Kennt ihr schon die Stadt Porec in Kroatien? Ich stelle euch den charmanten Urlaubsort mit seiner malerischen Altstadt und seinen vielfältigen Ausflugszielen in diesem Artikel genauer vor. Bereit?

In Porec an der wunderschönen Adriaküste kommen sowohl Fans der schönen Strände als auch Kulturinteressierte voll auf ihre Kosten. Die kroatische Stadt vereint das Beste aus beiden Welten und wird euch im Urlaub garantiert mit tollen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten überraschen. Ihr möchtet mehr erfahren? In diesem Artikel lest ihr alles, was ihr über Porec wissen müsst!

Bezauberndes Porec

Überblick | Anreise & Unterkunft

Aktivitäten in Porec | Essen & Trinken

Porec Angebote

Atemberaubend-bunten-Blumen-und-promenade-Porec-Istrien-region-Kroatien-Europa-iStock-493269222

Was Porec ausmacht

Die Stadt Porec befindet sich auf der Halbinsel Istrien im wunderschönen Norden Kroatiens. Sie ist am Adriatischen Meer gelegen und bietet daher einen direkten Zugang zum herrlichen glasklaren Wasser. Hier findet ihr eine malerische Altstadt mit kleinen Gassen und Plätzen mit Kopfsteinpflaster sowie einen Hafen mit Uferpromenade.

Porec To-do-Liste

  • Altstadt-Rundgang
  • Kaffee am Hafen trinken
  • in einer traditionellen Konoba essen
  • Trüffel probieren
  • gutes Olivenöl als Souvenir kaufen
  • Euphrasius-Basilika besuchen
  • an einem der schönen Strände baden
  • Baredine Grotte besichtigen

Dass die Stadt zur Zeit der Römer entstand, ist hier an jeder Ecke zu sehen – auch die heutige Straßenaufteilung ist noch charakteristisch für diese Zeit. Die Straßen tragen Namen wie Decumanus und Cardo Maximus. Porec wurde jedoch nicht nur durch die Römer beherrscht und geprägt, sondern auch durch die Ostgoten, Franken, Slawen, Venezianer, Österreicher, Franzosen und Italiener – die Stadt hat also eine sehr spannende Geschichte, die ihr euch bei einer Stadtführung unbedingt näher erklären lassen solltet.

Das Stadtgebiet liegt auf einem kleinen Zipfel, dem die Insel Sveti Nikola vorgelagert ist. Es gibt hier viel zu entdecken, sodass euch garantiert nicht langweilig wird: Neben den Sehenswürdigkeiten und Stränden gibt es zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, Sportevents, Konzerte, ein buntes Nachtleben, verschiedenste Feste und natürlich viele Lokalitäten. Die Menschen sind sehr gastfreundlich und zeigen euch gerne die besten Spots ihrer schönen Stadt. Der Mix aus Altstadt, Kultur, Stränden und Pinienwäldern macht das einzigartige Flair von Porec aus!

Aerial-shot-of-the-Croatian-town-of-Porec.-The-town-of-Porec-is-almost-2000-years-old-and-is-set-around-a-harbour-protected-from-the-sea-by-the-small-island-of-Sveti-Nikola.-shutterstock_1046025004

Anreise & Unterkunft

Kroatien gehört zur EU, sodass ihr unkompliziert einreisen könnt. Beachtet jedoch, dass dort nicht mit dem Euro bezahlt wird, sondern mit der kroatischen Kuna (HRK).

Guru Tipp:

Macht doch bei der Anreise mit dem Auto einen Zwischenstopp in der sehenswerten italienischen Stadt Triest oder in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Es lohnt sich!

