Wenn es um spektakuläre Hotels geht, ist dieses immer ganz vorne mit dabei: Marina Bay Sands in Singapur. Das Hotel mit der außergewöhnlichen Architektur und dem höchsten Infinity Pool der Welt ist einfach absolut einzigartig. In diesem Artikel möchte ich euch dieses Hotel der Superlative näher bringen – vielleicht wird ja der eine oder andere von euch dazu verleitet, gleich mal selber hinzufliegen ;-)

marina 4
Quelle: Trivago

Marina Bay Sands – Das Aushängeschild von Singapur

Wer sich dieses Hotel anschaut, hat das Gefühl, dass es von Außerirdischen gebaut wurde – so besonders ist die Architektur von Marina Bay Sands. Drei massive Türme, die ein riesiges Schiff an der Spitze tragen, das in Wirklichkeit ein Infinity Pool ist – wo sonst gibt es so einen Anblick? Das Hotel, das im Jahr 2010 eröffnet wurde, ist ein absoluter Touristenmagnet und wahrscheinlich das beliebteste Fotomotiv in Singapur. Wer hier eine Nacht verbringen will, zahlt ab 270€ aufwärts – Luxus hat schließlich seinen Preis und dieser kommt im Marina Bay Sands nicht zu kurz. Zur Anlage gehören ein Casino, ein ganzes Einkaufszentrum, ein Kunst- und Wissenschaftsmuseum, verschiedene Bars und Nachtclubs sowie der höchste Infinity Pool der Welt! Der 146 Meter lange Pool, der sich auf 191 Metern Höhe befindet, bietet einen spektakulären Ausblick auf die Marina Bay und die Skyline von Singapur.

marina 2
Wer würde nicht gerne mal hier schwimmen? Quelle: Flickr

Doch wer kommt eigentlich überhaupt auf die Idee, so ein geniales Hotel zu designen? Der Entwurf stammt von Harvard-Professor Mosche Safdie, der einen Stapel Spielkarten als Vorlage verwendete. Um diesen Entwurf zu verwirklichen, wurde der Architekt Aedas Singapore beauftragt, der das Marina Bay Sands Hotel zum Leben erweckte. Das Ergebnis sind drei Hoteltürme mit je 55 Stockwerken und ein Dachgarten mit einer Fläche von 1,2 Hektar, wo sich auch der Infinity Pool befindet. Der riesige Sky Park mit 250 Bäumen und 650 Pflanzen ist eine tolle Oase der Ruhe und sogar für die Öffentlichkeit zugänglich. Nur wer im Pool schwimmen will, muss ein Zimmer im Marina Bay Sands buchen, der ist nämlich nur Gästen vorbehalten.

marina 1
Spektakulärer Ausblick auf die Marina Bay. Quelle: Flickr

Wie ihr wahrscheinlich schon erahnen könnt, war es nicht gerade billig, so ein gigantisches Hotel zu bauen. Der Bau des Marina Bay Sands Hotels soll sage und schreibe 8 Milliarden Singapur Dollar (etwa 4,6 Milliarden Euro) verschlungen haben. Das ist schon eine ziemlich stolze Summe! Aber das Ergebnis kann sich doch wirklich sehen lassen, findet ihr nicht? ;-)

marina 3
In diesem Infinity Pool befinden sich 1,4 Millionen Liter Wasser. Quelle: Trivago

Wenn ihr jetzt unbedingt selber mal eine Nacht im spektakulären Marina Bay Sands Hotel verbringen wollt, schaut mal bei Trivago vorbei. Günstige Flüge nach Singapur findet ihr auf momondo.at. Oder wart ihr sogar schon dort und könnt mir von euren Erfahrungen berichten? Hinterlasst mir einen Kommentar und lasst es mich wissen ;-)

Hier könnt ihr das Marina Bay Sands Hotel buchen