford | Kopenhagen | Seattle

shutterstock_659133262

George Peabody Bibliothek, Baltimore

Die George Peabody Bibliothek in Baltimore gehört zweifelsohne zu den schönsten Bibliotheken in den USA. Mit dem edlen schwarz-weißen Marmorboden, den verzierten Balkonen aus Gusseisen und den imposanten Säulen ist der Lesesaal eine echte Augenweide. Hier kann man in über 300.000 Büchern schmökern, die sich mit britischer und amerikanischer Literatur sowie Kunst und Geschichte beschäftigen.

Die George Peabody Bibliothek ist die perfekte Hochzeitslocation!

Doch auch wenn man kein Bücherwurm ist, der neoklassizistische Bau aus dem Jahr 1978 ist allein wegen der einzigartigen Atmosphäre einen Besuch wert. Übrigens ist die George Peabody Bibliothek auch als Hochzeitslocation sehr beliebt – bei dem verträumten Ambiente ist das auch kein Wunder. Hier kann man eine echte Traumhochzeit feiern!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Susan365dias (@susan365dias) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von meghanelizabethphotography (@meghanelizabethphotography) am

Trinity College Bibliothek, Dublin

Das renommierte Trinity College in Dublin verfügt über eine 300 Jahre alte Bibliothek, die einen einfach sprachlos macht. Wenn man den 65 Meter langen Saal betritt, hat man das Gefühl in das 18. Jahrhundert zurückversetzt zu werden. Allgemein herrscht in der Bibliothek eine fast schon mystische Stimmung, die an die Harry Potter Filme erinnert. Wer ein bisschen Hogwarts Feeling verspüren will, ist hier also genau richtig.

Am Trinity College fühlt man sich wie in einem Harry Potter Film

Das wohl berühmteste Werk der riesigen Büchersammlung ist das Book of Kells, ein illustriertes Manuskript aus dem 9. Jahrhundert, das die ersten vier Evangelien des alten Testaments enthält. Doch auch die restlichen 200.000 Bücher dürften das Herz von Leseratten höher schlagen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alex Haslam (@ahphonetography) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tib Aud (@thibaud.benassi) am

Stadtbibliothek, Stuttgart

Auf insgesamt neun Stockwerken bietet die Stadtbibliothek in Stuttgart Werke aus allen möglichen Bereichen. Sei es nun Musik, Literatur, Geographie oder Politik – Bücherwürmer können hier stundenlang durch die Regale stöbern und sich anschließend in eine ruhige Ecke zurückziehen. Das Innere der Bibliothek überzeugt mit einem modernen Design, das ganz in weiß gehalten ist und eine fast schon futuristische Atmosphäre erzeugt. Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen, neben 400 Lese- und Arbeitsplätzen gibt es auch mehrere multimediale Lernstudios sowie eine Leseterrasse.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eric Kubitz (@contentman) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von elena (@elenaisback) am

New York Public Library, New York

Die New York Public Library zählt zu den berühmtesten Bibliotheken der Welt und war schon in zahlreichen Hollywood Filmen wie Ghostbusters oder Breakfast at Tiffany’s zu sehen. So ist das imposante Gebäude auf der 5th Avenue auch eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Big Apple und lockt viele Besucher an.

Die New York Public Library war schon in zahlreichen Filmen zu sehen

Neben der tollen prunkvollen Architektur hat die Bibliothek natürlich auch eine beeindruckende Auswahl an Büchern zu bieten – genauer gesagt gibt es hier über 51 Millionen Medien. Wer sich nicht nur das Gebäude ansehen will, kann also durch die Regale stöbern und sich mit einem guten Buch in den Rose Main Lesesaal setzen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CLD PR (@cldstyle) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Toni (@tonis_moments) am

Bibliothèque Sainte Geneviève, Paris

Auch in der französischen Hauptstadt Paris gibt es ein echtes Paradies für Bücherwürmer – die Bibliothèque Sainte Geneviève wurde im Jahr 1850 fertig gestellt und war die erste öffentliche Bibliothek in Frankreich. Das Gebäude, das von dem Architekten Henri Labrouste entworfen wurde, beherbergt heute etwa zwei Millionen Werke aus allen möglichen Wissensgebieten. Zudem ist sie die Hauptbibliothek der Universität von Paris und eine wichtige Anlaufstelle für Studenten. Besonders beeindruckend sind die gewölbten Decken aus Eisen, die der Bibliothek einen ganz eigenen Charme verleihen. Wer zwischen den zahlreichen Studenten noch Platz findet, kann sich im großen Lesesaal niederlassen und ein bisschen schmökern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Paris Secret (@parissecret) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mike 家祺 (@mkjq93) am

Stiftsbibliothek Admont, Steiermark

Imposante Bibliotheken gibt es aber nicht nur im Ausland auch in Österreich findet ihr einige wunderschöne Lesetempel, die einen Besuch wert sind. Ein ganz besonderes Exemplar liegt beispielsweise in der kleinen Marktgemeinde Admont in der Obersteiermark. Die Stiftsbibliothek Admont wurde im Jahr 1074 gegründet und ist die größte Kloster Bibliothek der Welt.