  • Anreise: Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um nach Porec zu reisen. Mit dem Flugzeug könnt ihr bequem zum Flughafen Pula fliegen – günstige Flüge gibt es zum Beispiel ab Wien schon ab 100€. Doch auch die Anreise mit dem Auto ist sehr beliebt – von Wien dauert es gerade mal etwa sechs Stunden. Von einer Busreise rate ich euch hingegen ab, denn das ist erfahrungsgemäß sehr beschwerlich und dauert deutlich länger als die eigene Anreise mit dem Auto.
  • Unterkünfte: Ob Hotel, Resort oder Apartment – bei der Unterbringung habt ihr die freie Wahl. Es gibt zahlreiche Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Campingplätze, ganze Feriensiedlungen und natürlich Hotels. Besonders beliebt sind die Unterkünfte von Valamar, die ihr auch in anderen kroatischen Orten findet. Stöbert doch mal auf meiner Webseite – da ist bestimmt etwas Passendes für euch dabei!

 

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Porec

Porec ist eine lebendige Hafenstadt, in der garantiert jeder Besucher auf seine Kosten kommt. Ich habe für euch die besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten aufgelistet, damit ihr in eurem Kroatien Urlaub direkt durchstarten könnt.

Porec-Kroatien.-Antike-Haeuser-in-der-Altstadt-iStock-1022739126

Kleine Gassen laden zum Bummeln ein

Die kleinen Gassen und Plätze von Porec laden zum Schlendern und Verweilen ein. Man spaziert über Kopfsteinpflaster und kann hier und da in verwinkelte Nebenstraßen abbiegen. Die Hauptgasse trägt den Namen Ul. Decumanus und zieht sich durch die ganze Altstadt. Rechts und links erstrecken sich kleine Cafés, Souvenirläden, Juweliere, Boutiquen und Eisdielen. Legt doch zwischendurch einen kleinen Stopp ein und gönnt euch ein erfrischendes Eis! Empfehlen kann ich euch zum Beispiel die Eisbecher in der Gelateria Fontana. Gut gestärkt geht es dann mit dem Sightseeing weiter. In der Strada Granda Decumana befinden sich nämlich auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Porec.

Am Hafen kann man Segelboote und Yachten beobachten

Der Hauptplatz ist der Platz Slobode oder auch Freiheitsplatz genannt, auf dem sich die Kirche Gospe od Andela befindet. Der Platz ist der ideale Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang und dient zahlreichen Veranstaltungen als Austragungsort. Ebenfalls sehenswert ist der Marafor Platz, auf dem noch Reste des Neptuntempels zu finden sind. Flaniert unbedingt an der Promenade am Hafen entlang, wo ihr die vielen Segelboote und Yachten beobachten könnt.

Porec-iStock-1009490220

Eine beeindruckende Basilika

An der Euphrasius-Basilika müsst ihr unbedingt Halt machen. Sie wurde im 6. Jahrhundert errichtet und sieht heute noch fast genauso beeindruckend aus wie bei ihrer Erbauung. Ihren Namen verdankt die Basilika übrigens dem Bischof Euphrasius von Porec.

Wenn ihr den Innenraum betretet, werdet ihr überwältigt sein: Der Altarraum hat wunderschöne Wand- und Deckengemälde aus Mosaiken, der Mittelgang ist mit Säulen gesäumt. Die Basilika ist ein Paradebeispiel byzantinischer Kunst. Besucht ebenfalls das Atrium, den Bischofspalast und bestaunt die vielen Überbleibsel aus früherer Zeit. Da ist es doch wirklich kein Wunder, dass die Euphrasius-Basilika 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, oder?

St..-Euphasius-iStock-528609344

Auf den Spuren der Türme

Eine Küstenstadt wie Porec hatte früher natürlich auch Stadtmauern und Türme, um Feinde zu erspähen und abzuwehren. Von ursprünglich elf Türmen sind noch drei mehr oder weniger gut erhalten.

