Einmal im Jahr Urlaub nehmen, ist für manche Menschen einfach nicht genug. Am liebsten wären sie ständig unterwegs, um neue Länder und Leute zu entdecken. Heute zeige ich euch die besten Jobs, mit denen ihr Arbeit und Reisen verbinden könnt.

Stellt euch vor, ihr könntet im Monat mehrmals verreisen und das ohne einen Urlaubstag zu verbrauchen. Jede Woche eine andere Destination, ein anderes Land, eine andere Kultur – klingt doch verlockend, oder? Doch wie soll das denn funktionieren? Ganz einfach, in dem ihr euch einen Job besorgt, bei dem Reisen einfach dazugehört. Sei es nun als Flugbegleiter, Fotograf oder Reiseblogger – es gibt viele Möglichkeiten, eure Leidenschaft mit der Arbeit zu verbinden. Ich zeige euch 10 Jobs für Reiselustige, die einfach Spaß machen!

10 Jobs für Reiselustige

Flugbegleiter | Fotograf und Kameramann | Angestellter auf einem Kreuzfahrtschiff

 Lehrer | Hoteltester | Tauchlehrer | ReiseleiterGeologe | Diplomat | Reiseblogger

Woman standing near big tropical river

Flugbegleiter

Wenn ihr gerne fliegt, solltet ihr eine Bewerbung als Flugbegleiter in Betracht ziehen. So könnt ihr die Welt bereisen und bekommt auch noch Geld dafür – was will man mehr? Mit diesem Beruf gleicht kein Tag dem anderen und ihr bekommt auch Vergünstigungen für Familienmitglieder und Freunde. Je nach Airline gibt es immer ein bestimmtes Kontingent an vergünstigten Tickets, auf die ihr pro Jahr Anspruch habt.

Über den Wolken…

Bei Fernstrecken wird auch die Unterkunft bezahlt und ihr habt je nach Destination ein bis zwei Tage Zeit vor Ort. Das ist natürlich nicht lange aber beklagen kann man sich trotzdem nicht. Wenn ihr gerne im Servicebereich arbeitet und viel unterwegs seid, ist der Job als Flugbegleiter genau das Richtige für euch.

Flight attendant on duty.

Reisefotograf

Auch als Reisefotograf könnt ihr um die Welt reisen und dabei – mit ein bisschen Glück – Geld verdienen. Dafür müsst ihr aber ein Auge für außergewöhnliche Motive haben und diese auch gut verkaufen können – es ist nicht einfach, sich als Reisefotograf einen Namen zu machen. Für diesen Job braucht ihr auf jeden Fall viel Geduld und müsst natürlich Spaß an der Sache haben – es bringt nichts, wenn ihr nur auf Profit aus seid.

Auf der Suche nach dem besten Motiv

Am Anfang ist es besser für eine Produktionsfirma zu arbeiten statt selbstständig zu sein. So könnt ihr erste Erfahrungen sammeln und langsam Connections knüpfen. Am besten solltet ihr auch gut mit einer Drohne umgehen können, denn damit gelingen wirklich besondere Aufnahmen, die ihr gut vermarkten könnt.

kameramann-istock_000023653931_large

Crewmitarbeiter auf einem Kreuzfahrtschiff

Ihr wollt innerhalb kürzester Zeit mehrere Länder entdecken und ein aufregende Abenteuer erleben? Dann solltet ihr euch als Crewmitglied auf einem Kreuzfahrtschiff bewerben! Jeden Tag ein neuer Hafen, neue Bekanntschaften und viel Abwechslung – da wird es nie langweilig!

Abenteuer auf hoher See

Natürlich solltet ihr davor sicher gehen, dass ihr auch wirklich seetauglich seid. Dabei ist es ganz egal, was ihr machen wollt. Sei es nun als Koch, Barkeeper oder Matrose – auf einem Kreuzfahrtschiff gibt es für jeden die passende Stelle. Wenn ihr die absolute Freiheit auskosten und dabei auch noch ein bisschen Geld verdienen wollt, dürfte euch dieser Job zusagen!

Sunrise on a luxury cruise liner

Sprachlehrer

Wenn ihr eine Begabung für Sprachen habt, könnt ihr sehr leicht als Lehrer in einer Sprachschule arbeiten. Vor allem Englischlehrer sind sehr begehrt und werden in Ländern wie Italien und Spanien oft gesucht. Auch in Asien und Afrika werden oft Englischlehrer gesucht.

Als Sprachlehrer ins Ausland

Dabei müsst ihr aber kein ausgebildeter Lehrer sein, es reicht wenn ihr eure guten Sprachkenntnisse mit entsprechenden Zertifikaten belegen könnt. Natürlich könnt ihr auch als Deutschlehrer arbeiten. Aber denkt daran: Um im Ausland unterrichten zu können, solltet ihr auch die dortige Landessprache gut beherrschen.

lehrerin-istock_000020648825_medium

Hoteltester

Hoteltester ist für viele ein absoluter Traumjob – was gibt es schließlich Besseres, als in verschiedene Länder zu reisen und gratis Unterkünfte zu testen? Darüber kann man sich nun wirklich nicht beschweren. Doch wie wird man überhaupt zum Hoteltester? Die gute Nachricht: ihr braucht keine Ausbildung dafür. Jedoch kann es hilfreich sein, wenn ihr ein Studium im Tourismus Bereich absolviert habt.

