Das holländische Venedig – so nennen die Niederländer das kleine Dörfchen Giethoorn in der Provinz Overijssel. Reetgedeckte Häuser, wunderschöne, gepflegte Vorgärten, kleine Kanäle, Trauerweiden, die sich sanft im Wind wiegen – willkommen im romantischsten Dörfchen der Niederlande.

In den Niederlanden gibt es so einige malerische Städte mit romantischen Grachten und kleinen Häusern. Doch das kleine Dörfchen Giethoorn in der Provinz Overijssel ist wohl der Inbegriff von Romantik. Kleine Kanäle, bunte Vorgärten und Backsteinhäuser wohin das Auge reicht – hier fühlt man sich wie in einem nostalgischen Film. An diesem außergewöhnlichen Ort gibt es nicht mal Straßen – wer von A nach B kommen will, muss einfach in sein Boot steigen und lospaddeln.

giethoorn_262603463
Foto: Littleoam/Shutterstock.com

Giethoorn – Das holländische Venedig

Dieser Ort ist einfach der perfekte Ausgleich zum hektischen Stadtleben – in Giethoorn gibt es weder Autos noch Straßen! Wer sich hier fortbewegen will, schnappt sich ein Boot und paddelt über den 8 Kilometer langen Kanal durchs Dorf. Mehr als 180 Brücken und zahlreiche kleine Grachten machen das kleine Dörfchen mit 2600 Einwohnern zu einem tollen Ort der Ruhe. Hinter Trauerweiden und inmitten schöner Gärten findet man hier alte Farmhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die zum Großteil aufwendig restauriert wurden. Alte Zeitungsartikel belegen, dass die Grachten schon vor über 100 Jahren zum Transport von Menschen und Tieren diente.

Zeitungsartikel-Overijssel-585×389
Foto: De Aarde en haar Volken – 1900

Bootstour durch das Dorf

Warum aber ist dieses Dorf autofrei und was hat es mit den vielen Kanälen auf sich? Die kleine Stadt am Nationalpark Weerribben-Wieden liegt direkt neben einem Sumpfgebiet. Die Grachten, die heute für den täglichen Bootsverkehr genutzt werden, wurden vor vielen Jahren für den Transport des Torfs aus dem Sumpf gegraben. So konnte das beliebte Brenn-Material dann schnell und unkompliziert in die Haushalte oder sogar bis über die Grenzen der Provinz Overijssel hinaus transportiert werden.

Den besten Überblick über die Kanäle und die hübschen Reetdach-Häuser bekommt ihr bei einer geführten Tour. Wer allerdings lieber unabhängig ist, kann sich auch elektrische Boote leihen und selbst durch die Grachten schippern.

Mietet euch ein niedliches Baumhaus in Giethoorn

Habt ihr Lust bekommen, mal nach Giethoorn zu reisen? Dann habe ich hier eine tolle Unterkunft für euch. Auf Airbnb könnt ihr ganze Häuser direkt am Kanal buchen und das schon für nur 29€ pro Person und Nacht. Das wäre doch mal ein Urlaub der anderen Art oder? Fern von der Großstadt Hektik im idyllischen Örtchen Giethoorn. Ihr könnt euch kostenlos Fahrräder und Kanus ausborgen um die Gegend zu erkunden. Neben süßen zwei Sterne Restaurants findet ihr auch tolle Wanderwege. Falls ihr euch dann doch nach etwas Action sehnt, könnt ihr auch einen Abstecher nach Amsterdam machen. Die niederländische Hauptstadt befindet sich nur 75 Minuten von Giethoorn entfernt. In meinem Reisemagazin Artikel findet ihr tolle Tipps für euren Amsterdam Trip.

Alternativ kann ich euch auch die hübschen Hotels ans Herz legen, die ebenfalls wunderschön gelegen, keineswegs überteuert und manchmal sogar direkt mit einem schicken Restaurant ausgestattet sind. Besonders beliebt ist zum Beispiel das Hotel de Harmonie Giethoorn, das De Kruumte oder auch das Hotel Restaurant de Pergola. Ihr habt die Qual der Wahl! Ein unvergesslicher Trip wird es so oder so, ganz egal, für welche der Unterkünfte oder auch für welche Jahreszeit ihr euch entscheidet.

Wäre das nichts für einen spontanen Kurztrip? Fahrräder und Kanus könnt ihr euch in den meisten Fällen auch ausleihen, und in der direkten Umgebung gibt es tolle Wanderwege und außerdem angesagte zwei Sterne-Restaurants. Diese charmante Kleinstadt sollte auf jeder Bucketlist stehen!