Habt ihr schon einmal etwas von Èze gehört? Das kleine Bergdorf gehört zu den Perlen der Côte d’Azur und lockt mit einer einzigartigen Atmosphäre. Ich verrate euch, warum dieser charmante Ort unbedingt auf eure Bucketlist sollte.

Türkisblaues Wasser, eine entspannte Atmosphäre und traumhafte Städte – die Côte d’Azur gehört zu den schönsten Küstenabschnitten der Welt und lockt jährlich zahlreiche Besucher an. Wer an der französischen Riviera Urlaub macht, kann sich also richtig glücklich schätzen! Neben den Klassikern wie Nizza, Monaco und Cannes gibt es noch ein paar kleinere Orte, die ebenfalls einen Besuch wert sind. Einer dieser Orte ist das charmante Dörfchen Èze, das sich genau zwischen Nizza und Monaco befindet. Ich verrate euch, warum sich ein Ausflug in die malerische Ortschaft lohnt und was euch dort erwartet.

Zauberhaftes Èze

Sehenswertes | Unterkünfte | Anreise

shutterstock_534840721

Zauberhaftes Èze – Entdeckt das malerische Dörfchen

Wenn man sich Fotos von der kleinen Gemeinde Èze anschaut, kann man schon erahnen, wie schön es dort ist. Eine atemberaubende Aussicht auf das Meer, verwinkelte kleine Gassen und zahlreiche kleine Geschäfte – das kleine Dörfchen an der französischen Riviera zieht seine Besucher sofort in den Bann. Dabei teilt sich die Gemeinde in zwei Teile – nämlich in Èze sur Mer und Èze Village. Während man im Küstenort Èze sur Mer viele Wassersportmöglichkeiten, Hotels und Cafés findet, herrscht im Èze Village hoch oben auf dem Berg eine Stimmung wie im Mittelalter. Das kleine Bergdorf hat gerade einmal 2600 Einwohner und unterscheidet sich durch die authentische Atmosphäre von den anderen Orten an der Côte d’Azur. Während man durch die engen Gassen schlendert, hat man das Gefühl in einer anderen Zeit gelandet zu sein. Doch das eigentliche Highlight ist wohl die phänomenale Aussicht, die das Dorf zu bieten hat. Wenn man dem felsigen Weg nach oben folgt, landet man irgendwann im Jardin Exotique, wo es eine Aussichtsplattform gibt. Von hier aus könnt ihr den Blick auf die gesamte Côte d’Azur genießen – glaubt mir, die 4 Euro Eintritt sind das absolut wert!

Nach einem Ausflug in den Jardin Exotique lohnt sich auch ein Zwischenstopp im ehemaligen Schloss Chèvre d’Or, das heute als Hotel fungiert. Das Restaurant des Hotels ist auch für Nicht-Gäste zugänglich und begeistert mit einer atemberaubenden Aussicht. Wer von hier aus auf das azurblaue Meer blickt, fühlt sich wie in einer Postkarte. Empfehlenswert ist auch das Chateau Eza, wo ihr ein romantisches Dinner genießen könnt.

Unterhalb des Dorfes könnt ihr euch mit neuen Düften ausstatten, denn in Èze gibt es Zweigstellen der Parfumfabriken Grasse, Fragonad und Gallimard. Diese malerische Kulisse inspirierte auch schon Walt Disney und Friedrich Nietzsche, die beide eine Zeit lang in Èze gelebt haben.

Übernachten in Èze

Wenn euch ein Tagesausflug nicht ausreicht, könnt ihr natürlich auch gleich in Èze übernachten. Das kleine Bergdorf bietet ein paar traumhafte Hotels, die preislich zwar in der oberen Kategorie mitspielen aber dafür absolut keine Wünsche offen lassen. Hier wäre vor allem das Luxushotel Chèvre d’Or zu nennen, das einen Außenpool zu bieten hat und mit einer phänomenalen Aussicht auftrumpft. In derselben Preiskategorie kann ich euch auch das Château Eza empfehlen, das ebenfalls einen unvergesslichen Aufenthalt verspricht. Das edle Hotel befindet sich in einer Höhle direkt am Fels und beeindruckt mit luxuriösen Zimmern, die alle individuell eingerichtet sind. Etwas bescheidener ist hingegen das Aparthotel Eza Vista, das etwas außerhalb von Èze liegt.

So kommt ihr nach Èze

Von Nizza oder Monaco kommt ihr ganz einfach mit dem Zug nach Èze. Ab dem Hauptbahnhof Nice Ville in Nizza oder Gare Monte Carlo in Monaco gibt es täglich Schnellzüge, die euch in weniger als 15 Minuten in das kleine Dörfchen bringen. Wenn ihr in Èze sur Mer angekommen seid, müsst ihr nur noch den Bus nach Èze Village nehmen, der sich gleich bei der Zugstation befindet und euch direkt in die Altstadt auf dem Berg bringt.

Mehr über Frankreich