Gratis Hotels testen

Im Grunde kann aber jeder Hoteltester werden, schließlich müsst ihr die Hotels nur nach bestimmten Qualitätskriterien bewerten und einen Bericht erstellen. Klingt machbar, oder? Wenn ihr genau wissen wollt, wie man an diesen Traumjob kommt, findet ihr in meinem Reisemagazin einen ausführlichen Bericht dazu.

hotel-putzfrau-istock_000025976738_medium

Tauchlehrer

Ihr seid leidenschaftliche Hobbytaucher und euch reizt der Gedanke, dieses Hobby zum Beruf zu machen? Um sich offiziell als Tauchlehrer bezeichnen zu dürfen, benötigt man zunächst eine Menge Erfahrung und muss mehrere Kurse und Scheine absolvieren. Natürlich solltet ihr auch die nötige sportliche Kondition mitbringen, denn Tauchen ist ist mit viel körperlicher Anstrengung verbunden.

Ein Job für echte Abenteurer

Das Ganze kostet Zeit und Geld, wenn es dann aber soweit ist, steht es euch frei, an den schönsten Orten der Welt zu arbeiten, wie auf den Malediven, in der isländischen Silfra Spalte oder in Floridas Ginnie Springs. Ein Beruf für echte Abenteurer!

Young woman swimming with mask snorkeling

Reiseleiter

Ihr redet gern und liebt es zu reisen? Dann ist ein Job als Reiseleiter genau das Richtige für euch! Stellt euch vor, ihr könntet regelmäßig in eure Lieblingsstädte reisen und eure Insider Tipps an andere weitergeben. So seid ihr immer auf Zack und könnt dabei auch noch andere inspirieren – klingt doch cool, oder?

Als Reiseleiter um die Welt

Dafür solltet ihr aber mindestens zwei Fremdsprachen beherrschen und euch in euren jeweiligen Wunschländern gut auskennen. Es gibt viele Reiseveranstalter, die regelmäßig nach Reiseleitern suchen. Ihr könnt euch also bei großen Unternehmen wie Thomas Cook, Tui oder EF erkundigen, ob es freie Stellen gibt. In Österreich gibt es sogar eine eigene Reiseleiter Akademie, wo professionelle Kurse angeboten werden.

camels-caravan-going-in-sahara-desert-in-tunisia-africa-shutterstock_425660962-2

Geologe

Geologen haben das wohl coolste Büro von allen. Um Steine, Erdschichten und Vulkane zu untersuchen, reisen sie an die interessantesten Orte und verbringen dort meist mehrere Wochen. Schon im Studium kommt ihr so zu tollen Reisezielen: IslandSan Francisco und die Galapagosinseln sind dabei nur ein paar der Destinationen.

Ein abwechslungsreicher Beruf

Dafür solltet ihr euch natürlich für Bodenkultur interessieren und kein Problem damit haben, euch auch mal schmutzig zu machen. Doch so habt ihr den perfekten Ausgleich zwischen Büroarbeit und körperlicher Arbeit – erst sammelt ihr vor Ort Proben und dann erforscht ihr diese im Labor. So wird euch bestimmt nicht langweilig! Falls ihr gerne als Wissenschaftler arbeiten wollt, solltet ihr ein Geologie Studium in Betracht ziehen.

antelope-canyon-shutterstock_229304368

Diplomat

Als Diplomat steht das „Verreisen für lange Zeit“ schon in der Berufsbeschreibung. Meist verbringt ihr mit euren Familien vier Jahre an einem Ort, dann kommt ihr in ein neues Land. Großer Vorteil: Ihr könnt eure Familie mitnehmen und zusammen die spannende Zeit im Ausland erleben. Und zusätzlich lernt ihr die Fremdsprachen ganz nebenbei.

Alle paar Jahre ein neues Land

Natürlich hat das Vor- und Nachteile, schließlich ist es nicht leicht, sich alle paar Jahre an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Aber dafür lernt ihr unglaublich viel und fördert natürlich auch den persönlichen Wachstum. Wenn ihr euch für die Ausbildung zum Diplomaten bewerben wollt, müsst ihr bereits über einen Hochschulabschluss verfügen. Im Rahmen eines Aufnahmetests wird dann festgestellt, ob ihr für den 14-monatigen Vorbereitungsdienst geeignet seid.

geschaeftsmann-istock_000054623686_medium

Reiseblogger

Ihr wollt als Reiseblogger euer Geld verdienen? Dann müsst ihr euch erstmal eine gute Reichweite aufbauen. Also heißt es erstmal das vorhandene Material von euren bisherigen Reisen zu sammeln und zu veröffentlichen. Schreibt über eure Erfahrungen, postet schöne Reisefotos auf euren Social Media Kanälen und interagiert mit eurer Community. Ihr solltet das aber nicht unterschätzen, denn ein guter Blog muss gepflegt werden.

Traumjob Reiseblogger

Ganz wichtig sind dabei qualitative Fotos und natürlich ein interessanter Text – teilt eure persönlichen Geheimtipps und Erfahrungen mit den Lesern. 0815 Touri-Tipps findet man überall im Internet – werdet kreativ und versucht eine eigene Note hineinzubringen. Falls ihr keinen persönlichen Blog betreiben wollt, könnt ihr natürlich auch für einen arbeiten. Mittlerweile gibt es viele größere Reiseblogs, die ihre Mitarbeiter auf Reisen schicken.

shutterstock_1006574452-1

Wenn ihr Reisen und Arbeit verbinden wollt, sind diese 10 Jobs einfach ideal für euch! Egal ob als Reiseleiter, Diplomat oder als Sprachlehrer – so könnt ihr neue Länder entdecken und dabei auch noch Geld verdienen. Falls ihr keinen Beruf habt, den ihr mit Reisen verbinden könnt, könnt ihr natürlich einfach privat Urlaub machen.

Urlaub buchen

Für euch ausgewählt