Von den ursprünglich elf Türmen sind noch drei erhalten

Der Fünfeckige Turm lässt sich bei einem Stadtrundgang leicht am venezianischen Löwen an der Fassade erkennen . Dieser stammt noch aus der Zeit, als Istrien zur Republik Venedig gehörte und ist in Richtung Meer gebaut. Interessant ist, dass an dieser Stelle drei unterschiedliche Türme übereinander gebaut wurden: ein antiker Turm, dann ein mittelalterlicher Turm und 1447 dann der heutige Turm. Sehenswert ist auch der Runde Turm, der 1474 erbaut wurde und heute eine Bar mit Terrasse beherbergt. Man erkennt noch deutlich die Mauerfenster für Gewehre und Kanonen. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Insel Sveti Nikola und auf den schönen Hafen von Porec.

Vom Nördlichen Turm ist nur noch eine Ruine übrig, aber nach einigen Forschungsarbeiten soll auch dieser Turm restauriert werden. Er ist 1473 entstanden und mit einem Teil der noch erhaltenen Stadtmauer verbunden.

Porec-Kroatien-iStock-472596042

Aktiv in Porec

Wenn ihr im Urlaub Action sucht oder gerne am und im Wasser seid, ist Porec das perfekte Ziel! In ganz Istrien gibt es zum Beispiel gut ausgebaute Fahrradstrecken, auf denen ihr eine kleine Radtour unternehmen könnt. Das Ausleihen von Fahrrädern ist in Porec übrigens kein Problem: Bei Anbietern wie Poreč Bike Share oder nextbike könnt ihr euch bereits ab zehn Kuna pro Stunde auf den Sattel schwingen.

In Porec und Umgebung gibt es außerdem zahlreiche Möglichkeiten zu wandern oder zu klettern. Empfehlen kann ich euch zum Beispiel einen Spaziergang nach Plava Laguna. Der idyllische, etwa drei Kilometer lange Weg verläuft entlang des Wassers und ist daher besonders reizvoll.

Guru Tipp:

Seit einigen Jahren findet im August in der Nähe von Porec, in der kleinen Gemeinde Tar-Vabriga, das beliebte Wassermelonen-Fest statt. Dort gibt es dann unzählige Wassermelonen und sogar einen Schnell-Ess-Wettbewerb.

Die Unterwasserwelt fasziniert mit Riffen, Unterwasserhöhlen und versunkenen Schiffswracks. Erkundigt euch bei Tauchschulen wie dem Diving center Porec oder dem Blue Lagoon Diving Center, um sie auf einem Tauchgang selbst zu entdecken. Außerdem könnt ihr euch jede Art von Boot mieten, ihr könnt Windsurfen, Jet Ski fahren und Angeln. Für noch mehr Wasserspaß besucht einfach den Aquacolors Wasserpark, der mit seinen zahlreichen Rutschen, Pools und Spielplätzen zu spaßigen Tagen mit der ganzen Familie einlädt.

EDITORIAL-ONLY-Heiko-Kueverling.-bathing-tourists-on-the-beach-of-Porec-in-Croatia.-In-the-background-the-old-town.-shutterstock_1185319534
Foto: Heiko Kueverling/ Shutterstock.com

Faszinierende Tropfsteinhöhle

Wenn ihr einmal in der Gegend um Porec seid, dann solltet ihr unbedingt einen Abstecher in die nicht weit entfernte Grotte Baredine unternehmen.

Gut zu wissen:

Achtet bei einem Besuch der Höhle auf das richtige Schuhwerk! Die Treppen sind sehr steil und es kann rutschig werden. Da die Temperatur dort unten nur ca. 14 Grad beträgt, solltet ihr außerdem an eine Jacke denken!

Sie liegt im kleinen Ort Nova Vas und ist gut zu erreichen. Es erwartet euch eine einzigartige Tropfsteinhöhle, die euch garantiert in Erinnerung bleibt. In den Sommermonaten starten die geführten Besichtigungen in deutscher Sprache alle 30 Minuten, bei denen ihr die fünf Säle der Höhle gemeinsam mit einem Guide erkunden könnt. Der Eintritt kostet 75 Kuna für Erwachsene und 45 Kuna für Kinder. Erst steigt ihr über eine schmale Treppe knapp 60 Meter hinab in die Tiefe – vorbei an beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten. Ganze 300 Meter tief könnt ihr in die Höhle hineingehen und dabei sogar mit etwas Glück die seltenen Grottenolme beobachten. Die – zugegeben – nicht sehr hübschen Tierchen leben eigentlich in einem tiefen Höhlensee innerhalb der Grotte, doch einige Grottenolme statten den begehbaren Höhlen immer mal wieder einen Besuch ab. Wenn ihr dort seid, dann grüßt den Grottenolm Bianca von mir – vielleicht erinnert sie sich noch an meinen Besuch.

