Ihr sehnt euch nach einer kurzen Pause vom Alltag und wollt mal wieder ein kleines Abenteuer erleben? Dann ist ein Roadtrip genau das Richtige für euch! Steigt ins Auto und entdeckt die schönsten Ecken in Österreich – und glaubt mir, da gibt es so einiges zu entdecken. Ich habe mal ein bisschen recherchiert und für euch die schönsten Roadtrip Routen in Österreich zusammengestellt. Manchmal muss man gar nicht weit reisen, um mal abzuschalten und die Batterien neu aufzuladen.

shutterstock_517237099

Von Salzburg nach Wien

Wenn ihr Lust auf einen eher romantischen Roadtrip habt, solltet ihr euch die Route von Salzburg nach Wien vornehmen. Auf dem Weg erwarten euch viele tolle Sehenswürdigkeiten und schöne Plätze, wo ihr die Zweisamkeit genießen könnt. Die Route führt über Salzburg, Bad Ischl, Gmunden und Steyr nach Wien. Entdeckt den wunderschönen Mondsee, spaziert durch die niedliche Altstadt von St. Wolfgang und besucht die Schallaburg – langweilig wird diese Route bestimmt nicht! In der Hauptstadt angekommen, könnt ihr eine Runde mit dem Riesenrad fahren und euch eine leckere Sachertorte gönnen. Um dem Verkehr auf der Westautobahn zu entgehen solltet ihr bei dieser Route auf die Bundesstraßen ausweichen.

Von Zell am See zum Bodensee

Die nächste Route dürfte besonders Naturliebhabern zusagen, denn während der Fahrt könnt ihr einige der schönsten Seen und Flüsse Österreichs bewundern und die traumhafte Natur genießen. Eure Reise beginnt in Zell am See bei den Krimmler Wasserfällen, führt über den Gerlos-Pass ins Zillertal und weiter zum Achensee. Euch erwarten beeindruckende Landschaften, die an die Fjorde in Norwegen erinnern – nicht umsonst wird die Gegend auch als „Norwegen der Alpen“ bezeichnet. Von dort geht’s weiter nach Innsbruck, wo ihr euch unter anderem das berühmte Goldene Dachl ansehen könnt. Euer letzter Stop ist der wunderschöne Bodensee, wo ihr ein paar erholsame Tage verbringen könnt.

Von Lienz nach Graz

Für alle, die den Süden des Landes erkunden wollen, empfehle ich einen Roadtrip von Lienz nach Graz. Auf dieser Route könnt ihr die schönsten Ecken in Osttirol, Kärnten und der Steiermark entdecken. Ihr startet in Lienz und folgt der Drau bis nach Kärnten. Auf dem Weg solltet ihr unbedingt einen Stopp im Wassererlebnispark Galitzenklamm einlegen. Von dort geht’s weiter zum unverwechselbaren Weissensee, wo ihr beispielsweise ein Picknick machen könnt. Macht es euch aber nicht zu gemütlich, denn es warten noch weitere bekannte Kärntner Seen auf euch. Die Route führt euch an den Millstättersee, den Ossiachersee und an den Wörthersee. Nach ein paar entspannten Tagen an einigen der schönsten Seen Österreichs, darf natürlich auch ein Aufenthalt in Klagenfurt nicht fehlen. Der letzte Stopp eures Roadtrips ist Graz, wo ihr Sehenswürdigkeiten wie den Uhrturm und das Kunsthaus entdecken könnt.

Von Graz nach Salzburg

Die nächste Route, die ich euch ans Herz legen möchte, führt einfach mal quer durchs Land. Von Graz geht es für euch über Leoben und Windischgarsten nach St. Gilgen. Die kleine Gemeinde am Wolfgangsee verzaubert mit seiner authentischen Amosphäre und ist besonders im Winter einen Besuch wert. Von dort geht es weiter nach Salzburg, wo ihr zahlreiche Sehenswürdigkeiten bewundern könnt. Dieser Roadtrip ist an nur einem Tag zu schaffen aber wenn ihr es gemütlich angehen wollt, könnt ihr natürlich auch ein paar Tage in den jeweiligen Orten übernachten und die Reise verlängern.

Von Wien nach Melk

Die Route von Wien nach Melk eignet sich perfekt für einen kurzen Tagestrip. Entdeckt Krems an der Donau, den Stift Melk und die kleine Gemeinde Mautern. Ihr könnt auch einen Stop in Willendorf einlegen, wo übrigens auch die berühmte Venusfigur entdeckt wurde. Die Wachau Runde ist besonders im Frühling empfehlenswert, dann könnt ihr nämlich die zahlreichen blühenden Gärten bewundern. Zudem ist da noch keine Tourismus Saison und ihr könnt eure Ruhe genießen.

Großglockner Hochalpenstraße

Wer die Großglockner Hochalpenstraße entlangfährt wird mit besonders schönen Aussichten belohnt. Die Strecke, die bei Radfahrern sehr beliebt ist, ist mit dem Auto sehr leicht zu befahren und bietet viele Highlights. Macht unbedingt halt bei den verschiedenen Aussichtspunkten, die tollen Blick auf die umliegenden Berge bieten – glaubt mir ihr werdet es nicht bereuen. Die Straße ist aber erst ab Anfang Mai befahrbar, deswegen solltet ihr euch im Vorhinein im Internet informieren, ob eine Fahrt schon möglich ist. Für Pkw zahlt ihr dabei 35,50€, Motorradfahrer müssen nur 25,50€ zahlen.