Eine Pension ist ein Beherbergungsbetrieb, der einem Hotel ähnelt. Diese Unterkunft ist auf einen Aufenthalt von mehreren Tagen und Nächten ausgelegt. Die Zimmeranzahl ist überschaubar und die zusätzlichen Dienstleistungen sind eingeschränkt. In der Regel befinden sich Pensionen in privater Hand und gehören keinen Ketten an. Was eine Pension exakt ausmacht sowie die Unterschiede zu einem Hotel, erkläre ich euch jetzt.

Was ist eine Pension und was sind die Unterschiede zu einem Hotel?

Sucht ihr eine günstige Alternative zu einem Hotel für euren Urlaub, trefft ihr mit einer Pension die richtige Wahl. Des Weiteren ist diese Unterkunftsart bestens für Urlauber geeignet, die gerne in familiärer Atmosphäre auf Zeit wohnen. Insgesamt ähnelt eine Pension stark einem kleinen Hotel, aber es gibt ein paar Unterschiede bezüglich der Serviceleistungen und der Ausstattung.

Ein Charakteristikum dieser Unterkunftsart ist die geringe Anzahl der Zimmer. Pensionen befinden sich beispelsweise in einem kleinen Gebäude oder in einem Teil eines Gebäudes. Oftmals befinden sich die hotelähnlichen Unterkünfte in Wohnhäusern. Häufig wohnt sogar der Betreiber im selben Gebäude wie die Gäste. Hotels, abhängig von ihrer Größe, nehmen große Gebäude und ganze Komplexe ein.

Ein weiterer wichtiger Unterschied zu Hotels: Der Service und die Dienstleistungen sind in Pensionen auf ein Minimum reduziert. Viele Hotels bieten eine Rezeption, teilweise mit 24 Stunden Service, an. Diese gibt es in privatgeführten Pensionen nicht. Des Weiteren gehört ausschließlich das Frühstück zu den angebotenen Speisen und Mahlzeiten. Pensionen verfügen in der Regel über keine beziehungsweise eine kleine Küche. Daraus resultiert das eingeschränkte Angebot weiterer Mahlzeiten. Das Frühstück ist ausschließlich den Hausgästen vorbehalten und es können keine Gäste von außerhalb das Angebot wahrnehmen. Zum Vergleich: Viele Hotels haben eine große Küche sowie ein Restaurant. Die angebotenen Speisen sind nicht ausschließlich für die Hotelgäste, auch andere Gäste können sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Ein weiterer Unterschied ist die Anzahl der Angestellten. In Hotels, abhängig von der Größe, kümmert sich viel Personal um die einzelnen Bereiche. Da in der Regel Privatpersonen Pensionen führen, gehören sie keinen großen Ketten oder Unternehmen an. Viele Pensionen verfügen über wenig oder kein Personal. In vielen Unterkünften dieser Art kümmert sich der Betreiber um alles, was anfällt. Hieraus ergibt sich der einfache Service und die wenigen zusätzlichen Leistungen. Insgesamt konzentriert sich der Service in Pensionen auf die Zimmerreinigung und das inkludierte Frühstück. Damit liegt der Standard unter dem von Hotels. Daraus ergibt sich wiederum ein günstigerer Preis für einen Aufenthalt.

Auch die Zimmerausstattung in Hotels und Pensionen kann stark voneinander abweichen. Die Pensions-Zimmer sind simpel und weniger luxuriös eingerichtet. In vielen Hotelzimmern gehören ein Fernseher, eine Minibar, zusätzliche Sitzmöglichkeiten wie Sessel und Sofa, und vieles mehr zur Grundausstattung. Das ist in den meisten Pensionen nicht der Fall. Hier beschränkt sich alles auf die praktische Einrichtung.

Auch hinsichtlich der Lage gibt es Unterschiede zwischen Hotels und Pensionen. In Tourismushochburgen ballen sich viele Hotels inmitten der Zentren. Aufgrund der hohen Dichte an zentralen Hotels, finden viele Pensionen ihren Platz in den Vororten und an den Stadträndern beliebter Reiseziele. Vor allem in ländlicher und ruhiger Umgebung findet ihr die hotelähnlichen Unterkünfte.

Alternativen zur Pension

Suchen

Ich helfe dir, eine passende Reise herauszufiltern.

Direkt zur erweiterten Suche