The-stalactite-cave-Jama-Baredine-in-Nova-Vas-Porec-Istria-Croatia-Europe-shutterstock_1329362480

Porec kulinarisch

Die Region um Porec hat kulinarisch viel zu bieten. Das Land ist sehr fruchtbar, weshalb viel Obst und Gemüse angebaut wird. Möchtet ihr die leckersten Speisen genießen, dann besucht am besten die landestypischen Konobas. Das sind kleine, gemütliche Restaurants, in denen euch kroatische Speisen serviert werden.

In ganz Istrien wird guter Wein wie der istrische Malvasia angebaut und hochwertiges Olivenöl produziert. Wenn ihr also nach einem schmackhaften Souvenir für eure Liebsten sucht, sind Wein und Olivenöl die richtige Wahl. Eine Besonderheit Istriens ist außerdem das hohe Trüffel-Vorkommen, das den optimalen Wachstumsbedingungen zu verdanken ist.

Typisch kroatische Küche

In der Konoba Aba kommt ihr in den Genuss von traditionellen istrischen Gerichten, die mit verschiedenen Meeresfrüchten, Fisch, Fleisch und natürlich mit den typischen Trüffeln daherkommen.

Durch die Lage am Meer werdet ihr in Porec zudem täglich mit frischem Fisch und Meeresfrüchten versorgt, die in den hiesigen Restaurants fangfrisch auf dem Grill zubereitet und mit lecker gewürztem Gemüse serviert werden. Wer Lust hat, kann in Porec außerdem vorzügliche Tintenfisch Gerichte bestellen. Lecker!

Wer Kroatien kennt, der weiß, dass auch Fleischliebhaber hier nicht zu kurz kommen. Das ist natürlich in Porec nicht anders. Neben dem berühmten istrischen Rohschinken bekommt ihr in den Restaurants schmackhafte Grillgerichte aller Art. Fans der deftigen Küche dürfen sich die saftigen Cevapcici keinesfalls entgehen lassen.

Cevapcici, balkanian grilled meat sausages with fries and yogurt dip.

Als Nachtisch solltet ihr euch ein Gericht mit dem besonderen istrischen Honig bestellen. Von diesem gibt es zahlreiche Sorten, die mit Mandeln, Linden, Salbei oder Kastanien hergestellt werden. Verarbeitet wird er zum Beispiel in Schnaps oder Kuchen. Diese istrischen Leckereien könnt ihr auch gut auf dem Markt in Porec kaufen.

Einen kleinen Tipp habe ich abschließend noch für euch: Wenn ihr bei eurem Stadtrundgang durch Porec nur einen Kaffee trinken oder abends einen Cocktail genießen wollt, dann empfehle ich euch die Bar Epoca. Sie liegt am malerischen Hafen, sodass ihr einen herrlichen Blick auf das türkisblaue Wasser habt.

Muscheln-und-Garnelen-in-Tomatensauce-mit-Petersilie-garniert-iStock-918247550

Porec hat viel zu bieten

Porec hat ganz schön was zu bieten, findet ihr nicht auch? Die malerische Altstadt lockt mit tollen Sehenswürdigkeiten und einem einzigartigen Flair – die optimalen Bedingungen für einen gelungenen Urlaub! Ihr möchtet der kroatischen Hafenstadt nun selbst einen Besuch abstatten? Dann stöbert doch mal in meinen Porec Angeboten und lasst euch inspirieren!

Porec Angebote

Entdeckt Kroatien!