Die irische Hauptstadt Dublin ist ein wahres Schmuckstück. Neben einer tollen Pubkultur und freundlichen Einheimischen bietet die Stadt auch eine faszinierende Geschichte. Dublin musste bis heute nämlich so einiges überstehen: Pest, Hungersnot, zahlreiche Kriege – der Stadt blieb wirklich nichts erspart. In meinem heutigen Artikel möchte ich euch die irische Hauptstadt näher bringen und verrate, warum sich ein Besuch lohnt!

Dublin Tipps

Sehenswürdigkeiten | Kulinarik | Shopping | Nachtleben

dublin_shutterstock_166702460

Entdeckt die irische Hauptstadt

In Dublin gibt es so viele interessante Sehenswürdigkeiten, dass man leicht überfordert sein kann. Aber keine Angst – ich habe euch die wichtigsten zusammengefasst, damit ihr für eure Sightseeing Tour gewappnet seid. Dabei könnt ihr selbst entscheiden ob ihr zu Fuß auf Erkundungstour geht oder doch lieber eine gemütliche Hop-On-Hop-Off Bustour macht. Zu den wichtigsten Must-Sees der Stadt gehört auf jeden Fall das Monument of Light (oder inoffiziell „The Spire“). Die 123 Meter hohe, silberne Metallsäule erinnert an die 1966 von der IRA gesprengte Nelson-SäuleThe Spire ist das markanteste Merkmal der Stadt.

dublin 1

Direkt in der Nähe findet ihr auch das wunderschöne alte General Post Office, das schon 1916 als Hauptquartier der irischen Freiheitskämpfer diente. Man kann am Gebäude sogar noch Einschusslöcher aus dieser Zeit entdecken. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die ihr nicht verpassen dürft, ist das Trinity College. Berühmte Schriftsteller wie Jonathan Swift, Oscar Wilde und Samuel Beckett studierten hier. Besonders beeindruckend ist der Long Room in der Universitätsbibliothek. In dem 65 m langen Raum wird unter anderem das 1200 Jahre alte „Book of Kells“ aufbewahrt. Hier fühlt ihr euch wie in einem der Harry Potter Filme!

post-office-in-dublin-istock_000011045795_large-2-707×471

Weiter geht’s ins quirlige Viertel Temple Bar. Hier findet ihr diverse Restaurants und Pubs, um auszugehen. Nachdem ihr euch ein Bier genehmigt habt, geht’s weiter zum Dublin Castle, um Irlands bewegte Geschichte zu entdecken. Hier gibt es vier verschiedene Museen, die alle sehr interessant sind. Für alle Bier Fans ist auch das Guinness Museum ein absolutes Muss! Während ihr in der Gravity Bar an eurem irischen Guinness Bier nippt, könnt ihr die tolle Aussicht auf die Stadt genießen. Wenn ihr Dublin im Sommer besucht, dann solltet ihr euch unbedingt ein Fahrrad schnappen und in den Phoenix Park fahren. Hier fühlt ihr euch wie inmitten unberührter Natur und das in einer Großstadt.

Artikelbild_Dublin_Abends

Die besten Restaurants

Nach einer langen Sightseeing Tour braucht ihr natürlich auch Stärkung und in Dublin gibt es so einige leckere Restaurants zum Schlemmen. Wer persische Küche mag, sollte unbedingt ins Self-Service Restaurant Zaytoon im Temple Bar Viertel. Hier findet ihr verschiedenste Arten von Kebap z.B. Lamm, Huhn, Shisch und Kubideh. Der Laden ist sehr preiswert und besonders beliebt für Mitternachtssnacks – also die perfekte Anlaufstelle nach einer langen Partynacht. Ein weiterer guter Tipp ist das Leo Burdocks. Hier findet ihr klassische Fish & Chips. Aber Achtung: vor allem abends müsst ihr mit längeren Warteschlangen rechnen! Exzellente Thai Küche findet ihr im Bangkok Cafe in der Parnell street. Hier solltet ihr aber lieber reservieren, denn das Restaurant ist sehr beliebt. Für alle Steak Fans empfehle ich das FXB Restaurant in der Crow Street – hier gibt’s das wahrscheinlich beste Steak Dublins. Ihr mögt lieber italienisches Essen? Dann solltet ihr ins Da Pino, das Restaurant bietet preiswerte Pizza- und Pastagerichte.

night-view-of-temple-bar-street-in-dublin-ireland-istock_000026797803_large-2-707×483

Shoppen in Dublin

Dublin ist ein wahres Paradies für Shopping Fans, denn hier gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Die berühmteste Einkaufsmeile der Stadt ist die Grafton Street. Die Fußgänger Zone zwischen dem Trinity College und dem St. Stephens Green bietet mehrere Kaufhäuser, internationale Modeketten und viele Fast Food Restaurants. Ihr solltet euch auch in die Seitenstraßen begeben, wo ihr kleinere Einkaufsgalerien findet. Für Bücherwürmer ist die Dawson Street eine tolle Fundgrube. Hier gibt es neben dem mehrstöckigen Waterstone’s und Hodges-Figges auch kleinere Buchläden wie das Murder Ink (spezialisiert auf Kriminalromane). Wer auf der Suche nach Schnäppchen ist, sollte in die Earl Street. Hier gibt’s eine Ansammlung von größeren und kleineren Läden, die Alltagskleidung zu günstigen Preisen anbieten. Die Ware ist meist aus Konkursmassen, aus asiatischen Direktimporten oder einfach vom Lastwagen gefallen. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Blanchardstown Shopping Centre. Hier findet ihr sowohl internationale als auch nationale Geschäfte und könnt euch richtig austoben. Doch ihr solltet am besten die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, um zum Einkaufszentrum zu gelangen, denn die Parkplätze sind meistens überfüllt und es herrscht ziemliches Chaos auf dem Gelände.

shutterstock_443168401

Party in Dublin

Das Nachtleben in Dublin unterscheidet sich ein bisschen von anderen europäischen Städten. Statt in großen Clubs feiern die Iren lieber in kleinen Pubs, wo man einfach gemütlich etwas trinken kann. Die meisten Pubs haben aber bereits um 1 Uhr nachts Sperrstunde. Deshalb sind die Pubs auch schon um 18 Uhr voll. Wenn ihr einen guten Überblick über die besten Pubs der Stadt erhalten wollt, könnt ihr euch dem Dublin Literary Pub Crawl anschließen. Hier bekommt ihr eine gesunde Mischung der zwei Dinge, für die Dublin über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Irisches Bier und Literatur. Wenn Pubs nicht so euer Ding sind, findet ihr in der irischen Hauptstadt auch den einen oder anderen Club. Besonders cool ist der Club The Church. Wie der Name schon verrät, feiert man hier in einer ehemaligen Kirche. Eine weitere beliebte Partylocation ist der Keller Club Alchemy, wo ihr zu verschiedensten Musikrichtungen das Tanzbein schwingen könnt. Wer ein paar Promis antreffen möchte, sollte ins Lillies Bordello. Der In-Club bietet eine exklusive Atmosphäre und ist für sein hochkarätiges Klientel bekannt.

Night view of Temple Bar Street in Dublin, Ireland

Ab nach Dublin!

Na, habe ich euch zu viel versprochen? Die irische Hauptstadt hat einfach einen ganz eigenen Charme, der jeden Besucher in den Bann zieht. Wenn ihr noch nie dort wart, solltet ihr das also unbedingt nachholen!

Lust auf Dublin?

Dublin Angebote

Weitere Artikel für euch