Ein Ort wie aus dem Märchen

Das Besondere an dieser Bibliothek ist die Haupthalle mit aufwendig verzierten Bücherregalen und der kunstvoll bemalten Decke. Doch auch die Büchersammlung ist sehr beachtlich. Insgesamt werden in den antiken Regal über 70.000 Werke gehütet, die teilweise aus dem ersten Jahrtausend nach Christus stammen und von großem historischen Wert sind.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von D A V E W I L L I A M S (@capturewithdave) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stift Admont (@stiftadmont) am

Bibliotheca Alexandrina, Alexandria

Die Bibliotheca Alexandrina in der ägyptischen Hafenstadt Alexandria sticht mit einem modernen Design hervor und wurde schon mehrfach dafür ausgezeichnet. Besonderes Highlight ist das Glasdach, das sich sich aus einem Wasserbecken erhebt und in Richtung des Meeres geneigt ist. Insgesamt besteht das Gebäude aus elf Stockwerken, von denen vier unterirdisch angelegt sind. Mit 2000 Leseplätzen besitzt die Bibliothek auch den größten Lesesaal der Welt, die Buchsammlung beläuft sich auf über 500.000 Werke.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Omar Lotfi (@momeroon) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Willie Chan ✌ (@mrwildy) am

Bodleian Library, Oxford

Die Bodleian Library befindet sich auf dem Gelände der berühmten Oxford Universität und dürfte vor allem Harry Potter Fans ein Begriff sein. In diesen Räumlichkeiten wurden nämlich die ersten beiden Teile der erfolgreichen Filmreihe gedreht. Doch nicht nur Harry Potter Fans dürften Gefallen an dieser schönen Bibliothek finden.

Die Bodleian Library diente schon als Drehort für Harry Potter

Mit einer beeindruckenden Sammlung an über 9 Millionen Bänden ist die Bodleian Library ein echtes Schlaraffenland für Bücherwürmer. Somit ist die Bücherei, nach der British Library, die zweitgrößte Bibliothek Englands.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Daemons Domain (@daemonsdomain) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Natasha Shadurskaya (@natashashadurskaya) am

Königliche Bibliothek, Kopenhagen

Die Königliche Bibliothek in Kopenhagen liegt direkt am Wasser und begeistert mit der futuristischen Architektur. Das Gebäude besteht zum größten Teil aus schwarzem Granit, der in der Mitte von einem Atrium aus Glas unterbrochen ist. So wird die Bibliothek von Licht durchflutet und bietet zudem einen tollen Ausblick auf das Wasser. Dank der Fassade wird das Bauwerk auch als „Der schwarze Diamant“ bezeichnet. Das Gebäude, das auch einen Konzertsaal beherbergt, ist die größte und bedeutendste Bibliothek Skandinaviens sowie eine der größten Bibliotheken der Welt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Laura Stamer (@laura_stamer) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von oleblegvad (@oleblegvad) am

Seattle Public Library, Seattle

Die Seattle Public Library wurde von dem niederländischen Architekten Rem Koolhaas entworfen und gehört wohl zu den modernsten Bibliotheken der Welt. Die Fassade ist vollständig aus Glas und soll durch die asymmetrische Form an einen Bücherstapel erinnern.

Die Architektur der Seattle Public Library erinnert an einen Bücherstapel

Im Inneren des ungewöhlichen Bauwerks warten über zwei Millionen Medien, die man vor Ort in den diversen Lesesälen konsumieren oder mit nach Hause nehmen kann. Doch auch wenn man kein Bücherwurm ist, ist die Seattle Public Library definitiv einen Besuch wert, denn sie gehört zu den interessantesten Bauwerken der Stadt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sheldon Yagyagan ✪ (@sheldonyagyagan) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tim Hayduk (@brookaleenbridge) am

Na, habe ich euch zu viel versprochen? Diese Bibliotheken sind doch absolut beeindruckend, oder nicht? In meinem Reisemagazin findet ihr übrigens noch viele weitere interessante Orte, die einen Besuch wert sind.

Weitere Artikel für euch