Am 17. März ist es wieder so weit – die ganze Welt sieht Grün! Von Dublin bis hin zu Buenos Aires und Chicago – alle sind im St. Patrick’s Day Fieber. Ursprünglich ein Nationafeiertag der Iren, wird der St. Patricks Day mittlerweile fast überall auf der Welt gefeiert. Wollt ihr wissen, wie der Feiertag der Iren weltweit zelebriert wird? Ich habe mal die Partyhighlights aus den verschiedenen Städten zusammengefasst und verrate euch, wo es so richtig abgeht ;-)

st patricks day dublin
Quelle: Flickr

St. Patrick’s Day – Was wird überhaupt gefeiert?

Bevor ich euch verrate, wie die Welt St. Patricks Day feiert, wollt ihr bestimmt wissen was da überhaupt genau gefeiert wird. Der St. Patrick’s Day ist der Gedenktag des irischen Bischofs Patrick, der laut einer Legende am 17. März gestorben ist. Patrick gilt in der katholischen Kirche als Heiliger und wird als Schutzpatron Irlands verehrt. Anfangs noch ein irischer Feiertag, wird der Paddys Day heute auch von Nicht-Iren auf der ganzen Welt gefeiert. In großen Städten wie Dublin, München, New York, Chicago, Boston, London und Manchester finden jährlich Paraden statt. Da der St. Patrick’s Day immer in die Fastenzeit fällt, ist den Iren an diesem Tag eine Fastenpause erlaubt. Jeder muss an diesem Tag grün tragen – sogar Flüsse wie der Chicago River werden zur Feier grün gefärbt.

chicago river st patricks day
Quelle: Flickr

Paraden, Partys und ausgelassene Stimmung

Wer die „originale“ St. Patrick’s Day Parade erleben will, sollte unbedingt nach Dublin. In der irischen Hauptstadt wird zwischen dem 14. und dem 17. März ordentlich gefeiert. Hier bleibt niemand zuhause – und niemand bleibt nüchtern. Während die Feierlichkeiten am Morgen noch bescheiden mit einer Messe in der Kirche beginnen, geht es gegen Mittag schon so langsam los, denn dann zieht die riesige Parade durch die Dubliner Innenstadt. Danach geht’s weiter in die zahlreichen Pubs, Clubs und Bars, wo literweise Guinness Bier fließt. Natürlich sind alle, dem Anlass entsprechend, in überwiegend grünen und verrückten Kostümen unterwegs. Das volle Programm der Feierlichkeiten in Dublin findet ihr hier. Ihr wollt die Feierlichkeiten in Dublin hautnah miterleben? Dann schaut euch mal die Unterkünfte und Flüge an, die ich euch rausgesucht habe:

st patricks 1
Quelle: Flickr

Nach Dublin ist New York ebenfalls eine gute Adresse, um St. Patrick’s Day zu feiern. In der US-amerikanischen Mega-Metropole zieht am 17. März eine große Parade durch die Straßen. Sogar das Empire State Building wird zur Feier des Tages in grünes Licht getaucht. Auch in Chicago wird ordentlich gefeiert. Am 14. März wird der Chicago River traditionell grün gefärbt und bietet einen spektakulären Anblick. Danach können Feierwütige bei der 3-stündigen Downtown Parade weiterfeiern und so richtig die Sau rauslassen. Weitere Higlights gibt es auch in Boston und San Francisco, wo ebenfalls Paraden stattfinden. Falls ihr St. Patrick’s Day in den USA feiern wollt, habe ich euch gleich mal ein paar Unterkünfte und Flüge rausgesucht:

New York

Chicago

parade
Quelle: Flickr

Wer nicht so weit reisen möchte, kann auch in Wien feiern. Seit einigen Jahren gibt es auch in der österreichischen Hauptstadt eigene St. Patrick’s Day Partys. Die bekannteste ist wohl das Paddysfest in der Ottakringer Brauerei, das die letzten 5 Jahre stattgefunden hat. Leider ist das nächste Paddysfest erst wieder 2017 angesagt aber das ist kein Grund zur Trauer, denn in Wien gibt es noch zahlreiche andere Paddys Day Partys. Ihr könnt z.B. in diversen kleineren Pubs wie dem Charlie P’s und dem Molly Darcy’s feiern. Egal wo ihr feiert, ich bin mir sicher es wird literweise grünes Bier fließen ;-) Happy St. Patrick’s Day!